+++ Liveticker zum Piratenparteitag +++: Vorwärts mit dem Programm

DPAMehr Inhalte wagen: Auf dem Parteitag der Piraten in Bochum diskutieren die Mitglieder über Außenpolitik und Satzungsänderungen. Hunderte Anträge sind eingegangen, am Samstag wurden ganze drei beschlossen. Verfolgen Sie die Debatte in unserem Themen-Liveticker.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-869168.html
  1. #20

    Gewählte Piraten im Ausland

    Zitat von disi123 Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur darauf hinweisen. Die wiki Seite ist uebrigends wohl nicht mehr aktuell. Die Liste rechts auf dieser Seite fuehrt direkt zur Seite des jeweiligen Landes. PP International

    Wie wird ernstnehmen denn gemessen? Wer welche Partei wie ernst nimmt entscheiden doch Wahlen. Demnach werden die Piraten zur Zeit wohl ernster genommen als die FDP?

    Mit dem Syndrom koennten Sie richtig liegen, es gibt aber genau das Gegenteil genauso. Sobald ein Artikel erscheint kommt die 50c Army und macht die Piraten erst einmal schlecht.
    Neben den rund 200 gewählten Piratenabgeordneten in Deutschland gibt es ferner welche in:
    Europäisches Parlament (2, aus Schweden)
    Senat der Tschechischen Republik (1)
    Stadträte in der CR (3)
    Grosser Gemeinderat Winterthur (1)
    Gemeindepräsident (=Bürgermeister) Eichberg, SG, Schweiz
    Gemeinderäte in Katalonien (3)

    Gerade heute sind Regional(Landtags)wahlen in Katalonien und im Kanton Bern, ferner zum Stadtrat Graz, bei denen jeweils Piraten kandidieren.
    Oft reichen die Stimmen nicht aus, aber sie (wir) machen unverdrossen weiter :^)
  2. #21

    wer noch einen weiteren Beweis für deren Weltfremdheit braucht:

    Sie setzen sich für ein "demokratisches Europa" ein. Ja, nee, is klar. Daß wir ganz exakt das gegenteil davon haben, & sich ein so eklatant inhomogenes Europa niemals ohne diktatorische Ausmasse in diese Form pressen lässt, sollten doch eigentlich auch die merkbefreitesten "Piraten" kapiert haben.
  3. #22

    neu_ab

    Genau wegen solchen Einstellungen wie Ihre, brauchen wir uns nicht wundern, dass in Europa nichts vorangeht und anscheinend haben sie den Text nicht gelesen, sie setzen sich für die Europäische Einigung unter Demokratischen Vorraussetzungen ein und die EU wird in keinster Form genannt oder gelobt, genauso wenig wie den Fiskalpakt oder den EZB.

    Ich kann aber ihnen absolut versichern, dass die Piraten sehr dafür sind, die EU in ein demokratisches Gebilde umzubauen, was den Namen Demokratie auch verdient hat.
  4. #23

    Zitat von melony Beitrag anzeigen
    Genau wegen solchen Einstellungen wie Ihre, brauchen wir uns nicht wundern, dass in Europa nichts vorangeht
    Sie meinen, wer Fakten nennt & diesen Mob aus Brüssel kritisiert, ist schuld an selbigen?

    Ich kann aber ihnen absolut versichern, dass die Piraten sehr dafür sind, die EU in ein demokratisches Gebilde umzubauen, was den Namen Demokratie auch verdient hat.
    Das klingt ja überhaupt nicht grössenwahnsinnig. So viel sei verraten: um gegen dieses Europa zu sein, bedarf es keiner sogenannter "Piraten", sondern nur einer ausreichenden Portion natürlichen Verstandes.
  5. #24

    @disi123

    zu post 16. in diesem punkt gebe ich ihnen recht . warten wir die wahlen ab und hoffen das beste , jeder für sich !
    übrigens sind sie der /die erste der selbstkritik an den Piraten zugibt , genau das ist ein anfang ! da sollte man weiter machen nur so lernt man . aber leider vermitteln die Piraten immer wieder diese unfähigkeit dazu . muß aber auch nochmals darauf hinweißen das in keinem land die Piraten wirklich was zu melden haben ! aber lassen wir uns überraschen bei den Wahlen .
  6. #25

    @disi123

    ich würde glatt nee wette eingehn das die piraten eine abfuhr bekommen , nee flasche sekt drauf :-)
  7. #26

    Zeitreisen?

