WM-Zweiter Alonso: Harte Schale, rotes Herz

DPASebastian Vettel feiert den WM-Hattrick - aber ist er auch der beste Fahrer? Viele halten Fernando Alonso für den fähigsten Piloten, der Spanier hat nur ein Problem: Sein Ferrari war auch in dieser Saison zu langsam.

Fernando Alonso: Im Ferrari reichte es wieder nur zum zweiten WM-Platz - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Hat er V3ttel gratuliert?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sebastian Vettel feiert den WM-Hattrick - aber ist er auch der beste Fahrer? Viele halten Fernando Alonso für den komplettesten Piloten, der Spanier hat nur ein Problem: Sein Ferrari war auch in dieser Saison zu langsam.

    Fernando Alonso: Im Ferrari reichte es wieder nur zum zweiten WM-Platz - SPIEGEL ONLINE
    Im TV war nichts davon zu sehen....Und er hatte es zuvor öffentlich versprochen: "Wenn Seb gewinnt, gratuliere ich ihm".
  2. #2

    Respekt Alonso - aber

    Nachdem alle Tricks und Psychospielchen versagt haben, die Ferrari mal wieder nicht sympathischer gemacht haben, muss man trotzdem zustimmen, das Alonso ein toller Rennfahrer ist. Er macht kaum eigene Fehler und ist immer da, wenn es was zu erben gibt.
    Was bei Alonso fehlt ist neben aller Verbissenheit ein weinig Respekt für die Leistung der Gegner. Beim Interview auf dem Podest hätte ihm schonmal ein Glückwunsch für den neuen Weltmeister herausrutschen können.
    Alonso muss fürchten, dass sich Vettel diese Saison, gerade in den letzten Rennen, immer mehr in seine Richtung entwickelt: Kampfgeist und Nervenstärke, eine Aufholjagd aus schlechter Position (in der WM und in einigen Rennen).
    Was dann bleibt, ist die menschliche Sympathie, die Vettel mehr anspricht als der oft griesgrämige und teils arrogante Spanier.
  3. #3

    Na ja...

    ..zu einem komletter Fahrer gehört nicht nur das schnell fahren, sondern auch gemeinsam mit den Technikern das Auto zu verbessern. Und da ist Alonso eben nicht der Beste. Michael Schuhmacher hat es verstanden ein Auto gemeinsam mit einem Team zu verbessern, Alonso setzt darauf, dass ihm ein schnelles Auto dahin gestellt wird.
  4. #4

    Vettel besser als Alonso

    ich als ein Pole, der sehr Alonso mag, und den Vettel nicht so sehr(zu Arrogant) muss zugeben

    Vettel hat gezeigt dass er, vielleicht nicht der besserer Fahrer ist, aber er kann besser seine nerven kontrollieren.
    Alsnso machte zu vielle Fehler. Massa war sogar besser, als er in Sau Paulo.

    Wurden die beiden in Red Bull sitzen, wurde sowieso Vettel gewinnen.
    Ich glaub nicht das der Ferrari von Alonso so unterlegen ist, zu allem Weber auch schlechter fahrt also Vettel.

    Glückwunsch Vettel

    auf ein Spanendes Seasion 2013 - diese War suuper Spannend!
  5. #5

    optional

    1. Ein guter Fahrer verbessert sein Auto. Hier scheint Vettel besser zu sein, seine Kommunikation mit dem Team ist wohl fruchtbarer.

    2. Ein fairer Fahrer hätte dem Weltmeister in der ersten Stellungnahme auch gratuliert. Dass sich Alonso zu einer solchen Geste nicht durchringen konnte, zeigt seinen Charakter.

    3. Ob der Ferrari wirklich schlechter war, kann kein mensch so wirklich beurteilen. Vieleicht waren Massa und Alonso einfach schlechter als Vettel und Webber. Das könnte man nur wirklich rausfinden, wenn mal die fahrzeuge gewechselt würden.
  6. #6

    optional

    1. Ein guter Fahrer verbessert sein Auto. Hier scheint Vettel besser zu sein, seine Kommunikation mit dem Team ist wohl fruchtbarer.

    2. Ein fairer Fahrer hätte dem Weltmeister in der ersten Stellungnahme auch gratuliert. Dass sich Alonso zu einer solchen Geste nicht durchringen konnte, zeigt seinen Charakter.

    3. Ob der Ferrari wirklich schlechter war, kann kein mensch so wirklich beurteilen. Vieleicht waren Massa und Alonso einfach schlechter als Vettel und Webber. Das könnte man nur wirklich rausfinden, wenn mal die fahrzeuge gewechselt würden.
  7. #7

    Ich verstehe die Frage nicht.....

    Alonso der bessere Fahrer??? Ich erinnere an den Einstieg von Sebastian Vettel bei Torro Rosso, er hat SOFORT Rennen gewonnen, die ganze F1 Welt völlig auf den Kopf gestellt und das mit einer Seifenkiste! Keiner vor Ihm und keiner nach Ihm hat diese Leistung in einem mittelmäßigen Auto vollbracht. Mit welchen Teams ist den Hr. Alonso Weltmeister geworden? Mit über Jahre perfekt eingespielten Teams - an Aufbauarbeit hat er überhaupt nichts geleistet, sich immer schön ins gemachte Nest gesetzt. Und wenn es nicht so gelaufen ist wie er wünscht spielt er die beleidigte Leberwurst und immer nur die Anderen sind Schuld.... So auch geschehen gestern - man höre sich sein Interview direkt nach dem Rennen genau an! Er ist bestimmt ein guter Sportler - zur Klasse und zur Fairness eines Sebastian Vettel fehlt aber Einiges..... Hr. Vettel wird der Welt noch Einiges an richtig guten Rennen zeigen und wenn überhaupt jemand das Zeug hat M. Schuhmachers Rekord zu brechen dann wohl er.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sebastian Vettel feiert den WM-Hattrick - aber ist er auch der beste Fahrer? Viele halten Fernando Alonso für den komplettesten Piloten, der Spanier hat nur ein Problem: Sein Ferrari war auch in dieser Saison zu langsam.

    Fernando Alonso: Im Ferrari reichte es wieder nur zum zweiten WM-Platz - SPIEGEL ONLINE

    Wenn er so ein kompletter Fahrer waere, haette er an dem Auto mitgearbeitet, um es schneller zu machen. Senna und Schumacher haben das getan.
  9. #9

    Alonso ist ein toller Rennfahrer. Aber das ist Vettel mit Sicherheit auch. Wer so konstant in den entscheidenden Momenten die Nerven behält, hat den Titel verdient.

    Dass selbstverständliche die Konstrukteure einen großen Anteil daran haben, steht wohl außer Frage. Gleichzeitig muss man sich aber wie zu Schumis Zeiten fragen, ob der Einfluss des Fahrers hier nicht doch eine sehr große Rolle spielt. Vettel wird wie auch Schumacher ein sehr hohes technisches Verständnis für Fahrzeuge nachgesagt. Eventuell sind es genau diese Kleinigkeiten, die am Ende diese fehlenden vier Punkte gegenüber Alonso ausmachten (vier nicht drei, denn Vettel hätte aufgrund der besseren Siegstatistik bei Gleichstand gewonnen).