Kaiserschnitte: Wohnort entscheidet über Geburtsverfahren

DPAJedes dritte Kind kommt in Deutschland per Kaiserschnitt zur Welt. Wie eine Frau ihr Kind gebärt, hängt dabei nicht nur vom Verlauf der Schwangerschaft oder der Größe des Kindes ab. Eine neue Studie zeigt: In einigen Landkreisen ist die Kaiserschnittrate auffallend hoch.

http://www.spiegel.de/gesundheit/sch...-a-866913.html
  1. #1

    optional

    "Gebiert".
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jedes dritte Kind kommt in Deutschland per Kaiserschnitt zur Welt. Wie eine Frau ihr Kind gebärt, hängt dabei nicht nur vom Verlauf der Schwangerschaft oder der Größe des Kindes ab. Eine neue Studie zeigt: In einigen Landkreisen ist die Kaiserschnittrate auffallend hoch.

    Schwangerschaft: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt je nach Wohnort - SPIEGEL ONLINE
    Mit 3,940 KG war unsere Tochter doch kein Leichtgewicht, deshalb auf Wunsch meiner Gattin, Kaiserschnitt. Sie war damals bereits über 39-Jahre alt und ich denke heute, es war eine richtige Entscheidung. Ausgeführt in einer Klinik in HongKong, somit hat unser Töchterchen auch einen HK-Paß. Heute mit 3-Jahren, 107 cm, 13,5 kg.......wir sind sehr stolz! Mix von Chinesin und Preuße!!!
  3. #3

    ...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Jedes dritte Kind kommt in Deutschland per Kaiserschnitt zur Welt. Wie eine Frau ihr Kind gebärt, hängt dabei nicht nur vom Verlauf der Schwangerschaft oder der Größe des Kindes ab. Eine neue Studie zeigt: In einigen Landkreisen ist die Kaiserschnittrate auffallend hoch.

    Schwangerschaft: Kaiserschnitt oder natürliche Geburt je nach Wohnort - SPIEGEL ONLINE
    Welch kranke Züge der Kaiserschnitt angenommen hat, sieht man wieder am 12.12.2012. So wie man es bereits am 11.11.2011, 10.10.2010, etc. sah.
  4. #4

    belegarzt möchte gerne nachts schlafen

    ein kaiserschnitt ist meistens eine geplante operation, dafür gibt es einen termin, das passiert nicht nachts, der belegarzt-gynokologe weiß, daß er nachts schlafen kann wenn er den kaiserschnitt am nachmittag durchführt; für eine natürliche geburt muß er vielleicht die ganze nacht wach bleiben; das lohnt sich für ihn finanziell und gesundheitlich nicht; wenn er der einzige gynäkologe in der gegend ist, kommt er möglicherweise nicht mehr zum schlafen und ruiniert sich seine eigene gesundheit; weil es immer weniger gynäkologen geben wird, wird es immer mehr kaiserschnitte geben...
  5. #5

    Gier

    Es geht den Ärzten nicht um gesundheitliche Gründe, es geht nicht um Haftungsfragen - es geht einzig und allein darum, möglichst viel Geld von den Patienten (bzw. von den Versicherten über ihre Versicherungen) zu kassieren.
    Strafrechtlich ist dies als schwere und gefährliche vorsätzliche Körperverletzung aus niedrigen Beweggründen (Geldgier) zu werten.
  6. #6

    Eine Narkose, ein Schnitt - und schon ist das Baby da. So einfach ist das. Die Angst vor Schmerzen dürfte überwiegend ausschlaggebend für den Kaiserschnitt sein. Nur - das gibt man respektive frau nicht zu!
  7. #7

    Zitat von paeonia09 Beitrag anzeigen
    Mit 3,940 KG war unsere Tochter doch kein Leichtgewicht, deshalb auf Wunsch meiner Gattin, Kaiserschnitt. Sie war damals bereits über 39-Jahre alt und ich denke heute, es war eine richtige Entscheidung. Ausgeführt in einer Klinik in HongKong, somit hat unser Töchterchen auch einen HK-Paß. Heute mit 3-Jahren, 107 cm, 13,5 kg.......wir sind sehr stolz! Mix von Chinesin und Preuße!!!
    Eine tolle Botschaft, ich hätte auch nicht gewußt, wie ich diese extrem wichtige Nachricht noch hätte zufrieden weiterleben können. Ich hoffe nur, auch der Stuhlgang ist bei Mutter und Kind okay.
    Lieber SPON, de Frankfurter Rundschau hat weniger Unsinn verbreitet und ist jetzt insolvent, macht das nicht nachdenklich ?
  8. #8

    !!!!

    Meine Tochter hat ihr erstes Kind per Kaiserschnitt bekommen...wurde von den Ärzten in einer Privatklinik empfohlen! Das Zweite kam in einer Uniklinik zur Welt auf normalem Weg.....Ich bin mir ganz sicher das auch Geld, was die Klinik für einen Kaiserschnitt bekommt entscheidend ist. Bei uns gibt es einen Frauenarzt der hat den Namen "Kaiserschnitt-Doc".
  9. #9

    Geht es um Kohle?

    Man sollte doch mal recherchieren, wieviel ein Krankenhaus für eine normale Geburt und wieviel für einen Kaiserschnitt inkl. längerer Nachsorge bekommt. Ein schelm, wer Böses dabei denkt...