Baukonzern: Hochtief muss Konzernspitze radikal umbauen

dpaDeutschlands größter Baukonzern steht überraschend vor einem Führungswechsel. Vorstandschef Stieler soll ausscheiden. Auch Aufsichtsratschef Wennemer und Europachef Eichholz planen den Abgang. Der spanische Großaktionär ACS regiert künftig bei Hochtief durch.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-867796.html
  1. #1

    Florentino Pérez's Real Madrid

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutschlands größter Baukonzern steht überraschend vor einem Führungswechsel. Vorstandschef Stieler soll ausscheiden. Auch Aufsichtsratschef Wennemer und Europachef Eichholz planen den Abgang. De
    soll von HOCHTIEF finanziert werden. Offensichtlich hat dieses Unternehmen nicht genug an ACS "geliefert" ; wegen der Finanzkrise in Spanien geht es lt. span.Medien ACS auch nicht besonders gut verlor prominente Aktionäre......
  2. #2

    Nächstes Kapitel einer üblen Geschichte...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutschlands größter Baukonzern steht überraschend vor einem Führungswechsel. Vorstandschef Stieler soll ausscheiden. Auch Aufsichtsratschef Wennemer und Europachef Eichholz planen den Abgang. De

    ...wofür hat man eigentlich eine Regierung mit legislativen Möglichkeiten, wenn zugelassen wird, dass nach und nach ein im Kern gesundes Unternehmen den Bach runtergeht?

    Auch noch aktuell: Hochtief-Übernahme: "Ein Unglück für den Standort Deutschland" | tagesschau.de
  3. #3

    [QUOTE=schindelbeck;11368528]...wofür hat man eigentlich eine Regierung mit legislativen Möglichkeiten, wenn zugelassen wird, dass nach und nach ein im Kern gesundes Unternehmen den Bach runtergeht?

    unsere Regierung interessiert sich doch nicht mehr für deutsche Konzerne...vielleicht hilft ja die Zerschlagung das ACS 2-3 Wochen länger überleben kann und das Real noch den einen oder anderen Spieler kaufen kann...dann ist ja alles gut...Kapitalismus eben!
  4. #4

    Wie in der Finanzkrise

    Die Deutschen (Arbeitnehmer u. hier vielleicht auch die Aktionäre) müssen sich dank ihrer vertrottelten "Elite" immer wieder die Butter vom Brot nehmen lassen. Das kann doch nicht war sein, was hier passiert!
  5. #5

    Liebe Frau Dr. Merkel...

    Ihre Regierung wird untergehen, wenn Sie nicht verstehen, dass Sie die Interessen der deutschen Bürger vertreten müssen.

    Bald werden die ersten Bürger gegen den Steuerbescheid klagen oder gleich auswandern, wenn sie können. Am bittersten ist, dass wir, nachdem wir so viele Jahre "Zahlmeister" Europas waren, jetzt auch noch dafür beschimpft werden. Frau Dr. Merkel, wenn Sie sich im Ausland verunglimpfen lassen (siehe die ewiggestrigen Portraits in der italienischen, griechischen usw. Presse) und unser Botschaftspersonal nun auch nicht mehr sicher ist, dann machen Sie sich und uns doch bitte nicht weiter zum Opfer: STOPPEN SIE ENDLICH DIE UNSINNIGEN ZAHLUNGEN IN DAS FASS OHNE BODEN.
  6. #6

    Die deutsche Elite

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutschlands größter Baukonzern steht überraschend vor einem Führungswechsel. Vorstandschef Stieler soll ausscheiden. Auch Aufsichtsratschef Wennemer und Europachef Eichholz planen den Abgang. De


    Warum sollen die Spanier, ACS, die Macht und den Profit mit dem Verlieren teilen? Seit Brennus dem Gallier 340 BC hat es dies nie wieder gegeben. Es ist doch nicht die Schuld von ACS wenn sie schlauer sind als die vertrottelte „Elite“ bei Hoch-Tief um eine Bezeichnung aus dem Beitrag lefs zu gebrauchen, voran Keitel, und Lütkestrattkötter.

