Familienroman "Wir sind doch Schwestern": Tratschig und trocken

Monika SandelDie Morgenmagazin-Moderatorin Anne Gesthuysen hat einen Roman geschrieben, inspiriert von ihren drei Großtanten, deren Leben ein ganzes Jahrhundert umspannte. Unterhaltung in bestem Familien-Geburtstags-Kaffeetafel-Plauderton.

http://www.spiegel.de/kultur/literat...-a-869016.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Morgenmagazin-Moderatorin Anne Gesthuysen hat einen Roman geschrieben, inspiriert von ihren drei Großtanten, deren Leben ein ganzes Jahrhundert
    Wo ist denn jetzt die Buchbesprechung? Lancierte Schleichwerbung, oder was soll der "Artikel"? Wohl zu früh auf Absenden geklickt...
  2. #2

    Zitat von _derhenne Beitrag anzeigen
    Wo ist denn jetzt die Buchbesprechung? Lancierte Schleichwerbung, oder was soll der "Artikel"? Wohl zu früh auf Absenden geklickt...
    Manipulation- in diesem Beispiel Schleichwerbung- scheint bei Frau Gesthuysen und den anderen Journalistenkojoten zum Berufsethos zu gehören.

    Letztens war die Dame auch im WDR3 bei Bettina Böttinger Talkshow zu Gast und stellte IHR Buch im öffentlich rechtlichen TV vor...oder war es bei Lanz?
    Egal, wenn nicht geht sie bestimmt noch zu ZDF Lanz, wenn nicht wäre sie ja nicht clever- Promotion im eigenen Haussender nicht zu machen.

    Wie sagte schon Ulrich Wickert in seinem Buch:"Der Ehrliche ist der Dumme"
  3. #3

    Guten Morgen,

    ich bin die Ehefrau des berühmten Herrn Plasberg. So könnte sich die Ehefrau des berühmten Herrn Plasberg morgens vorstellen. Herr Plasberg ist also mein Ehemann, und wenn er Sie interessiert, dann können Sie auch am Abend einschalten.
    Wenn sie ebenso denkt wie die Autorin dieses Artikels.

    So erhalten wir auch gleich Verständnis für Ehemänner, die plötzlich schwul werden.
  4. #4

    ... von Maren Keller

    Frau Keller, was verstehen Sie denn unter Buchbesprechung? Was soll das? Setzen 6.