Gekappte Prognose: E.on-Aktie stürzt ab

dapdDer Energiegigant E.on schockiert seine Aktionäre. Das selbstgesteckte Gewinnziel für 2013 sei nicht mehr erreichbar, erklärt der Konzern. Der Aktienkurs bricht zeitweise um mehr als zehn Prozent ein.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unt...-a-866962.html
  1. #1

    Die...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Energiegigant E.on schockiert seine Aktionäre. Das selbstgesteckte Gewinnziel für 2013 sei nicht mehr erreichbar, erklärt der Konzern. Der Aktienkurs bricht zeitweise um mehr als zehn Prozent ein.

    E.on: Aktie stürzt nach Gewinnwarnung um zehn Prozent ab - SPIEGEL ONLINE
    ..erste gute Nachricht heute.Wer sich in Zukunft als SE aufstellen will und somit auch so gut wie keine Steuern mehr in D zahlen will,kann von mir aus auch ganz vom Markt verschwinden!
  2. #2

    Mitglieder

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Energiegigant E.on schockiert seine Aktionäre. Das selbstgesteckte Gewinnziel für 2013 sei nicht mehr erreichbar, erklärt der Konzern. Der Aktienkurs bricht zeitweise um mehr als zehn Prozent ein.

    E.on: Aktie stürzt nach Gewinnwarnung um zehn Prozent ab - SPIEGEL ONLINE
    UND was ist jetzt daran so schlimm? Dann bekommen die aktionäre eben mal weniger oder keine ausschüttung DAS zeigt aber auch das das system der aktien blödsinn ist DENN es setzt vorraus das es immer nur gibt aber nicht nimmt UND das kann nicht funktionieren.
  3. #3

    optional

    hatten die nicht mit begeisterung gerade auf ee umgeschaltet-
    wegen der tollen gewinne?
  4. #4

    Hier wird mal wieder die ganze Logik der Börse außer Kraft gesetzt.

    Es wird doch immer erklärt, dass die Börsenkurse sich auf die Zukunft beziehen und die wird von eon aber positiv dargestellt, während sich genannten Zahlen auf die Vergangenheit beziehen. Also warum ein Kurseinbruch? Außerdem sind es nur noch 6 Monate bis zur Auszahlung der Dividende. Mit Rationalität hat das nichts zu tun. Ich habe gleich heute Morgen zum guten Kurs nachgekauft.
  5. #5

    Hv

    Meines Wissen ist das Bild nicht von der E.ON Zentrale, sondern von der E.ON Ruhrgas..steht selbst auf den Flaggen...
  6. #6

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Der Energiegigant E.on schockiert seine Aktionäre. Das selbstgesteckte Gewinnziel für 2013 sei nicht mehr erreichbar, erklärt der Konzern. Der Aktienkurs bricht zeitweise um mehr als zehn Prozent ein.

    E.on: Aktie stürzt nach Gewinnwarnung um zehn Prozent ab - SPIEGEL ONLINE
    Die "Energiewende" schlägt zu, der Jubel bei den Anhängern der Klimakirche wird entsprechend groß sein; endlich geht es den bösen Kapitalisten an die Dividenden.
    Die Realität sieht nüchterner aus, und heißt dann: Arbeitsplatzabbau! Erst brechen die Kurse ein, dann steigen die Arbeitslosenzahlen, gejubelt wird im grünen Lager trotzdem, die "Energiewende" wird's schon richten. Wie? keine Ahnung, denn die Deutschen Solarfirmen sind schon Pleite und bei WK sieht es auch düster aus. Trotzdem, Hurra!!! Die "Energiewende" kommt voran. Armes Deutschland!
  7. #7

    Hier schreibt mal wieder der Neid der Besitzlosen. Für E.on Aktionäre ist es eine schlechte Nachricht, wobei -10% Kursverlust mir etwas übertrieben erscheint. Menschen mit Besitz trifft es manchmal am schlimmsten.
  8. #8

    möge Ihnen der "gute Kurs" reichliche Gewinne bescheren.

    Zitat von hbommy Beitrag anzeigen
    Es wird doch immer erklärt, dass die Börsenkurse sich auf die Zukunft beziehen und die wird von eon aber positiv dargestellt, während sich genannten Zahlen auf die Vergangenheit beziehen. Also warum ein Kurseinbruch? Außerdem sind es nur noch 6 Monate bis zur Auszahlung der Dividende. Mit Rationalität hat das nichts zu tun. Ich habe gleich heute Morgen zum guten Kurs nachgekauft.
    Das ist kein Zynismus, das ist ernst gemeint.
    Die Realität könnte aber etwas abweichen:

    Wenn noch einige Hunderttausende ihre Stromrechnungen nicht mehr, oder nur mithilfe des staatlich verordnenen Low-Cost-Tarifs bezahlen können, wird es ziemlich schnell ziemlich dunkel.
  9. #9

    Zitat von hbommy Beitrag anzeigen
    Es wird doch immer erklärt, dass die Börsenkurse sich auf die Zukunft beziehen und die wird von eon aber positiv dargestellt, während sich genannten Zahlen auf die Vergangenheit beziehen. Also warum ein Kurseinbruch? Außerdem sind es nur noch 6 Monate bis zur Auszahlung der Dividende. Mit Rationalität hat das nichts zu tun. Ich habe gleich heute Morgen zum guten Kurs nachgekauft.
    Ob das eine kluge Entscheidung war, wird sich zeigen, ich für meinen Teil befürchte, die "Energiewende" wird in Deutschland nur verbrannte Erde hinterlassen; Trotz der EE-Jubelperser in den Chefetagen von E.On, RWE und Co.