Bund-Länder-Anleihen: Deutschland-Bonds sollen 2013 kommen

APBund und Länder wollen im kommenden Jahr erstmals gemeinsam Schulden machen. Dafür planen sie die Ausgabe sogenannter Deutschland-Bonds. Die Anleihen könnten sogar zu einer Blaupause für die von der Bundesregierung abgelehnten Euro-Bonds werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...-a-868250.html
  1. #1

    Verstehe ich nicht

    Was für einen Anspruch kann denn die EU aus nationalen Recht und Handeln ableiten? Wir haben auch den Soli. Heißt das, dann muss die EU den auch haben? Außerdem gibt es Eurobonds nur über die Leiche von Frau Merkel.
  2. #2

    GermanBonds?

    Schön blöd wären die Bayern, wenn sie sich an diesem Konzept beteiligen würden.
    Und bevor hier wieder alle Bedürftigen krakelen: jaja, den Länderfinanzausgleich wird es auch in Zukunft geben. Aber halt nicht mehr so üppig bestückt. Das macht nur fett und träge. Lieber ein paar Landesbehörden in NRW und Berlin abschaffen.
  3. #3

    Ja klar doch....

    ..wenn Deutschland keinem anderen EU-Land helfen will, darf es auch nicht in voller Gänze den eigenen Bundesländern unterstützend helfen! Tolle Einrichtung!
  4. #4

    Tja wenn es

    Zitat von Herr Hold Beitrag anzeigen
    Was für einen Anspruch kann denn die EU aus nationalen Recht und Handeln ableiten? Wir haben auch den Soli. Heißt das, dann muss die EU den auch haben? Außerdem gibt es Eurobonds nur über die Leiche von Frau Merkel.
    in Deutschland so kommt und die EU daraus Anleihen zum Verfahren ziehen könnte, was sagt uns das dann zum zuküftigen Zustand von Frau Merkel?


    Genau daran hab ich auch eben gedacht ;-)
  5. #5

    Was soll das denn..?

    irgenwann sind wir alle pleite. Wir werden sowohl von unserer Regierung, den EU - ländern und jetzt auch noch von unseren eigenen Bundesländern nur noch vera..t . Wenn der Verbraucher Geld benötigt geht er zur Bank und muss feststellen, dass er wegen mangelnder Bonität keins bekommt und finanziell abrutscht. Wo liegt denn die Bonität beim Staat?
  6. #6

    Die Merkel-Mär von den Bonds

    Zitat von Herr Hold Beitrag anzeigen
    Was für einen Anspruch kann denn die EU aus nationalen Recht und Handeln ableiten? Wir haben auch den Soli. Heißt das, dann muss die EU den auch haben? Außerdem gibt es Eurobonds nur über die Leiche von Frau Merkel.
    Hier geht es um die Bundesländer - das Prinzip ist ähnlich dem was man in Europa ablehnt (günstigere Refinanzierung = günstig mehr Schulden machen), andererseits hat Merkel die EZB Ankäufe der Schrottanleihen der krisenländer geduldet - ist eine Vergemeinschaftung der Schulden und unterliegt der kollektiven Realitätsverweigerung der CDU/CSU Stammwähler.

    Wenns ihrer Kanzlerschaft dient, wird es ihre "Leiche" nicht geben - nicht ausgeschlossen das es andere Leichen geben wird.

    Man sieht: Die sogenannten "Konservativen" sind kreativ, wenns ums Schulden machen geht - mit Geld umgehen können sieht anderes aus.
  7. #7

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Bund und Länder wollen im kommenden Jahr erstmals gemeinsam Schulden machen.
    Deutschland-Bonds: Anleihen von Bund und Ländern kommen 2013 - SPIEGEL ONLINE
    Ich dachte bisher, dass Merkel den Haushalt sanieren wollte. War das nicht das Ziel vom Schwarz-Gelb?
  8. #8

    In einem Aufwasch

    Zitat von Herr Hold Beitrag anzeigen

    Außerdem gibt es Eurobonds nur über die Leiche von Frau Merkel.
    Na ja das sollte wohl kein Hinderniss sein, denn ihre Zeit erscheint eh abgelaufen zu sein. :-)

    Aber warum rettet man mit diesen "Deutschlandbonds" nicht gleichzeitig, sozusagen in einem Aufwasch, auch noch die vor der Pleite stehenden Kommunen vor der drohenden Pleite ?

    Wenn die normale Zinssätze für ihre Schulden zahlen müßten, dann gingen nicht nur in Bochum, der Stadt mit den genialen Stadtwerken, ruck zuck die Lichter aus.
    Auch das eine Art des Stromsparens gelle ? :-)
  9. #9

    Zitat von cheechago Beitrag anzeigen
    Hier geht es um die Bundesländer - das Prinzip ist ähnlich dem was man in Europa ablehnt (günstigere Refinanzierung = günstig mehr Schulden machen), andererseits hat Merkel die EZB Ankäufe der Schrottanleihen der krisenländer geduldet - ist eine Vergemeinschaftung der Schulden und unterliegt der kollektiven Realitätsverweigerung der CDU/CSU Stammwähler.
    Das ist Schwachfug, natürlich werden die Schulden nicht für alle billiger, sondern die Einsparungen der einen entsprechen den höheren Kosten der anderen. Wobei es auch sehr auf die Höhe der Haftung ankommt. Daher ist es auch logisch, dass sich wirtschaftlich gesunde Bundesländer nicht beteiligten wollen.
    Auf Eurobonds übertragen würde das bedeuten, Eurobonds ja, aber ohne Deutschland und Finnland.