Angespielt : "Need for Speed: Most Wanted"

Electronic Arts Das Studio, das für die Unfallporno-Reihe "Burnout" veranwortlich war, macht jetzt "Need for Speed". Der letzte Teil der Serie war ein Flop, macht "Most Wanted" es besser? Ja, bis auf einen Wermutstropfen: das elende Gummiband.

http://www.spiegel.de/netzwelt/games...-a-866228.html
  1. #1

    Geniales Spiel

    Das Spiel macht unglaublich Spaß und ich finde es schade, dass der Testbericht hauptsächlich vom Gummiband erzählt... das ist halt Geschmackssache. Sehr tolles NFS. Ein würdiger Nachfolger
  2. #2

    Diese Gummiband-KI hat mich schon bei Hot Pursuit gestört. Dadurch hat man keine Kenntnis über die eigene Leistung. Den Gegnern wegfahren ist kaum möglich, andererseits hat man sie zu schnell eingeholt.

    Bitte, liebe Entwickler: Belohnt mich, wenn ich gut fahre und zeigt mir meine Grenzen, wenn ich schlecht fahre.

    Dauernde Konkurrenz im Nacken ist zwar spektakulär, aber dann ist es egal ob die Rennen 5 oder 15 Minuten dauern, da sie immer erst auf den letzten Kilometern entschieden werden.
  3. #3

    Tolle Grafik

    Ich hatte früher Need for Speed "Porsche" gespielt. Die Grafik hat sich ja wahnsinnig verbessert. Das die Gegner haarsträubende Manöver ausführten, ohne von der Straße zu fliegen, hat mich damals schon geärgert. Oder, wenn sie mal rausflogen, standen sie dann urplötzlich wieder auf der Straße. Natürlich genau vor mir, so dass ich wieder rausflog. Um danach, wenn ich wieder urplötzlich auf der Straße stand, von einem Nachfolgendem wieder gerammt zu werden. Aber hat schon Spaß gemacht. Vielleicht sollte ich mir wieder ein Spiel leisten.
    Das Gummibandprinzip ist für Anfänger ( wie mich) wohl ganz gut, aber wenn man einen Vorsprung herausgefahren hat, wieder nicht so gut.
  4. #4

    So isses ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das Studio, das für die Unfallporno-Reihe "Burnout" veranwortlich war, macht jetzt "Need for Speed". Der letzte Teil der Serie war ein Flop, macht "Most Wanted" es besser? Ja, bis auf einen Wermutstropfen: das elende Gummiband.

    Need for Speed Most Wanted rezensiert von Carsten Görig - SPIEGEL ONLINE
    Infantil wie ich mit meinen 46-Jahren bin, habe ich mein Force-Feedback-Lenkrad rausgekramt und schon einige Stunden gespielt. Sehr lustiges Spiel. Die älteren unter uns, wie ich es bin, kennen sicher die ersten zwei Teile von NFS und waren schon damals begeistert.

    Wie dem auch sei.
    Was ich wirklich vermisse ist eine echte Cockpitansicht, wie es sie früher gab. Ist mir unerklärlich wieso diese nicht vorhanden ist.
    In F1 20xx gibt es sie ja auch und da kommt dann echtes Feeling auf.

    Dürfte doch kein Problem sein, sowas einzubauen !!
  5. #5

    Wo gehts lang?

    Eigentlich nicht schlechtes Spiel. Mich hat aber genervt, das es keine ordentlichen Wegweiser gibt, denn nur der Radar ist auf einem großem Monitor wenig übersichtlich. Und das Gummiband ist wirklich eine schlechte Idee. Man spielt eigentlich nur gegen sich selbst. Also mir hat das Original und Hot Pursuit 2010 deutlich mehr Spass gemacht.
  6. #6

    Leider gibt es diesen Gummiband-Effekt nicht nur beim neusten NFS, sondern auch bei anderen Titeln, wie z.B. Driver San Francisco. Der Effekt macht ein Aufholen auch nach einem schweren Crash noch möglich, gibt einen aber keine Möglichkeit, mit bessern Wagen wirklich mit höheren Chancen ab den Start zu gehen. besonders ärgerlich ist es, dass dieses Phänomen in Rennen, aber auch in Verfolgungsjagden auftritt.
  7. #7

    leute, NFS war schon immer ein arcade-racer keine simulation.... wer realismus haben möchte muss GT, forza oder ähnliches zocken. wer auf open-world und trotzdem einigermaßen realitische KI steht, sollte sich mal das sehr gute forza horizon näher anschauen.
    das jetzige NFS MW kommt übrigens von criterion studios, den machern von burnout ;) und das hatte schon immer gummiband KI.
    lieber entwickler, ein neues burnout im stile von revenge mit crashkreuzungen ist überfällig :)
  8. #8

    Feeling

    Zitat von morpholyte Beitrag anzeigen
    Infantil wie ich mit meinen 46-Jahren bin, habe ich mein Force-Feedback-Lenkrad rausgekramt und schon einige Stunden gespielt. Sehr lustiges Spiel. Die älteren unter uns, wie ich es bin, kennen sicher die ersten zwei Teile von NFS und waren schon damals begeistert.

    Wie dem auch sei.
    Was ich wirklich vermisse ist eine echte Cockpitansicht, wie es sie früher gab. Ist mir unerklärlich wieso diese nicht vorhanden ist.
    In F1 20xx gibt es sie ja auch und da kommt dann echtes Feeling auf.

    Dürfte doch kein Problem sein, sowas einzubauen !!
    Ich kann Ihnen Test Drive Unlimited 1 und 2 empfehlen. Hatte mir wegen dem Spiel extra ein teuereres Lenkrad gekauft. Da gibts auch Cockpitansicht, jede Menge Autos und 1 bzw 2 Inseln die komplet frei befahren werden können, fals man mal entspannt krusen möchte. Für mich bisher beste Rennspiel.
  9. #9

    unglaublich schlecht...

    Ich bin entsetzt über dieses Spiel. Grafik ruckelt (zwar nur ganz leicht alle 2 Sekunden- selbst im Video), aber das kann echt nicht wahr sein - nicht einmal würde EA das als 1. Teil releasen. Steht man mit dem Wagen still und gibt gaaaanz langsam Gas, schieben sich die Räder über den Boden ohne sich zu drehen. Wenn ich Auto fahre sieht das irgendwie anders aus. Vielmehr hat man ständig das Gefühl es ist kein Autorennen, sondern mehr Luftkissenrennen. Liebe Entwickler: Grafik aufblasen ist nicht Alles. Schaut Euch mal das Uraltspiel Forza 1 auf der alten XBOX an, dann dreht 1-2 Runden und Ihr wisst was ich meine.

    Für mich war das der letzte Teil von NFS.. einfach enttäuschend.