Themen-Liveticker zum Piratenparteitag: "Packen wir es an"

dapdAchtung, Inhalte: Auf ihrem Parteitag in Bochum wollen die Mitglieder der Piratenpartei sich ums Programm kümmern. Parteichef Bernd Schlömer fordert zum Auftakt mehr Profil. Verfolgen Sie die Entscheidungen in unserem Themen-Liveticker.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-869067.html
  1. #1

    Das Pech der Piratenpartei

    Die Piraten haben das Pech gegenwärtig zu existieren. Da hatten es die Grünen eindeutig besser. In den 80gern durfte man noch unbedarft und ungestraft den größten Mist von sich geben, heute, in Zeiten des Internets, geht das nicht mehr. Jedenfalls solange nicht, bis man etabliert ist – dann darf man wieder.
  2. #2

    Wuenschen wir den Piraten Glueck und Erfolg!

    Einen Pluspunkt haben sie schon für sich verbuchen können: Schlechter als die jetzige Bundesregierung können die Piraten nicht Politik machen, und noch unehrlicher und korrupter können sie das Volk und dessen Vermögen auch nicht verscherbeln. Da ist die herrschende Regierung unschlagbar. Hier offenbart sich die Illusion, dass man mit einem Kreuz alle vier Jahre Demokratie verwirklichen könnte. Und da hoffe ich, dass die Piraten etwas ändern werden.
  3. #3

    Zitat von analysatorveritas Beitrag anzeigen
    So dürfte den PIRATEN wohl kaum eine öffentliche Profilierung und
    damit auch glaubwürdige Wahrnehmung beschieden sein. Dabei war es
    eigentlich noch nie so einfach für eine neue Partei, ein brauchbares
    Programm zu entwickeln und damit auch einen durchschlagenden
    Erfolg zu erzielen.

    Woran es liegen mag? Zu unerfahren? Zu naiv? Zu wenige
    Themenkenntnisse?

    Gerade die Eurokrise wäre dafür ein hervorragendes Sprungbrett, um
    in den Bundestag mit einem zweistelligen Ergebnis einzuziehen.
    Auflösung der Eurozone, Rückführung in ein europäisches
    Wechselkurssystem, Einführung einer nicht permanent
    rettungsbedürftigen neuen DM II, grundlegende Neuausrichtung
    des Steuerrechtes und des Steuersystems, Bankenregulierung,
    neue Finanzierungsgrundlagen für unsere Sozialsysteme. Eigentlich
    ganz einfach, um ganz leicht ganz viel Erfolg zu erzielen.
    Egal,was die Piraten machen-sie sind die einzigste Partei,die man wählen kann-denn mehr falsch machen als CDU/SDP/FDP und die Grünen zusammen können sie nicht!Wird Zeit,das mal neue Leute an die Macht kommen und die jetzigen unfähigen Stümper abgesetzt werden!
  4. #4

    öffentliche Profilierung

    Zitat von analysatorveritas Beitrag anzeigen
    So dürfte den PIRATEN wohl kaum eine öffentliche Profilierung und damit auch glaubwürdige Wahrnehmung beschieden sein. Dabei war es eigentlich noch nie so einfach für eine neue Partei, ein brauchbares Programm zu entwickeln und damit auch einen durchschlagenden Erfolg zu erzielen.
    Mh, wenn die Piraten nicht deckungsgleich mit Ihren Ansichten sind, dann habe sie die Chance zur öffentlichen Profilierung vertan? Kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

    Programmanträge u.a. hier: Antragsviewer
  5. #5

    Die Piraten

    sind schnell wieder weg. Mit Stuss wie Grundeinkommen und dergleichen holen die keine 5%. Dazu ihr Image mit sozialen Netzwerken und Internet, braucht auch kein Mensch. Lebensqualitaet findet sich offline nicht online.
  6. #6

    Arbeit kann arm machen

    Jedenfalls dann, wenn man sich sein geistiges Eigentum stehlen lässt.
    Aber zur Beruhigung: Es geht anderen ganz ähnlich.
  7. #7

    Die einzig innovative Partei überhaupt!

    Auch wenn SPON noch so sehr (journalistisch unprofessionell, aber auch irgendwie typisch) populistisch an den Piraten herumbasht: Sie sind und bleiben die einzig wählbare Partei. Sie mögen amateurhaft sein (noch). Ja sie mögen dilettantisch und naiv daherkommen. Aber sie sind - im Gegensatz zu allen anderen Parteien - keine Verbrecher, die Deutschland verscherbeln und dessen Bürger nach Strich und Faden für dumm verkaufen.
    Die Piraten haben GUTES im Sinn, so schlecht sie es auch verkaufen, aber jeder spürt es: diese Menschen wollen, dass Deutschland anders funktioniert. Harmonischer, sozialer, intelligenter und vor allem zeitgemäßer. Die anderen Parteien sind nur noch Selbstzweck, Stimmvieh-Sammler und Realitätsverkenner.
    Auch die rabulistischen Tendenzen der Anti-Piraten-Journaille wird die positive, innovative Energie dieser Menschen nicht stoppen können.
  8. #8

    Naturgesetze

    Das ist ein allgemeines Phänomen. Die „Liberalen“ bekommen eben die Freiheit nicht auf die Reihe, bei der CDU mangelt es an der Nächstenliebe, die SPD bewirkt einen Anstieg der Asozialen, die Grünen fliegen gern in die Toscana, und die Piraten bekommen eben kein Internet zum Funktionieren. Es ist in diesem Sinn zu erwägen, die „Böse Partei“ zu gründen, vermutlich wird dann alles gut.
  9. #9

    Zitat von caecilia_metella Beitrag anzeigen
    Jedenfalls dann, wenn man sich sein geistiges Eigentum stehlen lässt.
    Aber zur Beruhigung: Es geht anderen ganz ähnlich.
    Naja, wer sein geistiges Eigentum nicht selbst vermarkten kann ist im Jahre 2012 selbst schuld. Es ist viel Arbeit, aber man kann durchaus dank Werbung kostenlos anbieten und damit mehr als genug verdienen.

    Wenn man etwas gutes anbietet.