Luxus-Tuning: Geschmack kann man nicht kaufen

MansoryManche Menschen träumen ihr Leben lang von einem Ferrari. Andere kaufen ihn sich einfach - und bringen ihn erstmal zum Luxustuner. Danach kostet das Auto doppelt so viel wie vorher, ist aber nicht unbedingt schöner.

http://www.spiegel.de/auto/fahrkultu...-a-864906.html
  1. #40

    Geschmacksache

    Graf Weckerle hört sich an wie ein Vertreter für hochwertige Spätzle und Maultaschen.
  2. #41

    Ein selten dämlicher und

    überflüssiger Bericht, der aber zu irrwitzigen Kommentaren führt. Dies ist wahrscheinlich auch die Absicht des Autors.
  3. #42

    Zitat von JeeperWH Beitrag anzeigen
    Was soll nur immer Understatement? Es geht mir echt auf den Sack.

    HALLOOO!!! Wir sind eine Automobil-Nation!!! Wir DÜRFEN auch mal ein bissel STOLZ darauf sein und zeigen was wir haben!!!
    Aber nöööö, immer schön sozialverträglich, am besten Golf in silber oder grau. Nicht zu vergessen dunkelgraues Interieur-Paket ...
    Hm, da hat einer aber etwas in den falschen Hals bekommen. Natürlich darfst du stolz sein, natürlich darfst du zeigen was du hast - da habe ich doch gar nichts dagegen!
    Rein für mich möchte ich Understatement, was du machst ist mir egal!!
    Zeige was du hast, wenn du es denn zeigen möchtest.
    Und die anderen können sich das anschauen oder auch nicht. Was ich saublöd finde, das ist so ein Verhalten wie von @artusdanielhoerfeld
  4. #43

    "Graf Weckerle" - auch nicht übel

    Zitat von t.h.wolff Beitrag anzeigen
    Das Fleur-de-Lis-Rad schießt den Vogel ab. Das 21. Jahrhundert ist am Punkt Omega angekommen, es kann abtreten. Hatten die Maja doch Recht?
    Entspricht praktisch der Glöööööööööööckler-Krone in Rund
  5. #44

    Es gibt Leute, die finden mein Cabrio protzig. Für die Zukunft habe ich jetzt einen schönen Link für wirklich protzige Autos. :-) Den Hammer finde ich die kindergartenmässige blaue Linie des Mercedes, ich dachte erst, da wäre jemand mit 'nem Filzstift dran vorbeigelaufen. Über die Fleur-de-Lis-Felgen gab es vor einiger Zeit mal einen Bericht, da hatte ich noch die Hoffnung, dass die am TÜV scheitern. Nicht, dass ich sie jetzt grottenhässlich fände, aber der Gedanke, mit irgendwas um die 300 unterwegs zu sein und dann Felgen aus mehreren 100 Einzelteilen unter mir zu haben, jagt mir Angst ein. 4*184 Fehlerquellen Montage, huuuuu.
  6. #45

    Den Mercedes bitte

    Den Mercedes finde ich gelungen, auch wegen der Farbgebung, die etwas aus dem Mainstream herausgeht.

    An den Schriftzügen gibt es nix auszusetzen, auch wenn der Pöbel damit nix anfangen kann und Tuning bei Sternen nur mit dem AMG- oder Brabus- Schriftzug verbindet.
  7. #46

    Ist doch klasse....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nein, ausgerechnet Deutschland ist die Heimat vieler Betriebe, die sich auf das Tuning jenseits herkömmlichen Spoilerwerks spezialisiert haben.
    ... das mit diesem "Handwerk" in Deutschland ordentliches Geld verdient wird. Ist doch klasse, dass die Öl-Scheichs, Russenmafia-Bosse und sonstige Neu- oder Schwer-Reichen ihr Geld hier lassen, und dass es gleich so viel davon ist. Diese Firmen in Deutschland beschäftigen Mitarbeiter, das verdiente Geld wird hier versteuert und kommt hier in den Wirtschaftskreislauf.
    So gesehen: LUDEN aller Welt, MAFIOSI aller Welt, schaut auf diese Autos und KAUFT KAUFT KAUFT, je mehr und je teurer umso besser.
    Und klasse ist, dass diese tatsächlich unglaublich hässlichen Fahrzeuge dann hier nicht zu sehen sind, sondern schön weit wech........
    Ich find das alles Superklasse.
  8. #47

    Therapeutische Hilfe und

    Stilberater wären für diese Klientel eher angebracht!