Griechischer Schuldenschnitt : Deutschlands 17,5-Milliarden-Problem

APWenn es für Griechenland zum zweiten Schuldenschnitt kommt, wird es teuer für den deutschen Steuerzahler. Deshalb wehrt sich Finanzminister Schäuble zusammen mit Frankreich vehement gegen den Vorstoß des IWF - die Maßnahme würde seine Haushaltsplanung empfindlich stören.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-867011.html
  1. #1

    Haushaltsplanung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wenn es für Griechenland zum zweiten Schuldenschnitt kommt, wird es teuer für den deutschen Steuerzahler. Deshalb wehrt sich Finanzminister Schäuble zusammen mit Frankreich vehement gegen den Vorstoß des IWF - die Maßnahme würde seine Haushaltsplanung empfindlich stören.

    Öffentlicher Schuldenschnitt für Athen käme Deutsche teuer zu stehen - SPIEGEL ONLINE
    Dann ran ans einsparen in deutschland! Als erstes die abgeordenten bezüge kürzen und den bundestag verkleinern. Oder das sinnlose amt des bundespräsidenten abschaffen was uns ca. 250mil euro im jaht kostet. Vieleicht garnicht so schlecht wenn auch "wir" druck bekommen um einzusparen denn auch unser beamten und politiker sind überversorgt bzw. wir haben viel zu viele davon.
  2. #2

    Langsam kommt mir diese Rettungsaktion vor wie der

    Versuch eines Schwimmers einen Anderen zu retten und dabei selber dabei zu Schaden kommt.
    Die GR haette gleich am Anfang dieser Geschichte Pleite anmelden sollen das waere fuer alle billiger geworden und haette sicherlich so manches neue Problem nicht geschaffen.
  3. #3

    Natürlich...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wenn es für Griechenland zum zweiten Schuldenschnitt kommt, wird es teuer für den deutschen Steuerzahler. Deshalb wehrt sich Finanzminister Schäuble zusammen mit Frankreich vehement gegen den Vorstoß des IWF - die Maßnahme würde seine Haushaltsplanung empfindlich stören.

    Öffentlicher Schuldenschnitt für Athen käme Deutsche teuer zu stehen - SPIEGEL ONLINE
    Naturlich hat dieses Szenario niemand jemals kommen sehen. Das Wirtschaftseuropa ist gut für uns alle und alternativlos.....

    Man soll mich dabei nicht missverstehen ich finde ein vereintes Europe sehr gut aber nicht wenn es ein Vereinter Wirtschaftsaparat ist der sehr oft ohne richtige demokratische Legitamition Grundrechte Beschneidet.
  4. #4

    Da Griechenland

    seit ewig auch ohne die Zinsen für die Schulden zu bedienen weit mehr ausgibt als einnimmt, würde selbst ein Schuldenschnit von 100% nichts bringen.

    Nach wenigen Jahren wäre dieser failed state wieder dort, wo er jetzt ist (und die Gläubiger ebenso).
  5. #5

    Schuldenschnitt wäre Dummheit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Wenn es für Griechenland zum zweiten Schuldenschnitt kommt, wird es teuer für den deutschen Steuerzahler. Deshalb wehrt sich Finanzminister Schäuble zusammen mit Frankreich vehement gegen den Vorstoß des IWF - die Maßnahme würde seine Haushaltsplanung empfindlich stören.

    Öffentlicher Schuldenschnitt für Athen käme Deutsche teuer zu stehen - SPIEGEL ONLINE
    Ein zweiter Schuldenschnitt wäre absolut negativ für das Vertrauen in den Euro. Nachdem fast alle prominente Politiker auf Betteltour für Anleihekäufe durch Asien tingelten, wäre auch das letzte Vertrauen verspielt. Noch bekommen ESEF UNd ESM Geld zu ähnlich günstige Zinsen wie Deutschland. Auch das wäre in Gefahr.
    Bundespräsident Gauck hat absolut Recht - Griechenland können wir uns durchaus leisten!

    "Berlin (dapd). Bundespräsident Joachim Gauck will, dass Griechenland im Euro bleibt. "Es wäre ganz und gar falsch, wenn Griechenland ausscheiden würde", sagte er der "Welt am Sonntag".
    Deutschland könne es sich auch durchaus leisten, das Land im Süden weiter zu unterstützen."
  6. #6

    Der Schuldenschnitt

    wird allerdings irgendwann 100 % betragen, da GR nie seine Schulden zurückzahlen wird und kann. Also sind diese 50 % rein theoretisch.
  7. #7

    Unbequeme Wahrheiten

    Diese unbequeme Wahrheit kann nicht lauten: Die Griechen sind auf einerm guten Weg, brauchen aber noch etwas Geduld. - Merkel und Schäuble müssen vielmehr bekennen: Unsere Griechenland-Politik war falsch. Wir hätten es wissen können, aber wir haben an unseren Illusionen festgehalten und deswegen treten wir zurück.
  8. #8

    Es ist bitter, dass nur wenige bereit sind, Verzicht jetzt zu üben. Und deshalb bürden verantwortungslose Politiker unseren Kindern Lasten auf.
    Wenn auch noch HH und SH zahlungsunfähig durch die ebenso verantwortungslosen HSH Banker wird, muss auch hier der Bund einspringen. Aber mit welchen Geld?
  9. #9

    Liebe Politiker

    Schenkt den Menschen in Europa endlich reinen Wein ein! Das ist eure oberste Pflicht!