Crumble-Rezept: Quitten hochcrumblen und los!

Peter WagnerDie Küche des Vereinten Königreichs ist global wettbewerbsfähig, sobald es um Kuchen und Kekse geht. Eine der typisch britischen Spezialitäten schickt sich nun an, die Kaffeehäuser der Welt zu erobern: Crumble, ein Zwitter aus Kuchen ohne Boden und Obstauflauf mit Deckel.

http://www.spiegel.de/kultur/gesells...-a-867434.html
  1. #1

    ... als einen Kuchen backen würden".

    Was soll denn dieser ebenso alberne wie in der Sache ungeeignete Rekurs auf ehrbare Bürger und Bürgerinnen, die sich mit großem Engagement gegen ein gigantisches Immobilienspekulationsprojekt und für den Erhalt ihres Bahnhofs, ihres Parks, des Grund- und Mineralwassers in Stuttgart einsetzen? - Die Wagnersche Bemerkung am Ende seiner Kolumne ist jedenfalls einfältig, albern und frech.
  2. #2

    Wer bitte tut Ei in die Streußel?

    Sorry, aber das höre ich wirklich das erste mal und mir will sich dabei grade alles umdrehen.

    1:1:1 Butter-Mehl-Zucker ne priese Salz und ggf. etwas Zimt etc.
    Aber Ei, nein Ei kann ich mir nicht vorstellen. Das klingt wie Obatzta mit Frischkäse, Hirschgoulasch mit Ketchup oder Vanielleeis mit Wurststückchen.
  3. #3

    Zitat von anders_denker Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das höre ich wirklich das erste mal und mir will sich dabei grade alles umdrehen.

    1:1:1 Butter-Mehl-Zucker ne priese Salz und ggf. etwas Zimt etc.
    Aber Ei, nein Ei kann ich mir nicht vorstellen. Das klingt wie Obatzta mit Frischkäse, Hirschgoulasch mit Ketchup oder Vanielleeis mit Wurststückchen.
    Wo ist da Ei im Streusel? Hab ich da was verpaßt? Was ich bescheuert finde ist das Backpulver. Und die Butter in Flocken raspeln? Wer's braucht...

    Ach, und bitte gehen Sie doch nächstens mit dem e etwas sparsamer um! Priese? Vanielle?? Weia!