Tod eines Hindu-Nationalisten: Mumbai weint um seinen König

DPAEr verglich sich mit Hitler, liebte die Provokation und befürwortete Attentate als Mittel der Politik: Hindu-Nationalist Bal Thackeray, Unterweltkönig von Mumbai, ist tot. Politiker und Stars bekunden ihr Beileid, Millionen feiern ihn als eine Art Messias. Dabei verantwortete er den Tod vieler Menschen.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-867883.html
  1. #1

    guter artikel

    3 dinge sauber herausgestellt:
    - hindus geben sich zu oft massenhysterien hin
    - indische Muslime sind überzeugte Inder
    - Inder schauen zu oft ob Amerikaner oder Europäer Sie anerkennen und "platzen dann vor stolz".
    In indischen zeitungen lese ich immer, was die Usa über Indien denkt. Nie aber was Indien über Usa denkt.
    Die Toiletten-Anekdote ist absolut plausibel.
  2. #2

    Gandhi war nicht allein.

    Zitat von hatomune Beitrag anzeigen
    Der gute alte Gandhi hat es geschafft: Selbständigkeit ohne Gewalt. Ohne Gewalt. Das hat nicht lange gut getan. Es waren die Muslime, die das Riesenreich auseinanderbrachen. Heute ist das Pakistan - es gibt nicht viel Gutes von dort zu berichten.
    Die in archaischen Vorstellungen lebenden orthodoxen Hindus hängen einer recht unfriedlichen Vielgötterei an. Gewalt kocht immer wieder über. Aber: Von Indien geht keine expansive Gewalt aus. Die ök. Entwicklung lässt auf Besserungen hoffen.
    Monotheistische Muslime aber sind grundsätzlich expansiv und zielen auf die endgültige Herrschaft. Egal in welcher Ecke der Welt. So steht es geschrieben.
    und hatte Mitstreiter, die
    nicht so viel von Gewaltfreiheiheit hielten,
    und die suchten Hilfe bei den Feinden Englands,
    also Nazideutschland uind Japan.
    zu sagen, ob Gandhi es ohne sie geschafft hätte
    oder nicht, bin ich ausserstande.
    Subhash Chandra Bose
    Legion Freies Indien
  3. #3

    Shiv Shena

    Er war vor allem ein Polemiker, der mit Mafia-ähnlichen Methoden eine grosse Kontrolle über den Bundesstaat hatte und das übelst ausgenutzt hat. Hasnain Kazim´s Artzikel sind immer gut recherchiert und ausgewogen. Thackeray´s Kontrolle über Slums hätte man noch anmerken dürfen aber sonst ok.
  4. #4

    Bild 4

    Der trauerende Mann in Bild 4 ist nicht irgendwer, sondern Bals Sohn Uddhay, der wahrscheinlich sein Nachfolger als Parteichef der Shiv Sena werden wird. So läuft Politik in Indien heute eben immer noch...
  5. #5

    Shiv Shena

    Er war vor allem ein Polemiker, der mit Mafia-ähnlichen Methoden eine grosse Kontrolle über den Bundesstaat hatte und das übelst ausgenutzt hat. Hasnain Kazim´s Artikel sind immer gut recherchiert und ausgewogen. Thackeray´s Kontrolle über Slums hätte man noch anmerken dürfen aber sonst ok.