Vorlese-Marathon: Bandwurmwort füllt dreieinhalbstündiges Video

YouTube/OrkhanoidEin Russe liest das angeblich längste Wort in englischer Sprache - die Aminoräureabfolge eines Proteins. Er braucht dafür 3,5 Stunden. Ob der vorgetragene Fachbegriff allerdings als Wort gilt, darüber lässt sich streiten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...-a-868485.html
  1. #1

    Zu lang für die iPhone-App

    Zumindest sind die Wortungetüme zu lang für die SPON iPhone-App, denn die unterstützt wohl kein horizontales scrollen ;-)
    So verliert sich die Überlänge dieser internet-untauglichen Wortmonster im Dunkel der iPhone-Screen-Umrandung.
  2. #2

    Zu schwer...

    Seine Masse entspricht grob der von drei Milliarden Kohlenstoffatomen.
    ...wenn man mal nachrechnet:

    Laut wikipedia-Eintrag ist Titin etwa 3,6 Megadalton schwer, wobei 1 Dalton = 1 u = 1/12 Gewicht eines 12C-Atoms. Das Präfix "Mega" entspricht einer Million. Also 3,6 Megadalton = 0,3 Millionen-faches Gewicht eines Kohlenstoffatoms.

    War jetzt nicht so schwer zu rechnen...
  3. #3

    Das ist leider faktisch falsch!

    Zum ersten handelt es sich nicht um ein englisches Wort, sondern eine Bezeichnung und zum zweiten befindet sich in dem Video (auf youtube) bei 2:09:22 ein Schnitt (erkennbar an der Blume), welcher belegt, dass das Video nicht an einem Stück aufgezeichnet wurde.
  4. #4

    Zitat von TobiasT Beitrag anzeigen
    Zum ersten handelt es sich nicht um ein englisches Wort, sondern eine Bezeichnung und zum zweiten befindet sich in dem Video (auf youtube) bei 2:09:22 ein Schnitt (erkennbar an der Blume), welcher belegt, dass das Video nicht an einem Stück aufgezeichnet wurde.
    Es sind sogar mehrere Schnitte drin! Dem Typ wächst dazu noch ein Bart?!?! Absolut Weltrekordverdächtig :D
  5. #5

    Faktisch falsch?

    Zitat von TobiasT Beitrag anzeigen
    Zum ersten handelt es sich nicht um ein englisches Wort, sondern eine Bezeichnung und zum zweiten befindet sich in dem Video (auf youtube) bei 2:09:22 ein Schnitt (erkennbar an der Blume), welcher belegt, dass das Video nicht an einem Stück aufgezeichnet wurde.
    Sie haben ganz sicherlich meinen größten Respekt, dass Sie sich das Video offensichtlich in Gänze angesehen haben.
    Mir leuchtet nur nicht so ganz ein, was denn jetzt bitteschön "faktisch falsch" sein soll, wenn der bedauernswerte Mann bei der Aufnahme zwischendurch ein Glas Wasser getrunken hat.
    Und dass man geteilter Auffassung darüber sein kann, ob es sich hier überhaupt um ein Wort handelt, steht doch bereits im Artikel.
  6. #6

    Ihr habt euch doch nicht allen ernstes das Video dazu reingezogen?
  7. #7

    Nein, dies ist kein Wort!

    Es handelt sich um einen fachsprachliche Beschreibung, die mit Hilfe von Mitteln der Wortbildung generiert worden ist. Der Rest ist (blödsinneige) Show. Bekanntlich ist "Wort" überhaupt keine brauchbare Kategorie. Es gibt einen syntaktischen Wortbegriff, den erfüllt dieses "Wort" sicher, weil man es in eine Nominalphrase stecken kann (das xxx-titin). Es gibt einen morphologischen Wortbegriff, nach dem xxx-titin eben flektierbar ist, deshalb auch morphologisch ein "Wort". Aber phonologisch, einfach formuliert: im Blick darauf, was ein Mensch unter einer Betonung aussprechen kann, ist es eben KEIN Wort. Die russischen Esquire-Blender mussten gewiss mehrmals Atem holen und mehrmals Betonungen setzen. Also nein, dies ist kein Wort!
  8. #8

    interessant: vermutlich ist das "wort" welches der gute mann vorgetragen hat noch nichteinmal wirklich präzise, da es nur die primärstruktur des proteins abbildet. das wort titin hingegen bezeichnet das komplex gefaltete protein und ist damit in gewissem sinne präziser.
  9. #9

    aufgeweckte foristen

    da dieses video mit seiner darstellung eher satirisch zu verstehen ist, darauf lassen die merkmale der pflanze und die pflegehaltung des lesers eindeutig hinschließen, ist eine deutung einer fake absicht bzw. ein hinweis auf eine satirische darstellung dieses videos, äusserst unkomisch