Erster Heimsieg: Fortuna feiert Befreiungsschlag gegen den HSV

DPAAufsteiger Düsseldorf hat seine Krise mit einem Sieg über den HSV beendet. Die Gäste hatten mehr vom Spiel, doch die Fortuna nutzte die Fehler der Hamburger und gewann. Robbie Kruse und Stefan Reisinger mit einem tollen Solo schossen die Düsseldorfer zum ersten Heimsieg.

http://www.spiegel.de/sport/fussball...-a-869055.html
  1. #90

    Moin erstmal!

    Zitat von funnyone2007 Beitrag anzeigen
    Pyro-Wahnsinn in Rumänien: Fans entzünden halbes Stadion - Fussball - Bild.de

    was hat das noch mit eigene Mannschaft anfeuern zu tun?
    Meinen die wirklich, dass die Speiler wegen swoas mehr rennen, mehr kämpfen?

    das ist einfach nur noch wahnsinn...und die deutschen Ultras finden das wohl auch noch "geil" und sind neidisch
    Die 'BILD' und ihre Leserschaft offensichtlich auch, oder warum sonst wird aus einer Pyro- Aktion ein halbverbranntes Stadion?
    Übrigens ist es genauso dämlich eine solch dreiste Übertreibung auch noch mit einem Video zu widerlegen wie eine eigene Zaunfahne abzufackeln.

    Und nein: Ich muss Pyros im Stadion nicht unbedingt haben.
    Genauso wenig wie eine solche "Berichterstattung"...
  2. #91

    gehören Sie auch dazu?

    Zitat von smh77 Beitrag anzeigen
    1. Der Staat soll also sein Gewaltmonopol aus der Hand geben?

    2. Finde ich gut! Ehrlich!

    3. Und wozu soll das führen? Ein Monat Gefängnis für jeden Passanten, der auf den Boden spuckt?

    4. Gut, dann suchen sich diejenigen halt andere "Events". Erst andere Sportarten, vielleicht dann auch mal ein Konzert Ihrer Lieblingsband.

    Schaffen wir doch einfach alle kulturellen Veranstaltungen ab und bekämpfen weiter munter die Symptome statt die Ursachen!
    Sind Sie Ultra?
    Ihre Behauptungen und Fragen klingen ja ganz so....

    1. Wieso sollte der Staat sein Gewaltmonopol abgeben? Wer will das? Nein, er soll den Rechtsrahmen ausschöpfen (das heißt, dass ein Richter 12 statt 4 Monate Gefängnis verhängen kann).

    2. Alle kulturellen Veranstaltungen abschaffen?
    Gehen Sie denn davon aus, dass diese Hirnlosen Interesse an "Kultur" haben? Wenn Bengalos dazugehören, ja! Ersatzlos!

    3. Glauben Sie wirklich, dass Fußballspiele mit randalierenden Idioten repräsentativ für "kulturelle Events" sind?

    Im Gegenteil: durch all die Radikalos wird der Sport seiner Eigenschaften als kulturelle Veranstaltung beraubt - er ist dann in erster Linie ein Zufluchtsort für asoziale Krawallmacher.

    Haben Sie das verstanden?
  3. #92

    Zitat von hashemliveloirah Beitrag anzeigen
    Sind Sie Ultra?
    Ihre Behauptungen und Fragen klingen ja ganz so....

    1. Wieso sollte der Staat sein Gewaltmonopol abgeben? Wer will das? Nein, er soll den Rechtsrahmen ausschöpfen (das heißt, dass ein Richter 12 statt 4 Monate Gefängnis verhängen kann).

    2. Alle kulturellen Veranstaltungen abschaffen?
    Gehen Sie denn davon aus, dass diese Hirnlosen Interesse an "Kultur" haben? Wenn Bengalos dazugehören, ja! Ersatzlos!

    3. Glauben Sie wirklich, dass Fußballspiele mit randalierenden Idioten repräsentativ für "kulturelle Events" sind?

    Im Gegenteil: durch all die Radikalos wird der Sport seiner Eigenschaften als kulturelle Veranstaltung beraubt - er ist dann in erster Linie ein Zufluchtsort für asoziale Krawallmacher.

