Homöopathie gegen Aids: Quacksalber darf Berliner Ärzte schulen

Homöopathie-Experte Jeremy Sherr behauptet, Aids mit Kügelchen behandeln zu können, seine Methoden sind hochgradig umstritten. Dennoch zertifizierte die Ärztekammer Berlin ein Fortbildungsseminar mit ihm - eine peinliche Panne. Nun ziehen die Aufseher ihr offizielles Votum zurück

Wunderheiler schult Berliner Ärzte auf Zertifikat - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    wahnsinn

    das homöopathie noch immer soviele anhänger hat...
    diese behamdlungsmethoden hanen keinerlei wissenschaftliche basis...
    ich hoffe, dass sich mal die ärztevereinigung zu wort meldet und diesen schritt dementdprechend kritisiert
    vorallrm wenn.ea um behandlungamethoden fuer ernsthafte krankheiten wie hiv geht
  2. #2

    Was wollen die denn alle. Homöopathie ist doch längst wissenschaftlich belegt. Nichts wirkt besser, wenn es wirkt. Und alle wollen es:

    Die Grünen möchten das Recht auf Illusion in die Verfassung schreiben.
    Die SPD sowieso, denn es schafft ja Arbeitsplätze.
    Die FDP weil die Profitmargen bei dem Hokuspokus höher sind als im Drogenhandel.
    Bei den Linken kennt man sich ja mit Potemkinschen Dörfern so gut aus.
    Die Piraten brauchen's für die Zeitreise.
    Die Absolventen von geisteswissenschaftlichen Fakultäten im Besonderen und Allgemeinen sind qua Profession Anhänger der Hahnemannschen Unschärfedilution.
    Und irgendwie hat es ja etwas mit Natur zu tun oder irgendwie so.
    Und in der Bild gibt's ja auch ein Horoskop. Und die ist die meistgelesene Zeitung oder so.
  3. #3

    wenn's hilft...

    Bei mir hilft homöopathie bei Infekten (Grippe) eigentlich ganz gut. Dabei ist es mir egal, ob das Placebo ist. Bevor ich mich durch den Beipackzettel eines herkömmlichen Medikaments gewühlt habe und mir einen Drogencocktail einfahre, ist Alternativmedizin in jedem Fall den zu den teilkriminellen Machenschaften der Pharmaindustrie vor zu ziehen. Zumal ich mir einbilde, dass deren Wirkung auch zum Großteil auf Placeboeffekten beruhen!
  4. #4

    klar ist das alles Schwachsinn mit der Homöopatie. Aber aus wirtschaftlicher Sicht halt nicht: Wenn ich für ein Stückchen Zucker 10€ verlangen kann, nur weil ich einen Dummen finde, ist das eigentlich ziemlich genial!
  5. #5

    Gegen Dummheit ist noch kein Kraut gewachsen

    Wenn jemand Zuckerkügelchen gegen Husten lutschen will dann soll er. Aber wenn bei Krebs oder AIDS mit diesem nonesense begonnen wird hört der Spaß auf! Das ist kriminell und jeder Arzt der ernsthaft auf Süßstoff setzt sollte seine Lizenz verlieren!
  6. #6

    Zitat "Das Treffen mit einem der heimlichen Stars der Naturkunde-Szene ist zwar längst vorbei"
    "Homöopathie" hat nichts, aber auch rein gar nichts mit "Naturheilkunde" zu tun. Homöopathie ist weder "sanft" noch "ganzheitlich" sondern schlicht und ergreifend Betrug. Das Etikett "Naturheilkunde" sollte man nicht einmal in die Nähe dieser Zuckerkügelchen und Wasserfläschchen bringen.
  7. #7

    Homöopathie, eine sichere Bank für Kontoversen

    Zitat:"Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Seminare mit homöopathischem Schwerpunkt durch die Ärztekammern zertifiziert werden. Kritiker der Homöopathie bemängeln zwar schon seit Jahren, dass deren Themen längst normaler Bestandteil in allen Bereiche der ärztlichen Aus- und Fortbildung sind - schließlich ist die von Samuel Hahnemann vor 200 Jahren erfundene Heilslehre wissenschaftlich längst widerlegt." Zitatende

    Na ja eben nicht längst widerlegt, mit wissenschaftlichen Methoden nicht beweisbar, sollte das heissen - wenn man sachlich bleibt.
  8. #8

    Wozu noch die Arzneimittelzulassung

    Irgendwann kann auch jeder gerissene Gauner seine Mittelchen als Alternativsosse propagieren. Was spricht dagegen. Vielfalt im Medizingewerbe ist ja erwünscht. Und, warum deklarieren klassische Arzneihersteller ihre Mittel nicht als Alternativmedizin um und umgehen so jegliche Arzneimittelzulassung. Alternativ ist ja per se unbedenklich und natürlich.
  9. #9

    Soso

    Zitat von oneironaut Beitrag anzeigen
    Bei mir hilft homöopathie bei Infekten (Grippe) eigentlich ganz gut.
    Da Grippe eine lebensbedrohliche Krankheit ist, gehören Sie ins Krankenhaus, und nicht mit Zucker vollgestopft.