Steigende Industrieproduktion: China bringt Wachstumsglauben zurück

REUTERSIn der Euro-Krise gibt es keine Fortschritte, in den USA schwelt ein Haushaltsstreit - doch China sendet Hoffnungszeichen. In der Volksrepublik kommt die Industrie wieder in Schwung. Das könnte der Weltwirtschaft helfen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-868648.html
  1. #1

    Da fehlt was...

    ...und zwar in der Überschrift... zwischen dem S und dem G...
    Da fehlt eindeutig das "IRR"!
    Volker Pispers - Produktivität und Wachstum - YouTube
    Schönen, guten Tag!
  2. #2

    Fantastisch

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In der Euro-Krise gibt es keine Fortschritte, in den USA schwelt ein Haushaltsstreit - doch China sendet Hoffnungszeichen. In der Volksrepublik kommt die Industrie wieder in Schwung. Das könnte der Weltwirtschaft helfen.

    Industrie in China wächst laut Umfrage wieder - SPIEGEL ONLINE
    Fragt sich nur ob uns das zum Vorteil gereicht, vermutlich haben deutsche Manager jetzt schon wieder Dollarzeichen oder besser Yuan Zeichen in den Augen weil sie auf fette Geschäfte hoffen. Aber man sollte sich vergegenwärtigen das die Chinesische Wirtschaft nur interesse an Know How hat und nicht an den Produkten von Außen, sondern eher versucht diese selbst für den Binnenmarkt zu fertigen bzw. die Massenproduktion anzuschmeißen für den Export. Die einzigen auf die goldene Zeiten zukommen sind wieder mal Rohstofflieferanten, von denen ja Deutschland nicht mehr Fülle besitzt. Diese Kopplung unserer Wirtschaftssysteme an permanente Wachstum ist ein großer Fehler und geht zulasten von Umwelt und Gesellschaft, da findet eine Reizüberflutung statt die zur Abstumpfung führt weil alles im Überfluß vorkommt bis es den Leuten zu den Ohren rauskommt. Mir wärs ehrlich gesagt lieber nur ab und zu mal Schokolade im Angebot zu haben wenn grad ne Lieferung eingetroffen ist als wie heute 10000 Sorten ständig verfügbar wovon dann die hälfte weggeschmissen wird weil überlagert. China bedient dieses System perfekter als es die amerikanische und europäische je gekonnt hätte, nur mit dem unterschied das die Märkte übersättigt sind und Kaufanreize bloss noch über Marketing erzeugt werden können. Da hinterlässt der Kauf nur schales Glücksgefühl, gott was hab ich mich über mein erstes Überraschungsei gefreut... heute nicht mehr reproduzierbar.
  3. #3

    Wachstum?

    Imm er dieser Quatsch mit dem Wachstum.
    Es gibt keinen Wachstum. Die Resourcen sind begrenzt, genauso wie die Möglichkeiten der Menschen daraus Wachstum zu generieren. Es handelt sich lediglich um eine Form der materiellen Umverteilung gepaart mit "sinnvoller" Beschäftigung für das Volk. Der Nutzen und Mehrwert davon liegt lediglich in der Verteilung der Erträge. Wie diese Verteilung aussieht kann man ja überall beobachten.
  4. #4

    Wachstum, Wachstum

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In der Euro-Krise gibt es keine Fortschritte, in den USA schwelt ein Haushaltsstreit - doch China sendet Hoffnungszeichen. In der Volksrepublik kommt die Industrie wieder in Schwung. Das könnte der Weltwirtschaft helfen.

    Industrie in China wächst laut Umfrage wieder - SPIEGEL ONLINE
    Kein Baum wächst für ewig in den Himmel, kein Mensch lebt für ewig, keine Pflanze, keine Sonne ....
    Wieso soll das mit der Wirtschaft anders sein? Wieso wird immer wieder über weiteres Wachstum geredet. Wie lange kann man einen Motor im roten Bereich halten. Ich glaube nicht mehr daran. Ich kann das Gerede nicht mehr hören
  5. #5

    Zitat von DadaSiggi Beitrag anzeigen
    Kein Baum wächst für ewig in den Himmel, kein Mensch lebt für ewig, keine Pflanze, keine Sonne ....
    Wieso soll das mit der Wirtschaft anders sein? Wieso wird immer wieder über weiteres Wachstum geredet. Wie lange kann man einen Motor im roten Bereich halten. Ich glaube nicht mehr daran. Ich kann das Gerede nicht mehr hören
    Und woher nehmen Sie die Gewissheit, dass das wirtschaftliche Wachstum gerade jetzt am Endpunkt angekommen ist und nicht noch hunderte Jahre weitergehen kann?
  6. #6

    Zitat von DadaSiggi Beitrag anzeigen
    Wieso wird immer wieder über weiteres Wachstum geredet.
    Man kann statt Wachstum auch das Wort Fortschritt verwenden.

    Wie konnte die allgemeine Wachstumskritik als Projektion von Gemütslagen und Überforderungen solchen gesellschaftlichen Stellenwert erreichen?

    Für Verbesserungen ist noch so viel Platz...
  7. #7

    Wachstum?

    Die Erde wird nicht wachsen, so viel steht fest. Und die Landmassen der Erde werden eher tendenziell schrumpfen (Stichwort: Klimaerwärmung und damit einhergehend Anstieg des Wasserspiegels in den Weltmeeren). Wann wird die Politik und die Wirtschaft endlich aufhören, im Wachstum das Heil allen Übels zu sehen und zu verkünden? Was wir brauchen ist das Gegenteil: etwas weniger von allem! Zum Wohle unseres Planeten und damit auch von jedem einzelnen!
  8. #8

    Der Dax steigt? Wie toll...

    Kann mir mal einer erklären, war um das so toll für normale Menschen sein soll, wenn der Dax steigt? Das dämliche Argument, dass die Firmen dann mehr investieren und mehr Leute einstellen, kann ich nicht gelten lassen. Aktienkurse steigen ja meistens, wenn Leute entlassen werden. Also sind das irgendwelchen imaginären Zahlen an denen sich alle hochziehen. Das der Aktienmarkt ja so verdammt wichtig ist, wird ja vor jeder Tagesschau in einer 5 Minuten Lobbysendung versucht zu vermitteln.
  9. #9

    Überflüssige Frage

    Zitat von LustigerLumpi Beitrag anzeigen
    Fragt sich nur ob uns das zum Vorteil gereicht, ……..
    >>Wer ist UNS ? << Wollte der kleine Drachen eigentlich fragen.
    Beim Weiterlesen dieses Beitrages wird `s wohl nicht nur dem kleinen Drachen klar, welcher Hunde – Rasse der lustige Lumpi angehört.