Kampf gegen Hamas: Israel setzt Luftschläge in Gaza fort

DPAKampfflugzeuge waren im Einsatz, dazu Panzer und Kriegsschiffe: Israel hat den zweiten Tag in Folge Stellungen islamistischer Kämpfer im Gaza-Streifen angegriffen. Der militärische Arm der Hamas kündigte Racheaktionen an.

Gewalt in Nahost: Israel setzt Luftschläge in Gaza fort - SPIEGEL ONLINE
  1. #1

    Selber Schuld

    Wer tausende Raketen in den vergangenen Monaten auf Isreal feuert, darf keine Blumen zurück erwarten. Die Bevölkerung in Gaza tut nix gegen die Hamas, also muss sie mit Konsequenzen rechnen.
  2. #2

    falsche headline

    "Isreal bombt erneut..." suggeriert Erstinitiative. das ist unrichtig. in der letzen 10 jahren sollen aus gaza rund 12000 raketen richtung israel abgefeuert worden sein, da liegt es sehr nahe, israels handlungen als verteidigung anzusehen, so wie es auch der us-präsident beschreibt.
  3. #3

    Zahn um Zahn

    Wer einmal den Terror an Israels Grenze zum Gaza-Streifen miterlebt hat, wird die Mord-Aktion gegen den Hamas-Aktivisten gutheißen aber auch wissen, dass es mal wieder nur eine von vielen Aktionen ist, die letztendlich gar nichts bringen außer noch mehr Leid über die Zivilbevölkerung auf beiden Seiten. Letztendlich wird der IDF nichts anderes übrig bleiben, als den Gaza-Streifen dauerhaft zu besetzen. Das mag jetzt niemand gut finden: aber für das Leben auf beiden Seiten der Grenze wäre es endlich einmal eine Option auf friedliche Zeiten.
  4. #4

    Ob es im arabischen Raum...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kampfflugzeuge waren im Einsatz, dazu Panzer und Kriegsschiffe: Israel hat den zweiten Tag in Folge Stellungen islamistischer Kämpfer im Gaza-Streifen angegriffen. Der militärische Arm der Hamas kündigte Racheaktionen an.

    Gewalt in Nahost: Israel setzt Luftschläge in Gaza fort - SPIEGEL ONLINE
    ...wohl jemals zur Ruhe kommt?!? Zu wünschen wäre es den Menschen dort! Aber Liebe predigen und Hass leben scheint sehr viel einfacher zu sein! Ähnlichkeiten mit anderen Weisheiten sind rein zufällig!?!
  5. #5

    Unlösbar...

    ...dieser Konflikt. Einen Frieden wird es nicht geben. Die palestinensische Partei hat kein Interesse daran...im Gegenteil...der Krieg ist Wirtschaftsfaktor...die Unterstützung aus Persien und Arabien beträgt wahrscheinlich hunderte von Millionen Petro-Dollars...damit ist auch wirtschaftlich kein Anlass gegeben den Konflikt beizulegen.
    Israel steht, wie so oft, ziemlich allein gegen seine Nachbarn. Ausser Soldiaritätsbekundungen gibts ja nicht viel Unterstützung...somit ist eine Militäroffensive verständlich...aber wahrschlich keine Lösung.
  6. #6

    Ersatzbefriedigung?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kampfflugzeuge waren im Einsatz, dazu Panzer und Kriegsschiffe: Israel hat den zweiten Tag in Folge Stellungen islamistischer Kämpfer im Gaza-Streifen angegriffen. Der militärische Arm der Hamas kündigte Racheaktionen an.

    Gewalt in Nahost: Israel setzt Luftschläge in Gaza fort - SPIEGEL ONLINE
    Was soll diese Eskalation? Ist es eine Ersatzbefriedigung für Netanyahu, weil der Angriff auf den Iran (vorübergehend?) abgeblasen wurde?
  7. #7

    Israel

    Eine blutige Art des Wahlkampfs zeigt hier Herr Netanjahu.Töten als Stimmungsmache,welch primitive Leistung.Ein Land lernt leider nicht dazu und schürt nur weitere Gewalt.
  8. #8

    Rechtsblinde Reporter

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kampfflugzeuge waren im Einsatz, dazu Panzer und Kriegsschiffe: Israel hat den zweiten Tag in Folge Stellungen islamistischer Kämpfer im Gaza-Streifen angegriffen. Der militärische Arm der Hamas kündigte Racheaktionen an.

    Gewalt in Nahost: Israel setzt Luftschläge in Gaza fort - SPIEGEL ONLINE
    Jetzt, wo es den Israelis gelang, den Hamas-General zu erwischen, stimmt SPON großes Schlagzeilengeheul an. Das Dauerbombardement der Hamas im Süden Israels wird dagegen nur nebenbei erwähnt.
    Die Reporter, die so einseitig nach Hamburg melden, sind nicht auf dem linken Auge blind, sondern auf dem rechten. Denn Hamas ist ebenso wenig links, wie es die SED war.
  9. #9

    Israel und Palestinenser

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Kampfflugzeuge waren im Einsatz, dazu Panzer und Kriegsschiffe: Israel hat den zweiten Tag in Folge Stellungen islamistischer Kämpfer im Gaza-Streifen angegriffen. Der militärische Arm der Hamas kündigte Racheaktionen an.

    Gewalt in Nahost: Israel setzt Luftschläge in Gaza fort - SPIEGEL ONLINE
    Zu dem Thema ist in den letzten Jahren schon alles gesagt worden. Die Nationen haben sich die letzten 50 Jahre gegenseitig umgebracht und sie werden das in den nächsten 50 Jahren auch weiterhin tun.
    Scheinbar ist das gegenseitige Morden einfacher, als nebeneinander zu leben und zu arbeiten.
    Solange die Palästinenser von ihren arabischen Brüdern weiter bis zur Halskrause mit Waffen und Hilfsgeldern gepäppelt werden, besteht für deren politische / militärische Führung auch kein Anlass, an den Gegebenheiten etwas zu ändern. Es ist so schön einfach, Israel und der westlichen Welt die Schuld für wirtschaftliche Misere und das jahrzehntelange Leben in Flüchtlingslagern zu geben. Würde das Thema "Infitada und Co" sowie "Fremdalimentierung" wegfallen, müssten sich Fatah und Hamas tatsächlich mit solch üblen Themen wie "Arbeit und Lebensunterhalt verdienen" beschäftigen und darin haben diese arabischen Helden nun wirklich keine Erfahrung.