Datenleck in Griechenland: Finanzbeamte sollen Millionen Steuerdaten gestohlen haben

APAuf dem Computer eines Mannes entdeckten Fahnder in Griechenland Millionen Steuerdaten. Offenbar wollte der Verdächtige die Informationen weiterverkaufen. Jetzt beginnt die Suche nach den Hintermännern, auch Beamte des Finanzministeriums sollen in die Affäre verwickelt sein.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-868975.html
  1. #10

    Hauptwohnsitz von Steuerflüchtigen ....

    Zitat von Shaft13 Beitrag anzeigen
    9,9 Millionen Einwohner hat Griechenland,davon sind 9 Millionen Steuerzahler???

    In einem Land,wo kaum jemand Steuern zahlt????

    Muss man das verstehen?
    Was glauben Sie wie viele " Steuerzahler " ihren Hauptwohnsitz, und somit Steuerzahler von Steueroasen wie z.B Liechtensatein haben ?

    Kleiner Tip : Die Anzahl der dort tatsächlich wohnenden, hat nichts mit der Anzahl der gemeldeten Steuerhinterz... ähh Steuerzahler gemein.

    Erkärung genug ? :))
  2. #11

    Da hohe Beamte involviert sind...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Auf dem Computer eines Mannes entdeckten Fahnder in Griechenland Millionen Steuerdaten. Offenbar wollte der Verdächtige die Informationen weiterverkaufen. Jetzt beginnt die Suche nach den Hintermännern, auch Beamte des Finanzministeriums sollen in die Affäre verwickelt sein.

    Finanzbeamte in Griechenland sollen Steuerdaten gestohlen haben - SPIEGEL ONLINE
    ...wird die Sache sicher in der Versenkung verschwinden.

    Man denke nur an die Lagarde-Liste, die auf wundersame Weise verschwand, nach zwei Jahren wieder auftauchte und deren einziger Effekt war, dass die Leute auf dieser Liste die Zeit nutzten konnten, sich und ihr Geld in Sicherheit zu bringen. Die einzige Aktion der Justiz bestand dann darin, einen Journalisten anzuklagen, der die Frechheit besessen hatte, die Liste zu veröffentlichen.

    Das organisierte Verbrechen hat sich der EU bemächtigt und die einzigen, die bezahlen, sind die Steuerzahler in den Geberländern.
  3. #12

    Ich dachte immer

    Daten könne man nicht stehlen? Das ist doch das Hauptargument der Opposition mit ihren CDs....
  4. #13

    Eine Ergänzung noch

    Zitat von schlabbedibapp Beitrag anzeigen
    ...wird die Sache sicher in der Versenkung verschwinden.

    Man denke nur an die Lagarde-Liste, die auf wundersame Weise verschwand, nach zwei Jahren wieder auftauchte und deren einziger Effekt war, dass die Leute auf dieser Liste die Zeit nutzten konnten, sich und ihr Geld in Sicherheit zu bringen. Die einzige Aktion der Justiz bestand dann darin, einen Journalisten anzuklagen, der die Frechheit besessen hatte, die Liste zu veröffentlichen.

    Das organisierte Verbrechen hat sich der EU bemächtigt und die einzigen, die bezahlen, sind die Steuerzahler in den Geberländern.
    Hier der Link auf einen interessanten Beitrag des DLF zum Thema:
    Subventionen für die Mafia - In Kalabrien wandern Gelder aus Brüssel in | Europa heute | Deutschlandfunk

    Wenn man unsere Politiker so reden hört, z.B. "Es sind ja nur Garantien"", "Es wurde noch kein Euro gezahlt" oder "Die EZB ist unabhängig", dann hat man ein sehr ungutes Gefühl, da man weiß, dass man seit Jahren belogen und betrogen wird und unsere vermeintlichen Volksvertreter und die EU so ziemlich jedes wichtige Gesetz gebrochen haben und ihnen das Wohlergehen ihrer Bürger am A.... vorbeigeht.

