Schuldenkrise: Finanzminister scheitern bei Griechenland-Gesprächen

AFPGriechenland muss länger auf dringend benötigte Rettungsmilliarden warten: Die Finanzminister der Euro-Zone haben sich nach zwölfstündigen Verhandlungen in Brüssel nicht einigen können, wie neue Finanzlücken gestopft werden können.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-868388.html
  1. #1

    Ex und hopp

    Ex tensiv,ex Minister, ex port wann endlich ex kanzlerin exeuro?
  2. #2

    schäuble junker

    Wenn diese beiden clowns sagen, griechenland hätte alle
    zusagen erfüllt frage ich mich warum griechenland überhaupt noch ein finanzproblem hat.Merken die beiden eigentlich selber nicht mehr wenn sie das volk belügen?
  3. #3

    zeitsprung

    Wer vor zwei Jahren das, was wir heute erleben, vorausgesagt hat, galt als europafeindlich, populistisch und wahrscheinlich rechtsextrem.
    Seltsam, wie die politische Korrektheit sich mit der Zeit ändert.
  4. #4

    nun ja...

    man kann es drehen und wenden wie man will. die politik, allen voran die unser regierung, hat sich da in ein schlamassel reinmanövriert, aus dem es kein entkommen mehr gibt. anstelle dem sofortigen bailout wird jetzt in ein fass ohne boden gezahlt. zwar hat man den gierigen banken ihre investments gesichert, aber der übertrag auf den steuerzahler wird uns das genick brechen. ich bin entsetzt über das europäische krisenmanagement. anstatt einer vernünftigen lösung für die steuerzahler und für griechenland (schuldenschnitt anschubfinanzierung) wurde die zukunft der kommenden generationen zerstört. massenarbeitslosigkeit und massenarmut werden das resultat sein... und das dauert keine 25 jahre mehr...
  5. #5

    Wach geworden?

    Vielleicht merken jetzt einige Leute mehr, daß es sinnlos ist immer mehr Geld in dieses Land zu pumpen.
  6. #6

    alles geklärt?????

    „Schäuble und Juncker sagten, Griechenland habe alle Zusagen erfüllt…..
    Wie Griechenland hat alles erfüllt? Von der offenen Punkteliste ist mehr offen oder unklar als geklärt!!!

    Haben die Herren nix anderes zu tun als sich über den Pleitestaat zu unterhalten?
  7. #7

    Ein system pro Reichtum

    Am Ende dieser Krise wird,wenn der Euro zerbricht,jedes Land seine alte Nationalwaehrung erhalten aber welcher naive Arbeitnehmer glaubt,dass unsere Löhne mit dem damaligen Wechselkurs zu 1,9599 € in die D-Mark umgerechnet wird?? Am Ende gewinnt stets das System der Reichen.
  8. #8

    Deppenfang

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Griechenland muss länger auf dringend benötigte Rettungsmilliarden warten: Die Finanzminister der Euro-Zone haben sich nach zwölfstündigen Verhandlungen in Brüssel nicht einigen können, wie neue Finanzlücken gestopft werden können.

    Treffen der Euro-Finanzminister zu Griechenland-Rettung gescheitert - SPIEGEL ONLINE
    nichts anderes ist diese Politshow! Lange und intensiv beraten, extensiv gestritten, Aussprache vertagt. Alles bla bla bla um dem Finzier der weiteren Miliardenüberweisungen, nämlich den Steuerzahler der Nettogeberländer, vorzugaukeln man habe es sich nicht leicht gemacht mit den Entscheidungen. Dabei steht schon längst fest das es weitere Unterstützungen geben wird, und danach eine weitere und eine weitere.....
    Erbärmlich nur noch erbärmlich dieses Kaspertheater!
  9. #9

    Kompliziert?

    Die Beratungen waren "kompliziert"? Aha...na das hat keiner erwartet, oder? Herr Schäuble, entspannen sie sich - es wird noch komplizierter! Mein Rat an sie, Herr Schäuble: Überlassen sie die Verhandlungen, wenn sie zu kompliziert sind, der Mutti! Sie hat nämlich einen Vorteil, den sie nicht haben - sie glaubt an Töchterchen Europa auch dann noch, wenn das Töchterchen in die Sonderschule kommt...und Schuld haben zum Schluss die anderen...Alles aus Mutterliebe... Sie als Papi taugen für dafür nicht...gehen sie lieber ein Bier trinken. Und noch was, Herr Schäuble: Wenn alles an die Wand gefahren ist und die deutschen Steuerzahler für die kommenden 20 Jahre ihren Solizuschlag erhöhen müssen, dann tut es nicht mehr so viel weh...es ist dann so wieso egal...vollkommen egal...so was von egal...Aber ich hoffe, dass sie noch lange diesen Spass mitmachen dürfen, weil Beschäftigung ihnen wichtig ist..und sie haben eine anz dolle Arbeit gemacht und werden es auch weiter machen. Super...weiter so. Die Deutschen werden sie wieder wählen...die Wähler in Deutschland möchten mitmachen und miterleben...das Leben muss nämlich so sein, wie in der Glotze - ein Schocker nach dem anderen, Rückfall, Wiederbelebung...Probleme...Zwischenfälle...Erleic hterung...der große Fall...kein Happy End, damit die Zuschauer noch was darüber diskutieren haben...so muss Politik sein.Danke!