Roadtrip in China: Per iPad zu den Yi

Andreas LorenzAuf eigene Faust mit dem Mietwagen durch Chinas Provinzen - so ein Roadtrip ist Touristen erst seit kurzem erlaubt. Andreas Lorenz hat auf dem Weg nach Kunming wilde Flüsse, alte Dörfer, Weltraumbahnhöfe und Partymeilen passiert. Am Anfang stand eine seltsame Prüfung.

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/...-a-865470.html
  1. #1

    China auf Nebenstrecken.

    Ein netter und guter Reisebericht.
    Haette gern etwas mehr davon gelesen. !!
    Warum nicht ueber die 13 Tage einzeln berichten. ??
    Weil das alles ohne China-bashing - ach ja,
    war ja im Urlaub und nicht dienstlich.
    Und es wird gezeigt, dass es auch in China fleissige, zufriedene und
    vor allem glueckliche Leute gibt und davon sogar ueber 1 Mrd.
    Was fuer ein Kontrast zu den dtsch. Rentnerstaedten mit ihren
    miesgraemigen Bewohnern.
    Ich wohne in einem suedl. Nachbarland von China und werde mir
    solch eine Autofahrt auf Chinas Nebenstrecken wohl auch einmal antun.
    Jedoch doch nur mit einheimischem Fahrer.
    Das ist in jeder Hinsicht wesentlich sicherer.
    Es kostet dann zwar ein bischen mehr, was wohl vom eingesparten
    Langstreckenflug abgedeckt wird.
    Gruss aus Saigon, George
  2. #2

    Die Freiheit

    ist auf den Strassen grenzenlos.
    Bin seit 9 Jahren in China und fahre selbst von Guangzhou bis rauf in die Innere Mongolei bzw. als es noch möglich war bis nach Tibet.
    Herkommen. Nachmachen das vergisst man nie.
    Grüsse aus Guangzhou (Kanton)
  3. #3

    Demut im Strassenverkehr

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Auf eigene Faust mit dem Mietwagen durch Chinas Provinzen - so ein Roadtrip ist Touristen erst seit kurzem erlaubt. <i>Andreas Lorenz</i> hat auf dem Weg nach Kunming wilde Flüsse, alte Dörfer, Weltraumbahnhöfe und Partymeilen passiert. Am Anfang stand eine seltsame Prüfung.

    Roadtrip in China: Im Geländewagen von Chengdu nach Kunming - SPIEGEL ONLINE
    Auch ich habe 2 Jahre in China gearbeitet und bin Gott sei Dank nie in die Verlegenheit gekommen dort selbst fahren zu müssen. Autofahren in China hat noch einen Flair des alten Wild West. Wärend ich die gefährlichen Situationen am Anfang noch lustig fand ( 3 Schweine übereinander festgebunden auf der Pritsche eines Kleinkraftrades ) konnte man in den meissten Situationen nur schwer an sich halten um nicht auszusteigen und den anderen Fahrer aus seinem Fahrzeug zu holen. Oder das Fahrezug zu verlassen, wenn der eigene Fahrer den angefahrenen Radfahrer zusammen staucht und bedroht.
    Zum Schluss habe ich verstanden warum so viele davon sprechen, dass man ich China wieder Demut lernt.
    Ich bin aber bis heute der Meinung, dass das nicht gut ist.
    Michael
  4. #4

    Toller bericht!

    die frage hier in china ist halt immer ob's sicherer ist selber zu fahren oder einen fahrer anzuheuern - zumindest einen der nicht alle sicherheitsgurte bis auf einen aus dem auto genommen hat weil die eh keiner braucht ;)
  5. #5

    Wie zuhause

    Nachdem ich nach gut 1 Jahr in China den ersten Roadtrip unternommen hatte fühlte ich mich endlich in China angekommen. Das letzte Schritt in Sachen Mobilität war geschafft.
    Wirklich günstig zwar nicht mehr, aber die gewonnene Freiheit, die nicht immerwährende Abhängigkeit von irgendwelchen Chinesen, gibt einem schon viel.

    Wer es sich zutraut soll es machen und sicherer als mit Chinesen fahren ist es alle mal, bei der Ausbildung.

    (Mein chin. Chef hatte damals wenige Wochen zuvor den Führerschein gemacht und mich mitgenommen. Als wir einen stehenden(!) Lastwagen überholten meinte er, er hätte nun zum ersten mal einen LKW überholt, omg)
  6. #6

    umgekehrt

    Bei den Mosuo (摩梭) oder Na vom Lugu-See duerfen die maennlichen partner ueber nacht bleiben, muessen sich aber morgens wieder aus dem staub machen (zurueck zu ihrem geburtshaus).
  7. #7

    Interessant

    ... so eine Reise wuerde ich auch gerne machen.
    Eine Frage bleibt leider unbeantwortet: Muss ich Chinesisch koennen um den provisorischen Fuehrerschein zu bekommen?
  8. #8

    sehr...

    guter Bericht!! da bekommt man doch glatt fernweh..wobei ich es mir nicht zutrauen würde, mit dem auto durch china zu fahren....noch nicht.... :-)