FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild mit Einschuss

AP/ The Seattle TimesEin weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-867644.html
  1. #1

    optional

    So schnell wird also aus einem "funpic", an alle "Freunde" im Emailverteiler oder im sozialen Netzwerk verschickt, ein skandalträchtiges Oben-ohne-Foto mit sexueller Konnotation. Interessant. Und irgendwie erschreckend...
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse.

    FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild veröffentlicht - SPIEGEL ONLINE
    Ich versteh die Aufregung nicht. Dürfen im prüden Amerika jetzt keine nackten Männeroberkörper mehr gezeigt werden?
  3. #3

    Also irgendwie

    ist das ja an Banalität nicht zu überbieten was dieser Fall vorbringt.
  4. #4

    harmlos

    So rennen hier in Kalifornien viele in der Oeffentlichkeit rum. Es ist einfach warm und man will auch beim joggen die Maedels beeindrucken.
    Was ist Hautkrebs?
  5. #5

    Kriegslist?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse.

    FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild veröffentlicht - SPIEGEL ONLINE
    In diesem Falle: ein fetter Treffer!
  6. #6

    Zitat von gorkamorka Beitrag anzeigen
    Ich versteh die Aufregung nicht. Dürfen im prüden Amerika jetzt keine nackten Männeroberkörper mehr gezeigt werden?
    Doch, dürfen. Das ist nicht nur im notgeilen Deutschland erlaubt.
  7. #7

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse.

    FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild veröffentlicht - SPIEGEL ONLINE
    Das haut mich nun weg, ein Mann oben ohne! Und ganz oben, ebenso ohne. Hatte er kein BH zur Hand?
  8. #8

    klebrige Sache

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Detail der Affäre Petraeus scheint aufgeklärt: Die "Seattle Times" veröffentlichte das Oben-Ohne-Foto, das ein FBI-Agent an eine der Hauptfiguren in dem Skandal schickte. Die Scherz-Aufnahme zeigt den Ermittler mit zwei lebensgroßen Puppen - beide voller Einschüsse.

    FBI-Agent in Affäre Petraeus: Oben-Ohne-Bild veröffentlicht - SPIEGEL ONLINE
    Hier wird in besonderer Form deutlich, dass wir alle einem Irrtum unterliegen. Wir sitzen zuhause am Rechner und glauben uns in privater Atmosphäre. Den Verbindungsweg nehmen wir nicht wahr. Wir schicken private Nachrichten an Freunde und übersehen vollkommen den „öffentlichen“ Charakter des Verbindungswegs zwischen den Rechnern.

    Tatsächlich aber ist nichts so kontrolliert wie das „anonym“ geglaubte Zwischenstück. Rechner protokollieren jede Aktion, erst Recht der eigene Rechner. Gedanklich leben wir noch in der Zeit der Postkutsche. Bei einer Postkarte können wir davon ausgehen, dass sie vielleicht von einem neugierigen Briefträger gelesen werden könnte, aber ein geschlossener Brief, niemals?

    Mit diesem Gefühl sitzen wir an unserem Rechner und verschicken e-mails, teils mit brisantem Inhalt.

    Dieses Bild hätte man an jedem Kiosk als Postkarte kaufen können, wen hätte der Versandt dann „aufgeregt“. Solange Sicherheitskräfte davon überzeugt sind, dass in jedem Bürger eine potentielle Terrorzelle steckt, müssen wir uns viel stärker gegen derartige Schnüffeleien wehren.

    Ein Nebeneffekt dieser FBI-Aktion ist, so scheint es mir, dass jede Form von persönlicher Zuneigung in den Schmutz gezogen wird. Wobei es die Sicherheitskräfte alleine sind, die es schmutzig machen. Eine private Zeile a la „Liebste Paula, deine Bluse hat etwas betörenden…“ ist also purer Schmutz? Klar, dann muss auch ein vier Sterne-General sein Amt niederlegen.

    Also Vorsicht Leute, haltet immer 4 Meter Abstand von allen anderen Menschen und vor allem: überlegt euch dreimal, was ihr sagt oder schreibt. Im Generalverdacht steht ihr sowieso, also liefert nicht auch noch Munition dazu.

    Das Schöne an diesem Vorgang ist ja, dass Generäle und Schnüffelbeamte auf ihrem eigenen Gift-Parkett kleben geblieben sind.
  9. #9

    Re: das Bild per Mail an zahlreiche Bekannte

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Nach Informationen der Zeitung schickte Humphries das Bild per Mail an zahlreiche Bekannte. In der Nachricht soll die Zeile "Welcher von denen ist Fred?" befunden haben.
    Aha, der Mann hat also eine Rundmail mit einem "Oben-Ohne"-Foto an alle seine Freunde verschickt? Es wurde hierher überall berichtet, dass er das Foto an Jill Kelly geschickt hat. Der normale Leser mußte denken, daß es dies NUR an Jill geschickt hat um mit Ihr zu flirten. Und jetzt kommt sowas raus?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Seit Bekanntwerden der Affäre war gerätselt worden, warum der Ermittler ein möglicherweise intimes Foto an Jill Kelley geschickt haben sollte.
    Gerätselt? Es wurde doch ständig berichtet - auch hier in SPON - dass ein Bild mit "sexuellen Andeutungen" verschickt wurde! Warum haben alle die "Journalisten" etwas abgedruckt, was ein ggf. prüder Amerikaner für "anrüchig" hielt, ohne das Foto selbst gesehen zu haben?