Reaktion zum Vettel-Triumph: "So ein Rennen habe ich noch nie erlebt"

Getty ImagesEin Dreher zu Beginn, ein lädierter Auspuff - und eine großartige Aufholjagd: In einem spektakulären letzten Saisonrennen hat sich Sebastian Vettel seinen dritten WM-Titel gesichert. Kollegen und Konkurrenten gratulieren.

http://www.spiegel.de/sport/formel1/...-a-869231.html
  1. #1

    Radio?

    Was, das Radio war ausgefallen? Oder war etwa doch der Sprechfunk gemeint? Wer macht bei Ihnen eigentlich die Übersetzungen?
  2. #2

    Mein einjähriger Sohn (ist ...

    Zitat von elisius Beitrag anzeigen
    Was, das Radio war ausgefallen? Oder war etwa doch der Sprechfunk gemeint? Wer macht bei Ihnen eigentlich die Übersetzungen?
    ... lange her) hat auch immer behauptet, dass er so was noch nicht erlebt hat und ich habe es ihm geglaubt.
  3. #3

    Zitat von elisius Beitrag anzeigen
    Was, das Radio war ausgefallen? Oder war etwa doch der Sprechfunk gemeint? Wer macht bei Ihnen eigentlich die Übersetzungen?
    Die Übersetzung dürfte von Sky/RTL so übernommen worden sein. Da wird das team radio auch im Deutschen so genannt.
  4. #4

    Wie, Sie wussten das nicht?

    Zitat von elisius Beitrag anzeigen
    Was, das Radio war ausgefallen? Oder war etwa doch der Sprechfunk gemeint? Wer macht bei Ihnen eigentlich die Übersetzungen?
    Radio ist Radio. Der Vettel ist eben ein Teufelskerl. Der Hesse hört immer HR3 während der Fahrt. Da ist er gut informiert, kann Wunschmusiken per SMS loswerden (derzeit Gangnam Style) und bleibt bei Verkehrsmeldungen stets auf dem Laufenden. Kein Wunder, dass er beim Ausfall seines Lieblingssenders einen Dreher gemacht hat. Und nun kommen sie und machen einen auf pingelig.
  5. #5

    elsius

    Der Begriff Radio stimmt allerdings. Zumindest ist es das was auch die Techniker ihm per Funk so sagten: "Sebastian, Radio ist not working, we can't hear you" oder so ähnlich war der Funkspruch aus der Box.
  6. #6

    ....

    Zitat von elisius Beitrag anzeigen
    Was, das Radio war ausgefallen? Oder war etwa doch der Sprechfunk gemeint? Wer macht bei Ihnen eigentlich die Übersetzungen?
    Die Engländer sagen "radio" das ist dann so übernommen worden, so what
  7. #7

    peeckst

    yes, radio ist ein engl. begriff und bevor Sie hier den Übersetzer in die Pflich nehem empfehle ich Ihnen selber einen online übersetzer
  8. #8

    Denglish

    Zitat von peeckst Beitrag anzeigen
    yes, radio ist ein engl. begriff und bevor Sie hier den Übersetzer in die Pflich nehem empfehle ich Ihnen selber einen online übersetzer
    Das Problem ist nicht, dass Radio ein engl. Begriff ist, sondern dass der Begriff im Deutschen und im Englischen unterschiedliche Bedeutung hat. Das ist - vor allem für diejenigen, die nicht ständig F1 schauen, sondern jetzt nach Vettels WM-Titel die Meldungen "ausnahmsweise" lesen, recht verwirrend. Vor allem, weil nicht jeder weiß, dass "Radio" im Englischen eben auch allgemein für "Funk" verwendet wird.

    Das ist ähnlich wie bei den Pralinen in der "Giftbox", bei denen man im Deutschen auch nicht unbedingt auf Anhieb an eine Geschenkpackung denkt...

    Jedenfalls kann man nicht damit rechnen, dass jeder Leser jeden Begriff in online Übersetzern auf evtl. Doppeldeutigkeiten überprüft. Das sollte schon eher Sache der Autoren sein.
  9. #9

    Radio

    Es geht mir ja nicht um Rechthaberei. Aber eine Übersetzung sollte doch möglichst für jeden verständlich sein. Und er Begriff Radio in diesem deutschen Textumfeld wirkt zumindest etwas verwirrend und deplatziert. Warum soll der Leser erst ein Übersetzungstool bemühen, wenn der Text durch eine sinnvolle Wortwahl gleich verständlich geschrieben werden kann?