Thanksgiving-Lied einer Zwölfjährigen: Am Tiefpunkt

Patrice WilsonTruthahn, yeah! Kartoffelbrei, yeah, yeah! Selten war ein Lied sinnfreier als "It's Thanksgiving" von der zwölfjährigen Nicole Westbrook. Mehr als neun Millionen Mal wurde es auf YouTube angeklickt - und von einem TV-Sender zum schlechtesten Song aller Zeiten gekürt.

http://www.spiegel.de/panorama/gesel...-a-868265.html
  1. #1

    Die Relevanz des Songs drückt sich allein in der Masse der Beiträge aus... Nun denn, ich find's nicht schlimmer als manch anderes Pop-Gedudel. Belanglosigkeit in vier Noten gepackt und zum Erbrechen wiederholt. Passt schon.

    Amüsanter find ich dagegen den Artikel hier, die gnadenlose Recherche ABC's ("schlechtester Song aller Zeiten") und meinen nutzlosen Beitrag dazu...
  2. #2

    Der Tiefpunkt

    Der Tiefpunkt ist über so etwas zu schreiben und den Artikel dann auch noch zu kommentieren ;) Freie große Onlinewelt!
  3. #3

    Na ja....

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Truthahn, yeah! Kartoffelbrei, yeah, yeah! Selten war ein Lied sinnfreier als "It's Thanksgiving" von der zwölfjährigen Nicole Westbrook. Mehr als neun Millionen Mal wurde es auf YouTube angeklickt - und von einem TV-Sender zum schlechtesten Song aller Zeiten gekürt.

    Thanksgiving-Song auf YouTube: Schlechtestes Lied aller Zeiten - SPIEGEL ONLINE
    Nennen wir es mal Durchschnitt. Sinnentleerte Titel gibt es genug in den Hitparaden. Und die Stimme ist auch nicht SO schlecht.
    Wer mal den Kaufland-Song gehört hat, der weiß, was richtig schlecht ist. Keine Ahnung, warum die ihre Kunden vertreiben wollen.....
  4. #4

    Der tiefste Tiefpunkt

    Zitat von Ruthi Beitrag anzeigen
    Der Tiefpunkt ist über so etwas zu schreiben und den Artikel dann auch noch zu kommentieren ;) Freie große Onlinewelt!
    Der tiefste Tiefpunkt ist einen Kommentar darüber abzugeben, dass andere darüber kommentieren, dass darüber geschrieben wird.
    Und nein, einen Kommentar zu einem Kommentar über das Kommentieren des Artikels zu kritisieren zählt nicht.
  5. #5

    Zitat von Ruthi Beitrag anzeigen
    Der Tiefpunkt ist über so etwas zu schreiben und den Artikel dann auch noch zu kommentieren ;) Freie große Onlinewelt!
    Wenn sie jetzt noch kurz erklären, warum sie mit ihrem Kommentar nun den von ihnen definierten Tiefpunkt selbst erreichen wollten....;-)
  6. #6

    Da ist wirklich der Tiefpunkt...

    der "Berichterstattung" auf Spon.
    Leute! Ist das wirklich das Niveau mit dem ihr Geld verdienen möchtet?
    Lieder von Zwölfjährigen(!) verreißen? Was glaubt ihr wie sich das Mädchen fühlt?
    Natürlich ist das Lied schlecht, aber meine Güte, schlechte Lieder gibts wie Sand am Meer. Muß man deswegen ins gleiche Horn wie der ganze Webabschaum stossen. Das ist ein Kind!
    Was kommt als nächstes? Fotos von Übergewichtigen mit gehässigen Kommentaren drunter? Auch über Behinderte kann man sich übrigens trefflich lustig machen...
    Ihr habt recht. Das ist wirklich der Tiefpunkt.
  7. #7

    Schlechtestes Lied aller Zeiten? Nein.
    Stumpf, belanglos, inhaltsleer und einschläfernd? Sicher. Aber es gibt wesentlich schlechtere Songs. Von Leuten die weit mehr Geld damit verdienen, als eine zwölfjährige Selbstdarstellerin auf YouTube.

    Versteh auch nicht, wieso ABC da auf eine Zwölfjährige eintreten muss, vor allem wenn das die Zuschauer schon genug tun. Ist das jetzt die vielzitierte Informationspflicht der Medien? Ich persönlich fühle mich durch die Information nicht gerade bereichert, besser gebildet oder informiert. Und auf Youtube gäbe es Tonnen an Dingen, die man sehr viel eher kritisieren könnte, wenn man das wollte.

    Zusammengefasst also: WTF, ABC? WTF, Spiegel? Und WTF ich selbst: Hab ich mit meiner Zeit echt nichts besseres zu tun, als den Dummfug noch aufzuwerten, indem ich ihn kommentiere?
  8. #8

    Auch nicht schlechter als was der Bohlen so losgelassen hat

    Cherry-Cheery-Lady und so? Also, wenn meine Tochter in ein paar Jahren so was machen will, zerstör ich vorher die Kamera - aber mal ehrlich, in den Charts ist einiges mehr was weniger Sinn macht und schlechter gesungen ist.
  9. #9

    Musikalische Hochkultur...

    Klingt nicht viel anders als der übliche Müll, der bei den meisten Radio-Sendern dudelt. ...