Grenze zu Syrien: Russland warnt vor "Patriot"-Raketen in Türkei

dapdDie Nato bereitet sich auf die Stationierung von "Patriot"-Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze vor. Russland äußert sich besorgt über die Pläne: Der Einsatz könnte eine weitere Eskalation des Konflikts bedeuten.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-868704.html
  1. #1

    Die Russen haben recht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Nato bereitet sich auf die Stationierung von "Patriot"-Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze vor. Russland äußert sich besorgt über die Pläne: Der Einsatz könnte eine weitere Eskalation des Konflikts bedeuten.

    Russland gegen "Patriot"-Raketen an Grenze zwischen Türkei und Syrien - SPIEGEL ONLINE
    Die angeblich "symbolische" Stationierung von deutschen Soldaten an der syrischen Grenze ist eine gefährliche, sinnlose Provokation.
  2. #2

    Und sie liegen richtig die Russen …

    … denn dort wird gerade die Falle zusammengebaut die einige Leute offenbar haben möchten um das Pulverfass Nahost endgültig explodieren zu lassen:

    Pulverfass Nahost, die Lunte richtig legen … und uns unterhält man mit völlig naiven Vorstellungen davon, dass es mal wieder um Frieden, Freiheit, Demokratie und Menschenrecht geht. Weit gefehlt, da wirken ganz andere Kräfte und wir scheinen kollektiv geneigt zu sein die ganzen Nebelbomben auch hinnehmen zu wollen.

    Ich empfinde es als zutiefst bedauerlich wie sehr wir von der eigenen Politik verladen werden. Die Situation ist mehr las brandgefährlich, sie wird der Garant dafür sein, das es uns um die Ohren fliegt, das besagte Pulverfass, auch wenn jetzt noch der ein oder andere mild lächelnd von Verschwörungstheorie reden möchte … das waren die Massenvernichtungswaffen im Irak auch.
  3. #3

    Verteidigung? Wers glaubt.

    Wer konnte bisher nachweisen, daß die Geschosse von Syrischen Regierungstruppen waren? Assad ist der letzte der Krieg mit der Türkei will. Irgendwie muss aber das Veto der Chinesen und Russen ausgehebelt werden. Dafür gibt es sicher Geheimdienste im Auftrag (seiner Majestät) USA. Politik ist eben ein schmutziges Geschäft. Vielfach erprobt und bewiesen.
  4. #4

    Das

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Die angeblich "symbolische" Stationierung von deutschen Soldaten an der syrischen Grenze ist eine gefährliche, sinnlose Provokation.
    Das sehe ich auch so außerdem können wir dadurch in einen Krieg mit dem Iran hineingezogen werden.
    Wen Israel den Iran angreift und der schlägt zurück sitzen wir zwischen den Fronten und die Türkei lacht sich eins.
  5. #5

    Kann man Erdogan glauben? Ist eine Schutzzone der nächste Schritt?

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Die angeblich "symbolische" Stationierung von deutschen Soldaten an der syrischen Grenze ist eine gefährliche, sinnlose Provokation.
    Auch mit folgender Empfehlung geben sie nur das wieder, was von Kofi Annan und dem UN- Sicherheitsrat angeregt wurde:

    Der Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, ergänzte später, die Türkei solle ihren Einfluss auf die syrische Opposition nutzen, "um schnellstmöglich den Beginn eines innersyrischen Dialogs zu erreichen".
    Das wurde von der EU, der Türkei etc. unterschrieben, aber nicht in Gang gesetzt. Im Gegenteil. Erst letzte Woche wurde "Doha- Opposition" in noch unterschiedlichem Umfang legitimiert.
  6. #6

    Aber im Deutschen Bundestag hat die SPD

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Die angeblich "symbolische" Stationierung von deutschen Soldaten an der syrischen Grenze ist eine gefährliche, sinnlose Provokation.
    bereits ihre Zustimmung zur signalisiert, und wie sich die Grünen entscheiden, steht nur noch nicht fest.
    So sind sie, meine Volksvertreter.
  7. #7

    Gerade da Russland dagegen ist, beginne ich doch, es gut zu finden, wenn die NATO PAC-3-Systeme an der syrisch-tuerkischen Grenze stationieren will ...
  8. #8

    Zitat von Europa! Beitrag anzeigen
    Die angeblich "symbolische" Stationierung von deutschen Soldaten an der syrischen Grenze ist eine gefährliche, sinnlose Provokation.
    Ich stimme ja zu das es keine symbolische Stationierung gibt. Diese Formulierung ist mal wieder eine Nebelkerze unserer "Erfolgreichsten Regierung seid der Wiedervereinigung".

    Außerdem gibt es kein Russland das recht haben könnte, Staaten sprechen nicht, maximal ist es die dortige Administration um "Zar Putin" herum der recht haben könnte aber das ist bei allem Zweifel über die Informationslage in Syrien nicht wirklich wahrscheinlich.
    Desweiteren ist eine Stationierung von einem derart defensiven System wie dem Patriotsystem wohl nicht wirklich eine Provokation es sei denn man möchte sich mit aller Macht irgendwie provoziert fühlen, dann geht alles.
  9. #9

    Erdogan sagt:

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Nato bereitet sich auf die Stationierung von "Patriot"-Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze vor. Russland äußert sich besorgt über die Pläne: Der Einsatz könnte eine weitere Eskalation des Konflikts bedeuten.

    Russland gegen "Patriot"-Raketen an Grenze zwischen Türkei und Syrien - SPIEGEL ONLINE
    zur Sicherung der Landesgrenzen!...gegen wen?
    So sieht wohl die Zukunft der US Strategen aus!

    Die Vorher- und die Nachher-Karte - Wie US-Armeekreise den Nahen und Mittleren Osten neu ordnen wollen - NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - info@nrhz.de - Tel.: +49 (0)221 22 20 246 - Fax.: +49 (0)221 22 20 247 - ein Projekt gegen den schleichen
    Die Karten sind aus dem Armed Forces Journal vom Juni 2006.