PageRank und Sponsored Storys: Facebook nutzt Google-Trick zum Geldverdienen

Viele Facebook-Nutzer ärgern sich über das Filterregime des sozialen Netzwerks - welche Inhalte bekommt man zu sehen, welche nicht? Jetzt nimmt Facebook auch noch Geld dafür, Einträge sichtbar zu machen. Das Modell ähnelt dem von Google. Die Börse ist erfreut, die Nutzer weniger.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/p...-a-867679.html
  1. #1

    Reine Verzweiflung

    Klingt für mich nach reiner Verzweiflung. Vielleicht werden Firmen dieses Feature teilweise nutzen, aber welcher private Nutzer wird Geld dafür ausgeben, daß seine Nachrichten gelesen werden?
  2. #2

    optional

    Also: ich habe keinerlei Probleme mit Facebook.
    Ich kann wirklich nicht klagen.

    Ich habe es noch nie benutzt....
  3. #3

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Facebook verteidigt sich und erklärt, was weggefiltert wird, sei vor allem Spam, es gehe darum, die Relevanz der angezeigten Neuigkeiten zu erhöhen, sonst nichts.
    Ja klar, aber wenn jemand dafür Geld bezahlt, dann ist das kein SPAM mehr, oder wie ?

    Der Vergleich mit Google hinkt auch gewaltig.
    Würde Google wie Facebook agieren, würde Google die Ergebnisliste künstlich verkürzen und dann Webseiten dafür bezahlen lassen, um überhaupt im Index aufzutauchen.
    Das ist aber nicht der Fall - Google muss nur logischerweise eine sinnvolle Reihenfolge der Ergebnisse ermitteln. Google entfernt aber niemanden von Platz 1 der regulären Suche und bietet dann an für ein paar tausend Dollar wieder dort gelistet zu werden.
    Letzten Endes ist Google darauf angewiesen, dass die Reihenfolge der Ergebnisse der Relevanz für einen User entspricht - ist dies dauerhaft nicht so, werden sich die Nutzer andere Suchmaschinen suchen.
  4. #4

    Habe ich das richtig verstanden, dass ich an Facebook Geld dafür bezahlen soll, dass Andere meine belanglosen Ergüsse auch zu Gesicht bekommen?

    Naja, ich bin in diesem Verein kein Mitglied, daher ist das eine rein hypothetische Frage.
  5. #5

    Firmen wissen,

    dass Werbung kostet, die werden mit dem System kein Problem haben. Die Frage ist, wie cool die User das finden. Wenn die dann abspringen, haben die Firmen auch kein Interesse mehr, zu zahlen.
  6. #6

    Ich als Facebook Nutzer finde das sehr ärgerlich. Ich hab nur meine wirklichen Freunde meinem Profil hinzugefügt. Für alle anderen habe ich Gruppen erstellt (Basketballverein, Messdiener, Schule usw). Also habe ich nur ca 35 "Buddies" bei Facebook.

    Nur leider sehe ich kaum noch Nachrichten und postst, alles nur noch zugemüllt mit Werbung. Wenn ich dann auf die Seite meines Kumpels gehe, sehe ich, dass er ca 10 neue Beiträge gebracht hat, aber ich keinen davon mitbekomme.

    Und an die Leute, die meinen ich soll mir was anderes suchen:
    Es gibt keine so einfach Alternative !

    Jedes Wochenende 40 Leute ne Email zu schreiben oder gar anzurufen nur um schnell Leute fürs Kampfgericht bei einem Basketballspiel zu erreichen, ist zeitverschwendung !

    _____________________

    Aber was soll der Marc denn machen, jeder geht mim Handy drauf und da passt halt nicht so gut die Werbung rein wie am PC.

    Früher oder später geht das unter !
  7. #7

    Höhö...

    Tja, damit wäre Facebook für Privatnutzer und Non-Profit-Organisationen also völlig sinnfrei. Eieiei, was machen die Facebook-Junkies bloß, wenn nur noch 20% ihrer total wichtigen Meldungen bei ihren Freunden ankommen? Das ist ja fast so, als ob bei Take That nicht nur Robbie aussteigt, sondern gleich 4 der 5 Jaulbojen. Gibt das jetzt kollektive Selbstmorde? Tränen? Demonstrationen? Occupy Facebook-Bewegungen? :-)
  8. #8

    Problem

    Ich selbst stelle in letzter Zeit auch fest, dass ich in meinem Newsfeed fast nur noch Posts von Unternehmen zu sehen bekomme und immer weniger von meinen Freunden. Auch wenn ich selbst Statusmeldungen poste, erreiche ich kaum noch jemand. Waren es früher ruck-zuck 10-12 Likes, so sind es heute noch maximal 2-3.
    Wenn Facebook die Werbenden - also Zahlenden - nun so sehr bevorzugt und man bald nur noch bezahlte Postings zu sehen bekommt, gebe ich dem Netzwerk noch ein paar Jahre, bis sich niemand mehr dafür interessiert.

    Und an alle, die bisher nicht bei Facebook sind: Ja ... wir wissen es langsam, dass ihr zu besseren Gattung Mensch gehört.
  9. #9

    Zitat von Tunechi Beitrag anzeigen
    I
    Aber was soll der Marc denn machen, jeder geht mim Handy drauf und da passt halt nicht so gut die Werbung rein wie am PC.

    Früher oder später geht das unter !
    Die Zeiten sind längst vorbei. Zumindest mit der Android App.