Vorladung beim Bundestag: Deutsche-Bank-Chef Jain schickt Kollegen ins Kreuzverhör

manager magazinEs geht um die Manipulation von Zinssätzen und um die Rolle der Deutschen Bank in der Affäre. Ende November sollte Co-Chef Anshu Jain deshalb vor den Finanzausschuss des Bundestags treten. Doch nun übernimmt ein Vorstandskollege den Job.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-868592.html
  1. #1

    Vielleicht

    hat Sahib Jain keinen Termin frei, weil er sich zeitgleich vor der US-Staatsanwaltschaft zu den Machenschaften der Deutschen Bank im US-Hypothekengeschäft äußern muss.
  2. #2

    Feiner Zwirn und kalter Stahl

    Nur kurz nach meiner Banklehre, in der ich anfänglich voller Stolz das Logo der DB AG u.a. auf einer Krawatte trug, habe ich vor vielen Jahren dem ehrenwerten Bankhaus den Rücken gekehrt. Es war Scham angesichts der Geschäftsgebahren der DB in Zeiten des kalten Krieges und speziell dem Engagement in der sogenannten Dritten Welt, die mich zu diesem Schritt bewegten. Insofern wundert es mich nicht, dass heutzutage ein paar arme Hunde "hausintern" geopfert werden, um vermeintlichen Glanz und Gloria zu wahren. Denn die nach aussenhin propagierten hohen moralischen Werte wischt sich ein ehrenwerter Vorstandsvorsitzender der DB offenbar schon traditionell morgens mit dem hängengeblieben Cafecreama vom imaginären Bart oder spätestens auf der Morgentoilette ab.
    Es lebe die freie Bankenwirtschaft !
  3. #3

    das ist zwar ein Kollege - aber das ist auch der fachlich Zuständige für diesen Job

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es geht um die Manipulation von Zinssätzen und um die Rolle der Deutschen Bank in der Affäre. Ende November sollte Co-Chef Anshu Jain deshalb vor den Finanzausschuss des Bundestags treten. Doch nun übernimmt ein Vorstandskollege den Job.

    Deutsche-Bank-Chef Jain schickt Leithner zum Verhör beim Bundestag - SPIEGEL ONLINE
    Er ist für die Untersuchungen zuständig (Compliance) und wenn nicht er, wer dann ?
  4. #4

    hoffnungslos

    Das alle Großbanken unzählige Tricks kennen und anwenden ihre Bilanzen zu verschönern ist klar. Wer so viel macht hat sogar zinssätze zu seinen Gunsten zu manipulieren der wendet diese auch an. Das ist zwar moralisch nicht korrekt, aber was ist das schon. Wenn jetzt wieder ein paar Leute abgesägt werden als Sündenböcke sind wieder alle glücklich und es geht genauso weiter...
  5. #5

    Da für Banker und andere "systemrelevante Leistungsträger" offenbar die Gesetze nicht gelten bin ich mal gespannt ob im Falle einer Anklage Jain dann auch einen Hiwi zum Gericht und Haftantritt schicken darf.
  6. #6

    ´Da wird

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Es geht um die Manipulation von Zinssätzen und um die Rolle der Deutschen Bank in der Affäre. Ende November sollte Co-Chef Anshu Jain deshalb vor den Finanzausschuss des Bundestags treten. Doch nun übernimmt ein Vorstandskollege den Job.

    Deutsche-Bank-Chef Jain schickt Leithner zum Verhör beim Bundestag - SPIEGEL ONLINE
    Da wird sicher einer hin geschickt mit der Aussage: Dafür war ich nicht zuständig; Davon hatte ich keine Ahnung; Das weiss ich nicht; Dazu kann ich keine detaillierte Aussage machen. Ich war an den Maucheleien in GB nicht beteiligt.
  7. #7

    ganz schön erbärmlich ...

    ... wenn Chefs ihre untergebenen Angestellten/ Kollegen ins Feuer schicken.
    Wie muss es da um Moral und Ethik im Hause bestellt sein ?!? Ich habe den Eindruck, dass die ganzen Skandale nur an der Oberfläche kratzen. Die Zocker AG stinkt zum Himmel.
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Doch nun übernimmt ein Vorstandskollege den Job.
    Es ist ein Witz.
    Wenn dedr Bundestag sich dieses Manöver gefallen lässt, ist er noch Bankenhöriger als bisher immer wieder ans Licht kam.

    Wenn ich eine Zeugenladung erhalte, kann ich auch nicht meinen kleinen Bruder schicken.
    Versuche ich es dennoch, wird mir ein Blaulicht-Taxi mit zwei Body Guards geschickt, damit ich auch sicher im Gericht ankomme.