Nokia Here, Google Maps und OpenStreetMap: Welcher Kartendienst ist der beste?

SPIEGEL ONLINEMit dem neuen Dienst Here will Nokia sich als Anbieter von Online-Landkarten profilieren. Auch auf Smartphones und Tablets soll die Software bald laufen. Wir haben Nokias Web-Angebot mit Google Maps und OpenStreetMap verglichen - wer weiß die besten Wege?

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/n...-a-867266.html
  1. #1

    Und Apple?

    @SPON Und was ist mit eurem Liebling Apple, hat der nicht auch einen Kartendienst im Programm? *duck, lach und weg* ;-)
  2. #2

    Zitat von Toby1874 Beitrag anzeigen
    @SPON Und was ist mit eurem Liebling Apple, hat der nicht auch einen Kartendienst im Programm? *duck, lach und weg* ;-)
    Darüber will Kremp lieber nicht sprechen. ;-)
  3. #3

    Höhenlinien

    Die OpenStreetMaps beiten nicht nur detaillierte Angabendie in wenig besiedelten Gegenden und Pfade für Radfahrer und Fußgänger, sodern auch Höhenlinien. Der drei Möglichkeiten sind die eigene, die für Outdoorsportler geeignet sind.
  4. #4

    Nicht erwähnen...

    ...ist auch eine Form des Kommentars. Daß Apples Kartendienst zu den Besten gehört, hätte nach bisherigem Stand auch niemand unterstellt.
  5. #5

    Und die Reichenau gehört zur Schweiz

    Zumindest laut Google Maps. Habe es vor Wochen schon moniert, aber das dauert wohl noch ein bischen
  6. #6

    Keine Apple Maps weil...

    ...das bedeutet hätte Apple mit Birnen zu vergleichen. Apple Maps gibt es nur auf iOS-Geräten. In diesem Vergleich sollte es aber um Angebote gehen, die in jeden Browser laufen.

    Apple Maps gegen den Rest der Smartphone-Welt liefern wir nach, wenn Nokias Here-App für iOS verfügbar ist.

    Zitat von Toby1874 Beitrag anzeigen
    @SPON Und was ist mit eurem Liebling Apple, hat der nicht auch einen Kartendienst im Programm? *duck, lach und weg* ;-)
  7. #7

    Fraunhofer: OpenStreetMap vs. Kommerzielle

    Der Test der kommerzielen Routenprogramme gegen kommerzielle Anbieter hatten die Fraunhofer bereits getestet. Ergebnis: Ähnlich dem SPON-Test. Bei Nutzung abseits des Mainstreams (inkl. Reiten und Drachenflieger) punktet OpenStreetMap. ABER: Die Fraunhofer stellten fest, dass OpenStreetMap in Städten öfters Mängel hat, sobald es sich nicht um eine Uni-Standt handelte und dass OpenStreetMap bezüglich Einbahnstraßen, insbesondere bezüglich der Fahrtrichtungsangabe, Lücken aufweise.
  8. #8

    Zitat von Matthias Kremp Beitrag anzeigen
    ...das bedeutet hätte Apple mit Birnen zu vergleichen. Apple Maps gibt es nur auf iOS-Geräten. In diesem Vergleich sollte es aber um Angebote gehen, die in jeden Browser laufen.

    Apple Maps gegen den Rest der Smartphone-Welt liefern wir nach, wenn Nokias Here-App für iOS verfügbar ist.
    Nach dieser Definition fehlt dort aber Bing.com. Ja, auch Microsoft hat was am Start und das ist noch nicht mal schlecht.
  9. #9

    Zitat von kay_ro Beitrag anzeigen
    Nach dieser Definition fehlt dort aber Bing.com. Ja, auch Microsoft hat was am Start und das ist noch nicht mal schlecht.
    Besonders die Luftbild-Ansicht ist meines Wissens konkurrenzlos.