    Haben Sie das verstanden?
    Nein, ich bin kein Ultra. Das habe ich auch schon mehrfach betont. Ich war bei einer anderen Sportart bei einem Profiverein jahrzehntelang in der Fanszene aktiv und ca. zehn Jahre Fanbeauftragter des Vereins.

    1. Gut, also Maximalstrafen. Und womit bestrafen wir dann solche Täter wie die vom Berliner Alexanderplatz? Wo ist die Verhältnismäßigkeit?

    2. Schon allein die Bezeichnung "diese Hirnlosen" zeigt, dass Sie nicht wissen, dass sich Ultras in ALLEN gesellschaftlichen Schichten bzw auf allen Bildungsniveaus wiederfinden.

    3. Nein, und das habe ich auch so nicht gesagt. Ich habe gesagt, dass solange nur die Symptome, nicht aber die Ursachen bekämpft werden, sich das Problem nur an anderer Stelle entladen wird.

    Ob ich das verstanden habe? Wollen Sie implizieren, ich sei schwer von Begriff, nur weil ich eine andere Meinung vertrete als Sie?
    Aber um Sie zu beruhigen: Ja, ich habe Ihren Standpunkt verstanden und denke auch, dass sie meinen (inhaltlich) verstanden haben. Es liegt mir hingegen fern, Sie aufgrund abweichender Ansichten, zu diffamieren.
  4. #93

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Aufsteiger Düsseldorf hat seine Krise mit einem Sieg über den HSV beendet. Die Gäste hatten mehr vom Spiel, doch die Fortuna nutzte die Fehler der Hamburger und gewann. Robbie Kruse und Stefan Reisinger mit einem tollen Solo schossen die Düsseldorfer zum ersten Heimsieg.

    Bundesliga: Pyro-Eklat überschattet Fortuna-Sieg gegen HSV - SPIEGEL ONLINE
    Da haben die "Fans" ja selbst das beste Argument geliefert, dass mit Pyrotechnik nicht verantwortungsvoll umgegangen wird, und diese niemals freigegeben wird. Dafür ein Danke.
  5. #94

    Zitat von 2-punkt Beitrag anzeigen
    ..wenn ich die meisten posts hier lese, wird mir einfach nur schlecht..! Zuvor war ja an einigen Stellen schon die Vermutung geäußert worden, dass hier wohl viel nachgeplappert wird in Bezug auf Verbote, Sanktionen, Strafen und vermeintlicher Kenntnis des Gefahrenpotentials. Das kann ich nur unterstreichen. Die meisten hier haben offensichtlich keine Ahnung von der Thematik, aber springen liebend gerne auf den Zug der Empörung auf, einfach nur, um ihren Sermon abladen und ihre "echte Empörung" zum Ausdruck bringen zu können.

    Wer ein bisschen Ahnung hat, der weiß, dass Pyro im Normalfall (so auch gestern in Ddorf) nur in den vordersten Reihen abgebrannt wird. Deppen, die sich zwischen die anderen stellen und dort zündeln, würde es bei einem Konsens zwischen Fans und DFB/DFL nicht mehr geben, da sie alles gefährden würden, wofür andere jahrelang gekämpft haben. Hier "reguliert sich der Markt selbst", wie es an anderer Stelle heißen würde.

    Konkret zur gestrigen Aktion lässt sich sagen, dass die Ultras der Fortuna im Übrigen sehr gut im Bilde waren über die Aktion. Dies lässt sich durch zahllose Videos auf youtube belegen. Bevor die Blockfahne der CF zum Einsatz kam, wurde von mehreren Fans der Auswärtsblock gefilmt. Gepaart mit Aussagen wie "Stoß mich ma eben die nächsten paar Minuten nicht an" ergibt sich ein relativ klares Bild. Soviel zu einem meiner Vorredner, Fortuna sei an nix schuld, schließlich hätten die Hamburger gezündelt - ohne Hilfe wäre das gestern nicht möglich gewesen. Das Abbrennen des Banners war iÜ geplant. Daher kamen hierauf auch keine Vereinsfarben zum Einsatz.

