Ein rätselhafter Patient: Der verrutschte Magen

BMJÜbelkeit treibt einen Briten in die Klinik, sonst fühlt sich der Mann gesund. Plötzlich verschlechtert sich sein Zustand rapide, die Situation wird lebensbedrohlich. Da fällt den Ärzten ein merkwürdiges Geräusch im Brustkorb auf.

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-867671.html
  1. #1

    Und die Rippen?

    Ist zwar über 40 Jahre her, dass ich das mal gelernt habe, aber ich sehe da auch noch drei Rippenbrüche, oder irre ich mich da?
  2. #2

    Stimmt!

    Stimmt, nämlich die 6,5, und 4 Costa.
  3. #3

    Wer bietet mehr?

    Zitat von Tineup Beitrag anzeigen
    Ist zwar über 40 Jahre her, dass ich das mal gelernt habe, aber ich sehe da auch noch drei Rippenbrüche, oder irre ich mich da?
    Ich hab's zwar nie gelernt - aber ich sehe da 5 Rippenbrüche (Bild 4, rechte Hälfte, die Rippen vor der Luftblase im Magen).
  4. #4

    Nicht das Zwerchfell

    sondern der/die Kaumuskel(n) sind die stärksten Muskeln.
  5. #5

    Titellos

    Zitat von Friedrich der Streitbare Beitrag anzeigen
    sondern der/die Kaumuskel(n) sind die stärksten Muskeln.
    Und ich habe gelernt, es sei die Zunge. Können wir uns nicht auf was einigen?
  6. #6

    optional

    also die rippenserienfraktur ist auf dem röthorax direkt nach sturz eindeutig zu sehen (dislozierte frakturen mehr als rippenschaftbreite, wenn man sowas nicht sieht braucht man auch keinen röthorax schiessen - hier kann man sich auch nicht rausreden mit retrospektiv und so) - so ein patient gehört dann weiterdiagnostiziert, bei einer rippenserie an der stelle hätte zumindest eine milzläsion ausgeschlossen werden müssen. also die medizin in gb ist halt supi!! zeigt aber größe so einen case zu publizieren ;)
  7. #7

    optional

    Vor allem scheint auch keine körperliche Untersuchung in Form einer Palpation, Auskulatation sowie Perkussion des Thorax vorgenommen worden sein.
    Aber mutig und begrüßenswert dies auch zu veröffentlichten.
  8. #8

    Zitat von hundewurst Beitrag anzeigen
    so ein patient gehört dann weiterdiagnostiziert, bei einer rippenserie an der stelle hätte zumindest eine milzläsion ausgeschlossen werden müssen. also die medizin in gb ist halt supi!!
    Hört sich eher nach Weißkittelphobie mit Entlassung gegen ärztlichen Rat an. Wer monatelang mit einer Rippenserienfraktur und rupturierten Zwergfell rumläuft muss schon extreme Angst vor Ärzetn haben.
  9. #9

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Übelkeit treibt einen Briten in die Klinik, sonst fühlt sich der Mann gesund. Plötzlich verschlechtert sich sein Zustand rapide, die Situation wird lebensbedrohlich. Da fällt den Ärzten ein merkwürdiges Geräusch im Brustkorb auf.

    Treppensturz führt nach Monaten zu Atemnot: Zwerchfell gerissen - SPIEGEL ONLINE
    Also entweder haben die Ärzte in diesem Fall ziemlichen Mist gebaut oder es wurde - wie es hier schon öfter der Fall gewesen zu sein scheint - einfach ein Fall genommen und eine Geschichte draum herum gebaut, dass es rätselhaft klingt. Nur zu schreiben, welche Verletzungen nach dem Sturz festgestellt wurden, hätte ja keinen Artikel ergeben