Ehrenkodex an US-Elite-Unis: Zum Petzen verpflichtet

Melina GehringSie dürfen Klausuren zu Hause schreiben, auf der Wiese oder im Hörsaal - immer ohne Aufsicht. An US-Unis wie der Elite-Hochschule Dartmouth College verpflichten sich Studenten per Ehrenkodex, nicht zu betrügen. Wenn sie es doch tun, müssen die Kommilitonen sie verpfeifen. Funktioniert das?

Ehrenkodex an US-Elite-Unis: Klausuren ohne Kontrolle - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich

    Dabei hätten härtere Sanktionen durchaus Wirkung, glaubt er: "Sie kennen es vom Straßenverkehr. Wenn an einer Stelle ständig geblitzt wird, fahren die Leute vernünftig. Abschrecken funktioniert."
    Hier beschreibt er genau das "Kontrollieren", dass es an deutschen Unis ja gibt. Was er aber meint, die "Sanktionen" nämlich, wären im Blitzer-Beispiel höhere Bußgelder. Die funktionieren i.d.R. nicht oder relativ schlecht.
  2. #2

    "In Italien betrügen die Studenten ständig - das ist wirklich ein großer kultureller Unterschied."

    Da gibt es noch mehr kulturelle Unterschiede, aber ist das wirklich Kultur??
  3. #3

    Ehrencodex my ass.

    Da wird einfach der Fakt benutzt, dass man für das Studium einen dicken Batzen Geld hinlegt. Wenn dann einer der Kommilitonen sich bessere Leistungen erschleicht und dadurch einen Vorteil hat, platzen die von Studienkrediten belasteten "ehrlichen" Kommilitonen vor Wut/Neid in Anbetracht des harten Konkurrenzdrucks.
  4. #4

    wäre genau die richtige Uni ...

    wäre doch genau die richtige Uni für Guttenberg. Da kann er seinen Doktor im zweiten Anlauf machen und dass er nicht betrügt ist selbstredend.
  5. #5

    Das System Denunziantentum

    Na, "schöne Neue Welt" in den US-Unis ... wir sind alle soooo ehrlich, dass wir sogar unsere Freunde verpetzen. Irgendwie kommt mir das bekannt vor ... hat irgendwas mit "Ostdeutschland" und "Sozialismus" zu tun. Ich würde mich schämen, ein System von Petzen zu unterstützen, in welchen der eine den anderen denunziert, und dafür auch noch geadelt wird.
  6. #6

    Zitat von Meckermann Beitrag anzeigen
    Hier beschreibt er genau das "Kontrollieren", dass es an deutschen Unis ja gibt. Was er aber meint, die "Sanktionen" nämlich, wären im Blitzer-Beispiel höhere Bußgelder. Die funktionieren i.d.R. nicht oder relativ schlecht.
    Komisch. Habe während meines gesamten (abgeschlossenen) Studiums nicht einmal eine Klausur geschrieben. Und keine Arbeit unter Aufsicht getätigt. Alles Teamarbeit und mit Vertrauen. Hat auch niemanden geschadet.
  7. #7

    Meine Kommilitonen und ich sind wohl zu blöd für deutsche Universitäten, zumindest ist mir kein Fall bekannt in dem an meiner Universität bei Klausuren geschummelt wurde. Ich sehe auch keine einfache Möglichkeit das zu machen.

    Von Freunden an Berufsakademien und Fachhochschulen habe ich Massenbetrügereien in und vor Klausuren schon mitbekommen, zum Teil wurde stolz davon berichtet.

    Diese z.T. haarsträubenden Schummel-Geschichten haben auf jeden Fall nicht dazu beigetragen, dass ich ein besseres BIld dieser Hochschulen bekommen habe. Insofern mag der Artikel recht haben, kommt aber sehr undifferenziert daher (genauso die der Artikel über zu gute Noten an deutschen Hochschulen, auch dafür bin ich eindeutig im falschen Studiengang/Universität)
  8. #8

    Zitat von Der Meyer Klaus Beitrag anzeigen
    Komisch. Habe während meines gesamten (abgeschlossenen) Studiums nicht einmal eine Klausur geschrieben. Und keine Arbeit unter Aufsicht getätigt. Alles Teamarbeit und mit Vertrauen. Hat auch niemanden geschadet.
    Was war das denn bitte für ein Studium? Also ganz nach dem Motto, wer dieses Studium beginnt erhält auch einen Abschluss?
  9. #9

    wirklich nicht?

    Zitat von baerry Beitrag anzeigen
    Meine Kommilitonen und ich sind wohl zu blöd für deutsche Universitäten, zumindest ist mir kein Fall bekannt in dem an meiner Universität bei Klausuren geschummelt wurde. Ich sehe auch keine einfache Möglichkeit das zu machen.

    Von Freunden an Berufsakademien und Fachhochschulen habe ich Massenbetrügereien in und vor Klausuren schon mitbekommen, zum Teil wurde stolz davon berichtet.

    Diese z.T. haarsträubenden Schummel-Geschichten haben auf jeden Fall nicht dazu beigetragen, dass ich ein besseres BIld dieser Hochschulen bekommen habe. Insofern mag der Artikel recht haben, kommt aber sehr undifferenziert daher (genauso die der Artikel über zu gute Noten an deutschen Hochschulen, auch dafür bin ich eindeutig im falschen Studiengang/Universität)
    Sie haben wirklich nie bei einer Klausur geschummelt? Ich meine nicht im großen Stil, aber so ein klitzekleines bisschen? hmmm....