    Was nicht geht, und dafür verdienen gewisse Leute an den Hals, ist das spätere Werfen der Fackeln Richtung Ordner und Spielfeld!
    Das das abbrennen beabsichtigt war glaubst du oder willst du es glauben?

    Wie blöd sind denn dann diese Pyromanen: Rufen erst "Pyrotechnik ist kein Verbrechen" und zünden dann aber ein offenes Feuer an und werfen anschliessend die Bengalos auf die Ordner und Feuerwehrleute!

    Wie kontraproduktiv kann man noch sein!! Und das vor den Aktionen die nächsten 3 Wochen! Bei der Aktion 12.12 hat dann Presse und DFB ganz aktuelles Material um darstellen zu können, wie gefährlich das alles ist. Alles in allem: Entweder sind die noch viel viel blöder, als Ihnen hier einige Mitforisten unterstellen oder es war keine Absicht. Beides eigentlich gleich schädlich und peinlich!

    Oder noch ein Aspekt: Demnächst verlangen die Vereine vielleicht feuerfeste Fahnen und Transparente...

    Allen mit andere Meinung hier im Forum keine Ahnung zuzusprechen ist ja wohl die billigste aller Agrumentationen!
  6. #95

    Zitat von 2-punkt Beitrag anzeigen
    ..wenn ich die meisten posts hier lese, wird mir einfach nur schlecht..!
    Stimmt.

    Zitat von 2-punkt Beitrag anzeigen
    ...
    Wer ein bisschen Ahnung hat, der weiß, dass Pyro im Normalfall (so auch gestern in Ddorf) nur in den vordersten Reihen abgebrannt wird. Deppen, die sich zwischen die anderen stellen und dort zündeln, würde es bei einem Konsens zwischen Fans und DFB/DFL nicht mehr geben, da sie alles gefährden würden, wofür andere jahrelang gekämpft haben. Hier "reguliert sich der Markt selbst", wie es an anderer Stelle heißen würde...

    Was nicht geht, und dafür verdienen gewisse Leute an den Hals, ist das spätere Werfen der Fackeln Richtung Ordner und Spielfeld!
    Ja, aber wenn sich angeblich "der Markt selber reguliert", wenn die Fans selber in ihren Blöcken dafür sorgen wollen, dass es "Deppen, die sich zwischen die anderen stellen und dort zündeln" nicht mehr geben soll, warum haben es es die Fans denn nicht hinbekommen, eben dieses Werfen in Richtung Ordner und Spielfeld zu verhindern?
    Wenn immer wieder betont wird, dass es ja nur um die (angeblich) harmlosen Leuchtfackeln geht und dass Böller und Raketen totaler Mist sind, gegen die man ja auch ist, warum werden dann immer wieder in den Fanblocks Böller und Raketen gezündet?

    Das kann doch nur heißen, dass diese angebliche "Selbstregulierung des Marktes" nicht funktioniert. Oder gar nicht gewollt ist.
  7. #96

    Zitat von ChiefGonzo Beitrag anzeigen
    hier gehts ja schlimmer zu als im BILD Forum. Meine Güte so viel Unverstand auf einem Haufen....


    Die Ultras brennen Pyrotechnik IM ULTRASBLOCK ab. Das ist bei so ziemlich allen Vereinen in Deutschland ein GROßTEIL DER STEHPLÄTZE. ABer auch nicht alle. Wer also stehen will und nichts mit Ultras zu tun haben will kann das ohne Probleme machen. Muss halt nicht in das dichteste Gedränge vordrücken. So einfach ist das.

    Will man da nicht hin muss man dort doch nicht hinstehen oder? Es gibt ja noch zigtausend andere Plätze wo NIEMAND JEMALS zündeln würde.

    Man merkt dass die meisten die hier schreiben doch wohl selbst niemals imStadion waren. Ultras gefähreden mit Ihrer Pyroaktion eigentlich nur andere Ultras oder Leute die meinen mitten unter ihnen stehen zu müssen. Das Spiel sieht man dort vor lautrer Fahnen, Transparente etc. eh fast nicht.

    Also warum zum Teufel steht man denn da wenn nicht wegen der Stimmung?

