Gaza-Konflikt: Panzer und Raketen statt Waffenpause

AFPDie Hoffnungen auf einen Waffenstillstand haben sich zerschlagen, die Kämpfe wurden sogar noch verstärkt: Israel feuerte in der Nacht mit Panzern und Kanonenbooten auf Ziele im Gaza-Streifen. Militante Palästinenser antworteten mit mehr als 200 Raketenattacken.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-868387.html
  1. #1

    Hamas

    Die Hamas beschießt Israel mit mehr als zweihundert Raketen und Israel antwortet.
  2. #2

    optional

    Wie sinnvoll, in 1-2 Jahren gehts also wieder los? Dann doch lieber gleich richtig aufräumen, Hamasleute einkerkern, Grenzen öffnen, und eine normale Regierung einsetzen, nach ein paar Jahren Freiheit werden die Einwohner Gazas keinen Grund mehr haben Raketen zu bauen.
  3. #3

    Erwartungen

    wie war es anders zu erwarten ? jetzt schaltet sich auch noch Iran ein . . es kommen immer mehr Nationen hin zu die in erster Linie oder in weiter Linie verschiedene Meinungen vertreten und weder Israel noch hamas lassen sich in ihren Krieg rein reden. . ich finde es auch sinnlos das man sich einer Partei zuspricht, das schürt nur das Feuer der beiden und auf einen selbst und macht es schwierig mit beiden Seiten zur einer Einigung zu kommen . .
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Wir haben nur israelische Soldaten, Kampfflugzeuge, Panzer und Stützpunkte im Visier."

    Keine Waffenpause im Gaza-Streifen - SPIEGEL ONLINE
    Was man im Visir hat und was man trifft, sind zwei Paar Schuhe.

    Ich bin mir fast sicher, dass Israel erst mal die Hamas kampfunfähig machen will, bzw. deren Raketen-Arsenal und Schlagkraft deutlcih ausdünnen will, sowie die eignen Raketenabwehrsysteme testen und optimieren will, bevor es gegen den Iran und seine Atomanlagen geht...
  5. #5

    ... warum habe ich ein komisches Gefühl?

    - Hamas wird dazu gebracht ihr Waffenarsenal zu verfeuern.
    - Aufmarsch an der Grenze zu Gaza
    - Ein Raketenabwehrsystem wird installiert "das eigentlich erst im Januar installiert werden sollte" Januar? Wieso Januar?
    - In der Türkei sollen Patriots aufgestellt werden gegen Syrien. Syrien? Jetzt plötzlich? Oder damit sie im Januar bereit sind?
    ... warum werde ich das Gefühl nicht los dass da der Irankrieg vorbereitet wird?
    Ich hoffe ich täusche mich......
  6. #6

    Richtige Zusammenfassung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Hoffnungen auf einen Waffenstillstand haben sich zerschlagen, die Kämpfe wurden sogar noch verstärkt: Israel feuerte in der Nacht mit Panzern und Kanonenbooten auf Ziele im Gaza-Streifen. Militante Palästinenser antworteten mit mehr als 200 Raketenattacken.
    Sie haben da da einen kleinen Fehler in der Reihenfolge der Aussagen:
    Es sollte doch wohl richtigerweise heißen:
    Die Hoffnungen auf einen Waffenstillstand haben sich zerschlagen, die Kämpfe wurden sogar noch verstärkt: Militante Palästinenser feuerten erneut mehr als 200 Raketen auf Wohngebiete in Israel, welches als Antwort in der Nacht mit Panzern und Kanonenbooten auf strategische Ziele im Gaza-Streifen schoss.
    Kann ja mal passieren!
  7. #7

    Jetzt geht's darum den Status quo...

    zu sichern. So viel kaputt knallen, wie möglich, dann tut sich die nächsten 10 Jahre wieder nichts mehr für die Palästinenser. Israel kann entspannt neue Siedlungen bauen und auch der Friedensnobelpreisträger hat wieder seine Ruhe. Die Bösen und die Guten sind von der Presse genau bestimmt worden. Zynisch, aber wahr.
  8. #8

    Und nun...

    ...beginnt das alltägliche Foren-Spiel:
    "Israel ist böse ! Arme Palästinenser !"
    "Die Hamas ist böse ! Arme Palästinenser !"
    "Die Hamas ist böse ! Armes Israel !"
    Meine Meinug: da prallen zwei Fronten von Betonköpfen aufeinander.
    Die Hamas mit ihrem Märtyrerkomplex, Israel mit seiner "Auge um Auge"- Doktrin...mir tun all diejenigen leid, die zwischen diesen Fronten feststecken. Gott beschütze die Kinder beider Seiten.
  9. #9

    keiner ist wirklich am frieden interessiert...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Hoffnungen auf einen Waffenstillstand haben sich zerschlagen, die Kämpfe wurden sogar noch verstärkt: Israel feuerte in der Nacht mit Panzern und Kanonenbooten auf Ziele im Gaza-Streifen. Militante Palästinenser antworteten mit mehr als 200 Raketenattacken.

    Keine Waffenpause im Gaza-Streifen - SPIEGEL ONLINE
    und es werden nur nebelkerzen (vorgetäuschte friedensverhandlungen) gezündet, die auf dem schlachtfeld eh ohne wirkung sind.
    diese friedensverhandlung dienen nur der einnahme von speisen und getränke und man kommt mal wieder raus. tapetenwechsel tut ja auch mal ganz gut, dann ist aber auch gleich wieder schluß.