    Also wirklich, diese Piraten sind doch....naja. Manchmal glaubt man der Ponader reißt sich irgendwann die Maske vom Gesicht und dann erscheint Oli Welke und sagt ätsch-bätsch.
  8. #27

    Realsatire...

    Zitat von Frieden ist alles Beitrag anzeigen
    Piraten zeigen Flagge und beziehen positionen die gut nachvollziehbar und für mich auch wichtig sind was die Umsetzung betrifft.
    Besonders die Positionen zum Thema Umwelt sind sehr konsequent und dürften in dieser Hinsicht den anderen Parteien deutlich voraus sein.
    Der Parteitag scheint auch sehr effizeint abzulaufen,ein weiteres plus das manche den Piraten kaum zugetraut hätten.Wenn die Piraten so weiter machen dann hoffe ich das sie an der nächsten Regierung beteiligt sein werden.
    ... oder?

    Ich bin auch für Weltfrieden, sauberen Strom und gewaltlose Konfliktlösung.

    Words are cheap...

    ... etwas zu wollen bedeutet noch lange nicht, es tun zu können. Was bringt ein von ehrenamtlichen Hobbypolitikern basisdemokratisch erstelltes Parteiprogramm zur Schaffung eines nationalen Utopias mit Messiaskomplex?

    Lupenreine Basisdemokratie in Deutschland ist keine Lösung für langfristige oder globale Probleme. Sie können nicht heute aus einer Laune heraus mit einer Mehrheit etwas beschließen und in ein oder zwei Jahren wieder aussteigen, weil die Stimmung gerade mal mies ist, oder die Befürworter gerade in Urlaub sind.

    Der Fairness halber wünsche ich den Piraten allerdings die Chance, ihre "Politik" mal im Alltag zu erproben. Ich messe Menschen gerne an Ergebnissen, nicht an Willensbekundungen...
  9. #28

    Zwischen Nerds und Couch Potatoes ...

    Zitat von Mindbender Beitrag anzeigen
    Ich frag mich ja.. was machen die da die ganze Zeit mit ihren Notebooks?
    Gut, der eine war am Daddeln, was ja schon peinlich genug ist.. aber der Rest? Soll das Imagepflege sein?
    Zum Gesamtbild (so einem das hier in diesem kurzen Video präsentiert werden kann) muss ich sagen.. da war die Quake-LAN vor 15 Jahren besser organisiert.
    ... wird es wohl Zeit, eine neue Spezies einzuführen. Man könnte sie vielleicht "Bios brain" nennen. Demzufolge wäre "Bios brain-Politik" eine Politik, die auf das Basic Input Output System wahllos bunte Programme aufsetzt. ;)
  10. #29

    So viele Anträge

    ...hätte keine andere Partei in so kurzer Zeit verabschieden können. Und inhaltlich sind die Anträge zumindest teilweise in hoher Qualität. Das Piraten-Chaos, was mittlerweile in den Medien verbreitet wird, scheint doch ein recht kreatives Chaos zu sein. Ich glaube, dass die Piraten damit für die nächste Bundestagswahl sehr gut aufgestellt sind und die Medienberichte über den "Chaoten-Haufen" eher durch die etablierten Parteien lanciert sind, die zurecht befürchten müssen, mit ihrem etabliertem System der Parteiendirkatur (von oben nach unten) zu scheitern.