Sportwagen-Entwurf: Traum vom Tarnkappenbomber

Ondrej JirecDas ist kein Auto, das ist eine Waffe. In bester Lamborghini-Tradition hat der Design-Student Ondrej Jirec einen zackigen Sportboliden entworfen. Ob der Tiefflieger jemals auf die Straße kommt, ist allerdings fraglich - dabei könnte er problemlos bei Lamborghini gebaut werden.

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/a...-a-865427.html
  1. #1

    Seufz

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Das ist kein Auto, das ist eine Waffe. In bester Lamborghini-Tradition hat der Design-Student Ondrej Jirec einen zackigen Sportboliden entworfen. Ob der Tiefflieger jemals auf die Straße kommt, ist allerdings fraglich - dabei könnte er problemlos bei Lamborghini gebaut werden.

    Autodesign-Student entwirft einen fulminant-futuristischen Lamborghini - SPIEGEL ONLINE
    wird wahrscheinlich nie die Strasse erreichen und ich werd ihn mir auch dann nie leisten können.
    Aber verdammt geiles Design.
    So müssen Autos.
    Dann kommt es auch nicht zum gefürchteten Sekundenschlaf wegen andauernd auf einen einprasselnde Butterbrotdosenlangeweile.
  2. #2

    ok, was ist die nachricht in dieser meldung?

    ein designstudent schustert mit einem 3d-programm einen (nicht besonders ausgefeilten) "lamborghini" zusammen, der mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nie gebaut wird. ok und nun? das ist sogar noch uninteressanter als wenn in china ein sack reis umfällt. auf spiegel.de ist wirklich platz für jeden mist.
  3. #3

    man sollte

    Zitat von m_scholz11@web.de Beitrag anzeigen
    ein designstudent schustert mit einem 3d-programm einen (nicht besonders ausgefeilten) "lamborghini" zusammen, der mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nie gebaut wird. ok und nun? das ist sogar noch uninteressanter als wenn in china ein sack reis umfällt. auf spiegel.de ist wirklich platz für jeden mist.
    den Design-Studenten die 3-D Software wegnehmen
  4. #4

    Zitat von ktm_rider Beitrag anzeigen
    Man sollte den Design-Studenten die 3-D Software wegnehmen
    Warum ? Was er hier in seiner Freizeit erarbeitet hat, ist doch fantastisch. Und das völlig unabhängig davon, ob Sie oder ich uns ein solches Auto leisten können.
    Es ist der Drang des Menschen, etwas neues zu gestalten, und gerade einen Studenten sollte man nicht davon abhalten.
  5. #5

    Sieht aus wie ein Opel.

    Die hatten vor vielen Jahren in den 70ern einen Design-Wettbewerb für reale 3-D Modelle. Die sahen ganz genauso aus.
  6. #6

    Schade m_scholz11@web.de

    Als ich deinen Kommentar las, hab ich mich gefragt, warum gleich so negativ reagieren. Ich finde diese Studio ist seit langem das schönste, innovativste und interessanteste, was ich im letzten Jahr sehen durfte. Vielleicht wird dieser Wagen nie gebaut, aber an Schönheit und Design in meinen Augen kaum zu überbieten. Manchmal kann man vielleicht die Leistung und Kreativität anderer einfach mal anerkennen und sagen "brillant, besser gehts kaum". Aber letztendlich, das weiß ich natürlich, kann man sich über Geschmack kaum streiten. Aber etwas weniger negative Stimmung wäre angenehm gewesen.
  7. #7

    Das ist das...

    ...was wir brauchen: Eine Waffe auf der Strasse...
    Meinetwegen, aber dann nicht so pervers häßlich. Man möchte ja doch evtl. schön zu Tode kommen.
  8. #8

    Welches kranke Hirn

    hat denn das auf die Räder gestellt? Die Innenraumergonomie ist so weit erkennbar auf dem Niveau eines Legoautos und spätestens beim Fußgängeraufpralltest dürfte wohl jedem Crashtester die Luft weg bleiben. Schon mal versucht ein fast quadratisches Lenkrad beim Einparken oder Abbiegen durch die Hand gleiten zu lassen? Sorry, aber derart sinnfreies Design ist kein Artikel wert.
  9. #9

    Dazu kann ich nur sagen:

    Spektakulär ist eben nicht dasselbe wie schön.