Kampf um Spitzenkandidatur: Tag der Abrechnung bei der Südwest-FDP

DPASo geht Machtkampf in der FDP: Beim Parteitag der Südwest-Liberalen versuchte Ex-Landeschef Döring einen Coup gegen Nachfolgerin Homburger - und wurde ausgetrickst. Die Delegierten wählten nach einer geschickten Volte Entwicklungsminister Niebel zum Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-867816.html
  1. #1

    Von den drei schlechten Alternativen hat der bekannteste gewonnen...ob es der FDP nützen wird, bleibt fraglich.
  2. #2

    ...

    Mit Herrn Dr. Döring (gemeint ist nicht das gleichnamige neo-martschreierische Riesenbaby aus Niedersachsen) hätte die Südwest-FDP möglicherweise eine Chance gehabt.

    Der Herr Niebel hat immer noch nicht erklärt, weshalb sein Fahrer (ohne Niebel!) während der Dienstzeit einen Teppich direkt am Flugzeug abholen und zu Niebel nachhause bringen durfte. Da fragt man sich, was der Fahrer sonst noch so privat für Niebel erledigt. Rasenmähen? Einkäufe erledigen? Wohnung putzen? Seine Hunde ausführen? - Und unsere angebliche "kritische" Einheits(?)-Presse greift solche Fragen nicht einmal auf.

    Wenn es um kostenfreie Bahnfahrten von Abgeordneten geht, die sowieso schon eine 100%-Bahnkarte haben, wird sich darüber köstlich echauffiert und die Presse versucht, daraus einen Skandal zu machen. Wenn aber ein Minister Bedienstete für Privatangelegenheiten einspannt, wird dem von der Presse nicht einmal nachgegangen.

    Und Frau Homburger? - Sorry, aber wenn es da schon beim Führungspersonal aufhört, kann man keine Wahlen mehr gewinnen.
  3. #3

    Niebel, Hombacher oder Döring?

    Das klingt wie die legendäre Frage des Robert Lembke: Welches Schweinderl hättens denn gerne?
    Im Grunde genommen ist es wirklich egal, wer bei der nächsten Bundestagswahl die Klatsche entgegennimmt. Verdient hat es die gesamte FDP. Man sollte sich überlegen, ob diese Partei nicht als kriminelle Vereinigung eingestuft werden sollte. Das Problem wäre nur, dass viele Richter und Staatsanwälte sich dann selbst verfolgen müssten. Aber das wäre auch kein großer Schaden für die BRD, im Gegenteil.
  4. #4

    Beschämend

    Abgesehen davon, dass diese neoliberale Klientelpartei sowieso möglichst bald dem Müllhaufen der Geschichte angehören sollte, ist es für jeden einigermaßen ehrlichen Menschen unfassbar, dass dort ein Herr Döring mit viel Dreck am Stecken noch groß mitmischen kann.
  5. #5

    Hmm

    Ein Lehrstück. Niebel ist Sonnenkönig von Dörings Gnaden. Homburger wurde in die Ecke gedrängt und als Delegierter hat man das Gefühl instrumentalisiert worden zu sein. Was, wenn das alles verabredet war?
  6. #6

    Gedanke

    Die FDP ist nun wirklich nicht "meine Partei" ... aber das Justizministerium dürfte sie gerne weiter besetzen. Die dort oft und lang praktizierte Liberalität wird mir fehlen, wenn demnächst dann wieder Datensammelei und Überwachung legalisiert werden. Schade drum. Aber leider ist es halt keine Liberal Soziale Partei ...
  7. #7

    Köstlich !!!

    Da haben sie nun einen Teppichhändler zum Spitzenkandidaten gemacht!! - Naja, mit einer Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin (was sich heutzutage alles als WISSENSCHAFT bezeichnet, ist schon unglaublich) kann man auch nicht viel Staat machen. Einen Menschen, der wegen Meineids belangt wurde, kann man heute auch nicht mehr wirklich nehmen: - Ohje, wo ist diese 3-Pünktchen-Partei bloß hingekommen!!!
  8. #8

    ich werde die fdp vermissen

    was für ein talent, was für eine schau, besser als absolute mehrheit. fast so schön wie die kür der beiden spitzenkandidaten bei den grünen.
    dabei war für alle beteiligten absolut nichts zu gewinnen. ein völlig nutzloses, überflüssiges spektakel, für nichts und wieder nichts.

    ich will keinen politiker mehr über stefan raab lästern hören. der ist seriöser als der ganze zirkus zusammen und um einiges billiger.

    und dann kommt noch herr lammert, soll irgendein grosses vieh sein, und beschwert sich, dass zu wenig politik im fernsehen läuft. der soll doch gott froh sein, dass sein laden nicht noch mehr durch den kakao gezogen wird.
  9. #9

    Coup?

    dieser Coup zeigt mal wieder eindrucksvoll die ganzen Moralischen Abgründe dieser Partei und ihrer Mitglieder.
    Verkommen bis zur Selbstzerfleischung.
    Jeder Intrigiert gegen jeden, die Partei gehört aufgelöst und zwar sofort.