Liebeskomödie "Dicke Mädchen": Jedes Gramm ist ein Genuß

missingFILMs500 Euro, zwei moppelige Männer, eine Oma und unendlich viele Ideen: "Dicke Mädchen" musste sehr schlank produziert werden. Doch das Debüt beweist, dass Geist immer noch Geld schlägt. Nach Erfolgen in aller Welt läuft der zärtliche Liebesfilm aus Deutschland endlich auch hier an.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/di...-a-866882.html
  1. #1

    Der mit der Brille...

    ist das nicht der "Schauspieler" aus dem unsäglichen Kinowerbespot für Delta Radio? ("sie können Ihr Kind nicht Delta Radio nennen...uuuääähhh")
  2. #2

    Massenmediengeschmack

    Die Massenmedien werden vom unterentwickelten, groben Geschmack der Jugendlichen und Infantilen dominiert. Dagegen kommt lebendig Intelligentes, Unspektakuläres zum Leidwesen Weniger nicht an.
  3. #3

    nicht ganz, sanctum.praeputium:

    Die Massenmedien werden vom unterentwickelten.... Sie werden hier in Deutschland von ängstlichen Entscheidern dominiert, die ihren Job nicht verlieren wollen, sie haben einen Horror davor, irgendwo anecken zu können. Es will hier niemand Farbe bekennen, Kinder beim Namen nennen, für ein Anliegen eintreten. Alle haben Angst davor, den Kopf hinzuhalten. Deshalb gibt es sonst nur Mainstream, Tatort und freundliche ZDF-Gesichter, die belanglosen Klatsch in ihrer Nachrichtensendung präsentieren.
  4. #4

    Zitat von alexandern Beitrag anzeigen
    Die Massenmedien werden vom unterentwickelten.... Sie werden hier in Deutschland von ängstlichen Entscheidern dominiert, die ihren Job nicht verlieren wollen, sie haben einen Horror davor, irgendwo anecken zu können. Es will hier niemand Farbe bekennen, Kinder beim Namen nennen, für ein Anliegen eintreten. Alle haben Angst davor, den Kopf hinzuhalten. Deshalb gibt es sonst nur Mainstream, Tatort und freundliche ZDF-Gesichter, die belanglosen Klatsch in ihrer Nachrichtensendung präsentieren.
    Ja und nein. Proll und Unterschichtenpräsentation, das Ergötzen an Komplett Verblödeten, wie wird deine Trash-Food-1 Euro 90- Pizza-hergestellt-Wissenschaftssendungen werden schon von knallhart kalkulierenden Entscheidern getroffen.

    Ich glaube da ist keiner ängstlich.

    Maximaler Profit ist angesagt, deswegen eben billigste Produktion durch Selbstdarstellung, zynischste Eigenmarkenwerbung etc. etc.

    Stumpfsinn macht heutzutage locker unwiedersprochen dicke Kohle, das wissen auch die in den jeweiligen Maßgeschneiderten in den Sendervorständen.
    Geändert von ( um Uhr)
    Mit schönen Grüssen aus Hamburg/Barmbek
    falls diese Nachricht ins Forum gelangt
  5. #5

    Wachowski-

    Bei den Wachowskis handelt es sich um zwei Männer, Brüder um genau zu sein, damit handelt es sich im die Wachowski-Brüder, oder Wachowski-Gebrüder, aber nicht um "Geschwister"! Um Geschwister handelt es sich nu, wenn eine Gruppe von Schwestern gemeint ist, oder aber Schwester und Bruder, bzw. die Mehrzahl davon.
    Ein Spiegel-Autor sollte das wissen.
  6. #6

    Zitat von Endlager Beitrag anzeigen
    Bei den Wachowskis handelt es sich um zwei Männer, Brüder um genau zu sein, damit handelt es sich im die Wachowski-Brüder, oder Wachowski-Gebrüder, aber nicht um "Geschwister"! Um Geschwister handelt es sich nu, wenn eine Gruppe von Schwestern gemeint ist, oder aber Schwester und Bruder, bzw. die Mehrzahl davon.
    Ein Spiegel-Autor sollte das wissen.
    Ich bin mir sicher, ein SPIEGEL-Autor weiß das. Aber Sie scheinen nicht zu wissen, dass einer der beiden Wachowskis ein Es ist, sprich: Er ist transsexuell. Seit geraumer Zeit nennt "er" sich Lana und nicht mehr Larry.
    Im Übrigen ist der Gebrauch des Wortes "Geschwister" durchaus auch für zwei oder mehrere Brüder korrekt. Die Anwesenheit eines weiblichen Geschwisterleins ist nicht zwingend notwendig.