    Wir alle werden die Zeche bezahlen! Es läuft auf einen Neustart wie 1948 heraus!
  5. #14

    Sind bei den 9 Millionen Steuerzahlern

    Beamte, Kinder, Rentner, Arbeitslose die wohlweislich keine Steuern zahlen mit inbegriffen? Vielleicht sollte auch nur offengelegt werden wo die Reichen Griechen sitzen die keine Steuern zahlen und mit Hilfe der Griechischen und Europäischen Banken Ihr Geld in die Schweiz nach England oder Deutschland gebracht haben?
  6. #15

    Wem schadet das überhaupt??

    Nun ja, eigentlich vermisse ich in dem Artikel weniger die Konsequenzen für die "Datendiebe", sondern einen Hinweis darauf, was die mutmaßlichen Steuersünder zu erwarten haben!!
  7. #16

    Zitat von Inuk Beitrag anzeigen
    Ob die Sammlung der Millionen Steuerdaten auch aufzeigt, welche Griechen von Steuerzahlungen befreit sind. Reederfamilien beispielsweise.
    Wieso sollen Reeder in Griechenland Steuern Zahlen, wenn sie nicht in Griechenland leben?
    Die Firmen sind in irgendwelchen Staaten angesiedelt wo es billig ist und die meisten Reeder haben ihren Lebensmittelpunkt in London.

    Wieso kapiert das hier in diesem Land keiner?
  8. #17

    Elysium

    Es gibt ein Land, wo die Zitronen blühen ( = Italien), seine Steigerung ist Elysium ( vgl.: 'Freude schöner...Tochter aus Elysium'). Wer kann denn den Griechen übelnehmen, dass sie das seit 2500 Jahren geplante und unvollendete Elysium jetzt mit Hilfe der korruptokratischen Brüsseler EU selbst verwirklichen: Ein Land ohne Steuern, ohne Steuerzahler, ohne Steuerdaten, liebende Finanzbehörden, deren Steuerfahnder sich selber die
    Taschen füllen. Dieses Land muss glücklich sein. Allein der Spruch "Hen oida hoti ouden oida" ( ich weiß nur, dass ich nichts weiß; Sokrates) ist nicht nur philosophisch grandios, sondern erklärt schlagartig die ganze Lage in GR.
  9. #18

    Zitat von u.loose Beitrag anzeigen
    Daten könne man nicht stehlen? Das ist doch das Hauptargument der Opposition mit ihren CDs....
    Erstensmal hat Griechenland andere Gesetze als Deutschland. Zweitensmal geht es dabei im Informationen der Regierung/Bürger die diesen Bürgern gehören!
    Bei den SteuerCDs gehören aber sowohl die Hinterzogenen Steuern als auch die Auffindungsdaten und Belege dem dt. Staat, und nicht den Schweizer Banken!

    Ihnen scheint immer noch nicht klar zu sein das es bei den SteuerCD's um Schwerstkriminalität handelt , wo die Diebe = Steuerkriminelle einen Diebstahl am deutschen Staat und seinen Bürgern nur Vertuschen und Verstecken wollen - also schwerste Krimielle Handlungen!

    Bei den Informationen über gr. Staatsbürger handelt es sich aber um Eigentum der Regierung/der Bürger selber - die einen besonderen Schutz auch dort von Staatswesen her genießen!

    Macht schon einen gewaltigen Unterschied ob man versucht fremdes Geld = Steuergeld irgendwo Räuberisch zu verstecken, oder ob man das legale Eigentum nicht nur zurückfordert sondern auch mit Strafe belegt!
  10. #19

    Ich...

    Zitat von prince62 Beitrag anzeigen
    Nur mal nicht so in Wallung geraten, durch eine Selbstanzeige und Nachversteuerung können Sie sich ja ein reines Gewissen erkaufen.
    ...habe ein reines Gewissen, unsere Finanzangelegenheiten (Firma, meine persönlichen) werden von einem renovierten Hamburger Steuerberatungsbüro erledigt.
    Falls aber jemand unsere Datenbanken hacked, und unsere Daten klaut, dann werde ich pissig !
    Egal was ein deutsches Gericht dazu sagt........