    Es wird also NIEMAND GEFÄHRDET der das nicht bewusst eingeht.
    Eine Massenpanik - die bei einem Feuer mit Sicherheit entstehen würde - kann im ganzen Stadion zu Toten und Verletzten führen. Deine Blocktheorie ist bei einem mit 54k Menschen ausverkauften Stadion netter Unfug, hier kannst du auch 100 Meter weit entfernte Besucher gefährden!

    Das zur Stimmung frage ich mich allerdings auch: Ich würde da niemals stehen, da ich ja wegen eines Fußballspiels und meiner Mannschaft komme!

    Ich mache auch gerne Stimmung. Feuer allerdings deutlich situativer an, als die Ultras, da ich ja die Mannschaft unterstützen will und da hilft es ein Gefühl fürs Spiel und die Stimmung zu haben.
    Die Ultras feiern doch zumeist nur sich selber. Wobei die Atmsophäre die sie schaffen schon gut ist. Aber so wichtig, wie sie sich nehmen sind sie dann doch nicht: Es gab schon Stimmung im Stadion bevor es die Ultras gab und wird es immer noch geben, auch wenn sie vielleicht wieder verschwinden!

    Ich glaube, dass die hier von mir geäußerte Meinung eine Mehrheitsmeinung im Stadion (und nicht nur hier im Forum) ist.
  8. #97

    Zitat von smh77 Beitrag anzeigen
    ...
    Die Ultras werden Mittel und Wege finden, gegen jedwede Maßnahmen auf ihre Art vorzugehen und versuchen, ihre Vorstellungen durchzusetzen. ..
    Eben. Die werden auch weiterhin Böller und Raketen abschießen und überall dort, wo sie es wollen, ihre Bengalos abfackeln.
    Also braucht man nicht verhandeln.
    Weil die Ultras ja Mittel und Wege finden werden, gegen jedwede Maßnahmen auf ihre Art vorzugehen und versuchen, ihre Vorstellungen durchzusetzen.
  9. #98

    esprit-sicherheitsdienst?

    ...langsam müssen die düsseldorfer mal bestraft werden. an einem wiederholungsspiel gegen hertha sind sie ja unverständlicherweise vorbeigekommen, aber diesmal muss etwas passieren. was haben die für einen sicherheitsdienst in der esprit-arena? glückwunsch an die hamburger ultras:so dämlich wie ihr war bisher noch niemand. rauten-plakate verbrennen, tss-tss...
  10. #99

    Zitat von smh77 Beitrag anzeigen
    ...
    Aber gut, verbannen wir einfach pauschal mal alle, die in irgendeiner Form laut und auffällig sind, weil wir ja sagen, wo es langgeht. Dann verteilen wir Pappklatscher und Luftballons, futtern dazu Popcorn und nennen das dann eine tolle Stimmung im Stadion.
    Verdammt nochmal: Es gab auch vor den Ultras schon Stimmung im Stadion. Die Ultras sind nicht die einzigen, die für Stimmung sorgen und laut sind.

    Noch deutlicher: Meiner Meinung nach war die Stimmung ohne Ultras sogar besser. Weil weniger monoton. Ein endloser, gleichförmiger Geräuschteppich ist keine Stimmung, sondern nervend.

    Eigene Mannschaft greift an: "Oleee, super FCX, Olee, super FCX", Fahnen schwenken.
    Gegner greift an: "Oleee, super FCX, Olee, super FCX", Fahnen schwenken.
    Eigener Spieler wird gefoult: "Oleee, super FCX, Olee, super FCX", Fahnen schwenken.
    Eigene Mannschaft spielt gut: "Oleee, super FCX, Olee, super FCX", Fahnen schwenken.
    Eigene Mannschaft spielt schlecht: "Oleee, super FCX, Olee, super FCX", Fahnen schwenken.
    Eigene Mannschaft schießt ein Tor: 1 min Jubel, ritualisiuertes Aufsagen des Torschützen, dann aber schnell wieder "Oleee, super FCX, Olee, super FCX", Fahnen schwenken.

    Dazu brauche ich keine Fankurve, dafür reicht ein Plattenspieler mit Sprung in der Platte.