Seltener Fang: Fischer ziehen Mondfisch aus der Ostsee

DPADie Überraschung an Bord war groß: Vor Rügen haben Fischer einen Mondfisch gefangen. Das graue runde Tier gelangt nur selten in die Ostsee, es stammt aus tropischen Gewässern.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-867298.html
  1. #1

    Ich bin mir sicher,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Fischer hatten den bereits stark geschwächten Mondfisch am Dienstag in ihrem Schleppnetz entdeckt, nach dessen Tod an Bord auf Eis gelegt und nach Sassnitz gebracht.
    Seltener Fang: Fischer fangen Mondfisch in der Ostsee - SPIEGEL ONLINE
    das Fischer das mit allen Fischen tun, so warum extra erwaehnen? Warum nicht mehr Hintergrund wie z.B. dieser " Der Mondfisch kann eine Länge von 3,30 Meter und ein Gewicht von 1,9 bis 2,3 Tonnen erreichen, bleibt meist allerdings kleiner" "Außerdem kommt er im Mittelmeer vor und ist im Herbst häufig in der Nordsee und schwimmt bis in den Skagerrak und den Kattegat" Dieser Satz zeigt, das der Fang in der Ostsee eigentlich nicht so ueberraschend sein sollte.
  2. #2

    Aber...

    ... wie schmeckt er?
  3. #3

    Ich frage mich gerade nach dem Nachrichtenwert dieser Meldung.

    Ist der Fang ein Hinweis auf Klimaveränderung, Umweltverschmutzung oder ähnliches? Wenn nicht, einfach nur eine weitere Meldung aus der Kategorie "kurioses", und selbst da ... naja.
  4. #4

    Zitat von hdudeck Beitrag anzeigen
    "Außerdem kommt er im Mittelmeer vor und ist im Herbst häufig in der Nordsee und schwimmt bis in den Skagerrak und den Kattegat" Dieser Satz zeigt, das der Fang in der Ostsee eigentlich nicht so ueberraschend sein sollte.
    Dann sollten Sie aber ganz schnell ´mal den "Fachbereichsleiter Wissenschaft" darauf hinweisen, was Sie da bei wikipedia gefunden haben.
  5. #5

    Warum

    müssen manche Nörgeler immer den Nachrichtenwert hinterfragen? Vor allem - was ist ein "Nachrichtenwert"?
    Ich finde einen Bericht über Mondfische aus der Ostsee jedenfalls lesenswert. Im übrigen- an der schwedischen Westküste werden öfter Mondfische gesichtet. Und noch was- es sind die Fische mit der dicksten Haut ;-)
  6. #6

    optional

    wir fanden etwas aussergewöhnliches, also fingen, töteten und sezierten wir es um anschließend die trophäe wie von unseren vorfahren überliefert der staunenden menge entgegenzuhalten.
  7. #7

    Falsch, ich sollte ihn eher

    Zitat von ghibli Beitrag anzeigen
    Dann sollten Sie aber ganz schnell ´mal den "Fachbereichsleiter Wissenschaft" darauf hinweisen, was Sie da bei wikipedia gefunden haben.
    fragen, warum er da nicht selbst nachgeschaut hat, das ist Teil seines Jobs. Der Leser sollte das nicht selber tun muessen. Sowas wird guter Journalismus genannt, Meldungen abschreiben kann jeder blog. Meldung mit Hintergrundwissen anreichern (Recherche genannt) ist Journalismus. Kann man uebrigens auch in Wikipedia nachlesen.
  8. #8

    An der schwedischen Westküste?

    Zitat von gulo-gulo Beitrag anzeigen
    müssen manche Nörgeler immer den Nachrichtenwert hinterfragen? Vor allem - was ist ein "Nachrichtenwert"?
    Ich finde einen Bericht über Mondfische aus der Ostsee jedenfalls lesenswert. Im übrigen- an der schwedischen Westküste werden öfter Mondfische gesichtet. Und noch was- es sind die Fische mit der dicksten Haut ;-)
    Das freut mich. Ich hoffe, die braven Mondfische fressen die ganzen fiesen Feuer-Quallen da weg, die mir vor vier Jahren den Bauch verbrannt haben.
  9. #9

    ja, warum ?

    nun kostet der spon schon nichts und dann nörgelt man auch noch rum......! voll ätzend sowas.
    auch mir gefallen solche berichte sehr gut. wems nicht passt kann sich ja eine junior-tüte bei mac donald holen, da ist immer ein tolles spielzeug drinnen :-)