Schutzmaßnahmen an Autobahnen: Mit Krallen und Radar gegen Falschfahrer

dapdDie Karambolage auf der A5 ist der dritte schwere Unfall mit einem Falschfahrer in wenigen Wochen. Wie können Geisterfahrten verhindert werden? Die Polizei fordert Asphalt-Krallen an Autobahnauffahrten - dabei bieten moderne Autos billigere Möglichkeiten.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/s...-a-867898.html
  1. #1

    Selbstmörder

    Wenn wie so oft beschrieben Selbstmörder auf Parkplätzen oder anderswo einfach drehen ist diese Art der Verhinderung nutzlos.
  2. #2

    Nachrüstpflicht, Leihgeräte, Strafe?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Karambolage auf der A5 ist der dritte schwere Unfall mit einem Falschfahrer in wenigen Wochen. Wie können Geisterfahrten verhindert werden? Die Polizei fordert Asphalt-Krallen an Autobahnauffahrten - dabei bieten moderne Autos billigere Möglichkeiten.

    So lassen sich Falschfahrer früh erkennen oder vermeiden - SPIEGEL ONLINE
    Wenn, dann muss für ein elektronisches System eine Nachrüstpflicht her. Es gibt noch ausreichend Fahrzeuge die schon seit 20-30 Jahren unterwegs und noch immer in in gutem Zustand sind. Aktive Abstandssysteme - ja der aktuelle Golf 7 hat das, einige Asiaten, seit 1-2 Jahren in der Mittelklasse.

    Was ist mit ausländischen KFZ - hier müsste wohl ein System mit mobilen Leihgeräten aufgebaut werden.

    Welche Strafe soll fällig werden wenn jemand vorsätzlich die Sicherheitsvorkehrungen ignoriert. Lächerliche 20 Euro? Oder schmerzhafte 2000?
  3. #3

    Katastrophale Auffahrten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Karambolage auf der A5 ist der dritte schwere Unfall mit einem Falschfahrer in wenigen Wochen. Wie können Geisterfahrten verhindert werden? Die Polizei fordert Asphalt-Krallen an Autobahnauffahrten - dabei bieten moderne Autos billigere Möglichkeiten.

    So lassen sich Falschfahrer früh erkennen oder vermeiden - SPIEGEL ONLINE
    Aus beruflichen und familiären Gründen müssen wir fahren. Leider müssen wir immer feststellen, dass eine falsche Auffahrt auf der deutschen Autobahnen sehr leicht ist. Besonders gefährlich ist im Winter.
    Unser Minister sollte statt neue Kfz - Kennzeichen über eine bessere Beschilderung nachdenken.
  4. #4

    optional

    Orangefarbene Warntafeln werden vorsätzliche Falschfahrer wohl kaum aufhalten. Auch dürfte bezweifelt werden, dass diese bei dichtem Nebel wirklich effektiv sind. Die beschriebenen "Krallen" sind die einzig wirkliche Hilfe. Zu teuer sind nicht diese Krallen, sondern jedes einzelne Menschenleben, dass durch Falschfahrer ausgelöscht wird!
  5. #5

    Metallzacken sind extrem aufwändig?

    Metallzacken sollen zu aufwändig sein und eine Lösung, die nur bei Neuwagen mit zusätzlich zu installierender Technik funktioniert soll besser sein?

    Aber mal ehrlich: 2000 Metallzacken und ein bisschen zusätzliche Leitplanke, die ein Umfahren unmöglich machen erscheinen doch jedem, der halbwegs bei Vernunft ist als totaler Blödsinn. Vor allem, wenn man es mit einer Lösung vergleicht, die 2000 elektronische Kontrollstellen benötigt und nebenbei eine Nachrüstung von über 50.000.000 Fahrzeugen mit einer Anti-Falschfahrer-Box erfordert. Einfacher geht's nicht!
  6. #6

    ...

    Zitat von mischamai Beitrag anzeigen
    Wenn wie so oft beschrieben Selbstmörder auf Parkplätzen oder anderswo einfach drehen ist diese Art der Verhinderung nutzlos.
    Naja kann man dort ja auch anbringen.

    Die andere Idee für moderne Autos ist übrigens nett gedacht, aber relativ sinnlos. Bis Autos mit einer solchen Technik auch nur halbwegs flächendeckend währen, würden Jahrzehnte vergehen.
  7. #7

    [QUOTEBundesverkehrsminister Peter Ramsauer macht deshalb wenig Hoffnung: "Überall Metallzacken zu installieren, wäre extrem aufwendig und von vorsätzlichen Geisterfahrern auch wieder umgehbar", sagte der CSU-Politiker in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Stattdessen erwägt er große, neonfarbene Warntafeln an den Anschlussstellen, wie sie zum Beispiel in Österreich oft eingesetzt werden.[/QUOTE]

    Sehr Verkehrter Herr Ramsauer,
    was bringen denn die billgen Blechschilder, wenn einer aus Vorsatz vorhat verkehrtherum auf die Autobahn zu juckeln?! Retten diese Blechschlider leben?

    Her mit den Krallen. Alles können die sicher nicht verhindern, sind aber wirksamer als ein paar lumpige Schilder.
    Natürlich sind Krallen teurer, aber hatte Qualität nicht schon immer ihren Preis?
  8. #8

    Datenschutz ist wohl unangebracht

    Mir kam vor 4 Jahren auch mal ein Geisterfahrer entgegen, es war ein verwirrter Rentner.
    Der Vorschlag mit Hinweistafeln oder Radiomitteilungen ist doch untauglich, denn es stehen ja schon große Schilder an den Auffahrten. Und Radio hören eben auch nicht alle......ich höre eben gerne nichts!
    Ich kann daher nicht nachvollziehen, warum man die Asphalt-Krallen nicht umsetzt. Eine Kralle dürfte max. 20.000 € kosten, bei 2000 Auffahrten wären das 40 Mio.
    Wenn man an die Menge der Toten in den letzten 10 Jahren durch Geisterfahrer denkt, ein sehr kleiner Betrag!
  9. #9

    Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer macht deshalb wenig Hoffnung: "Überall Metallzacken zu installieren, wäre extrem aufwendig und von vorsätzlichen Geisterfahrern auch wieder umgehbar", sagte der CSU-Politiker in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung. Stattdessen erwägt er große, neonfarbene Warntafeln an den Anschlussstellen, wie sie zum Beispiel in Österreich oft eingesetzt werden.