    Können basierend auf Nepotismus, schön reden und hochgelobt werden reichen eben nicht aus, bestenfalls um Frau Merkel zu beraten, wo dies hinführt ist nun bekannt.

    Erhalten ist ebenso wichtig wie Aufbau, ja noch wichtiger, da hat die Hoch-Tief Spitze kläglich versagt, wo sollte auch das Wissen herkommen. Schön reden und hochgelobt werden machen es eben nicht.

    Die Öffnung zum Spiegelbeitrag vom 17.6.2011beschreibt in einem Atemzug die Arroganz und Tragödie zugleich: „Über die Machtverhältnisse bei Hochtief gibt es unterschiedliche Auffassungen: Während der spanische Großaktionär ACS seine Anteile an Hochtief ausbauen will, verstehen sich die Essener weiterhin als selbstständiges Unternehmen“
  7. #7

    Quatsch

    Zitat von Euclid Beitrag anzeigen
    Warum sollen die Spanier, ACS, die Macht und den Profit mit dem Verlieren teilen? Seit Brennus dem Gallier 340 BC hat es dies nie wieder gegeben. Es ist doch nicht die Schuld von ACS wenn sie schlauer sind als die vertrottelte „Elite“ bei Hoch-Tief um eine Bezeichnung aus dem Beitrag lefs zu gebrauchen, voran Keitel, und Lütkestrattkötter.

    Können basierend auf Nepotismus, schön reden und hochgelobt werden reichen eben nicht aus, bestenfalls um Frau Merkel zu beraten, wo dies hinführt ist nun bekannt.

    Erhalten ist ebenso wichtig wie Aufbau, ja noch wichtiger, da hat die Hoch-Tief Spitze kläglich versagt, wo sollte auch das Wissen herkommen. Schön reden und hochgelobt werden machen es eben nicht.

    Die Öffnung zum Spiegelbeitrag vom 17.6.2011beschreibt in einem Atemzug die Arroganz und Tragödie zugleich: „Über die Machtverhältnisse bei Hochtief gibt es unterschiedliche Auffassungen: Während der spanische Großaktionär ACS seine Anteile an Hochtief ausbauen will, verstehen sich die Essener weiterhin als selbstständiges Unternehmen“

    Das Problem war / ist, dass ein hoch verschuldetes Schrott-Unternehmen mit weiteren Krediten ein solides und solide geführtes Unternehmen aufkaufen kann um es dann auszunehmen. Da muss es einfach Schutzmechanismen geben.
  8. #8

    Kapital

    Ein Spanischer Konzern Kauft sich mit indirekt in Deutschland Erwirtschftetem Kapital in Deutschland ein.
    Tja freier Kapitalverkehr und der EU Beglückungserrungenschaften mehr. So langsam dürfte das auch in Deutschland die EU Begeisterung der Wirtschaftselite dämpfen.Solange lediglich der Durchschnitsbürger die Zeche bezahlt kratzt das die Elite nicht sonderlich.Sobald jedoch die Scheisse am Arsch der Elite kratzt vergeht auch dennen der Spass.Der EU Wahn hat immer unübersehbarer eine Kontinental agierende Raubritterkaste kreirt.
  9. #9

    Diebe !!!!!!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutschlands größter Baukonzern steht überraschend vor einem Führungswechsel. Vorstandschef Stieler soll ausscheiden. Auch Aufsichtsratschef Wennemer und Europachef Eichholz planen den Abgang. De
    Das gibts doch gar nicht: Perez kauft mithilfe von Krediten maroder spanischer Banken ein kerngesundes deutsches Unternehmen, um es anschließend auszuplündern. Und wir stützen mit unseren Steuergeldern dann auch noch dieselben kriminellen Banken. Was muss eigentlich noch passieren, bis von unseren hohen Interessenvertretern mal jemand Klartext redet und handelt ?