Pentagon-Mails: USA enthüllen Details über Bin Ladens Bestattung

REUTERSDie US-Regierung hat E-Mails des Pentagon veröffentlicht, die Details von Osama Bin Ladens Seebestattung preisgeben. Demnach wurde die Ankunft der Leiche an Bord des Flugzeugträgers USS Vinson dem Kommandanten mit den Worten mitgeteilt: "FedEx hat das Paket abgeliefert."

Bin Laden: USA enthüllen Details über Seebestattung - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Wo soll denn da die "Sensation" sein? Es lief ganz genauso ab, wie man sich das auch schon vor dieser "Sensation" vorstellen konnte.
  2. #2

    Menschenverachtende Ausdrucksweise gehoert eben dazu. Die US-Soldaten sind eben auch ein Haufen Wilder.
  3. #3

    oh ja, das ist logisch

    Wie viele Fehler ich doch entdecke.
    - Monatelang haben sie das Versteck beobachtet, haben aber zB keine Fotos ihres "Opfers"
    - keine Fotos/Videos in diesen Zeiten?
    - Keine Leiche zum prüfen oder Tote wirklich der Tote ist
    - die Eliteeinheit der Eliteeinheiten landet also mit Hubschraubern mitten in der Nacht in einem Ruhigen Vorort
    - es bestand kein Interesse ihn Alive zu schnappen

    und zu guter letzt: Die Seebestattung. Bin Laden war kein Christ sondern ein... verdammt, wie hieß das noch? Achja, Moslem. Die werden für gewöhnlich in der Erde bestattet, Blick nach Mekka. Wer an Bord des Schiffes hat da den Koran falsch rum gehalten?
    Oder hatte Bin Laden kurz vor seinem Exitus sich diese Art der Bestattung gewünscht?

    Wieso stellt niemand Fragen? Wieso nicken wir alle nur?

    Es wird gefeiert das Bin Laden tot ist. Aber das wichtigste fehlt... die Leiche.

    Willkommen in der modernen Welt. Ja, wir sind Blöd.
  4. #4

    Drama, Baby!

    Als nächstes kommt raus, dass sie nach den tödlichen Schüssen "Elvis hat das Haus verlassen." gesagt haben sollen. Skandalös. Und ich dachte die sprechen nur Englisch!
  5. #5

    ...

    das absurde lügenmärchen rund um OBL nimmt kein ende, obwohl jedem aufgeklärten menschen längst klar ist, das OBL lange tot ist und das ganze neulich nur von den usa inszeniert wurde, wie vieles zuvor.

    wäre es der echte OBL gewesen, dann hätte man ihn wie eine trophäe aller welt gezeigt, so aber wurde wohl ein unschuldiger ermordet, um diese inszenierung am leben zu halten und dann shcnell im meer entsorgt, bevor die wahre identität ans licht kommt.

    auch seeeehr seltsam, fast alle mann der dort eingesetzten sondreeinheit starben wenige monate später in afghanistan beim abschuss ihres hubschraubers (durch wen???) und somit ist sichergestellt das auch keiner ausplappern kann was wirklich dort geschah.
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die US-Regierung hat E-Mails des Pentagon veröffentlicht, die Details von Osama Bin Ladens Seebestattung preisgeben. Demnach wurde die Ankunft der Leiche an Bord des Flugzeugträgers USS Vinson dem Kommandanten mit den Worten mitgeteilt: "FedEx hat das Paket abgeliefert."

    Bin Laden: USA enthüllen Details über Seebestattung - SPIEGEL ONLINE
    Es wird immer unglaubwürdiger.

    Osama bin Laden WAS NOT buried at sea, but flown to US for cremation, leaked emails reveal | Mail Online
  7. #7

    Blöd, wer Blödes sagt

    Zitat von veritas77 Beitrag anzeigen
    Wie viele Fehler ich doch entdecke.
    - Monatelang haben sie das Versteck beobachtet, haben aber zB keine Fotos ihres "Opfers"
    - keine Fotos/Videos in diesen Zeiten?
    - Keine Leiche zum prüfen oder Tote.....

    Wir sind blöd? Sprechen Sie bitte für sich selber und lassen mich da raus. Verschwörungstheoretiker würden selbst etwas zu phantasieren finden, wenn sie die Leiche selber berührt hätten. Sparen Sie uns das ewig unzufriedene Geschnatter.

    Bin Laden war Partisan. Naturlich wollte man ihn nicht "alive" schnapen, warum auch?
    Was der Mann sich gewünscht oder nicht gewünscht hat ist schnuppe: die Welt ist ein besserer Ort ohne ihn. Amerika hat mit der richtigen und notwendigen Operation eine Nachricht an die Welt geschickt: Don't f*** with us.
  8. #8

    Ihr Geschreibsel ist so peinlich...

    Zitat von PeaceNow Beitrag anzeigen
    das absurde lügenmärchen rund um OBL nimmt kein ende, obwohl jedem aufgeklärten menschen längst klar ist, das OBL lange tot ist und das ganze neulich nur von den usa inszeniert wurde, wie vieles zuvor.

    wäre es der echte OBL gewesen, dann hätte ......
    ..., das man es kaum glauben kann. Ich versichere Ihnen in diesem Hubschrauber saß kein SEAL der am Einsatz Geromino beteiligt war. Was glauben Sie wie viele SEALs es gibt. Selbst im Team Six.

    Ihr restlicher Kommentar qualifiziert sie eigentlich selbst.
  9. #9

    Die Seebeerdigung war richtig hätten sie Ihn verbuddelt wäre sein Grab nur zu einer Pilgerstätte geworden