KP-Parteitag: Chinas Zensoren kappen Google-Verbindungen

DPA/ GoogleZum Parteitag der Kommunisten haben die Blockaden in Chinas Internet eine neue Dimension erreicht. Das Sperren unliebsamer Inhalte sind die Nutzer zwar gewohnt - doch jetzt klemmen die Zensoren ganze Dienste wie Google und VPN-Tunnel ab.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-866482.html
  1. #1

    Internet China aktuell - jetzt hier

    es ist für chinesche Verhältnisse z.Z. erträglich. Google - Ergebnisse sind immer etwa 1:10, d.h. es werden max. 10% der Ergebnisse im Vergleich zu Deutschland angezeigt, auch völlig normale Suchanfragen, wie Interneteinträge unserer Firma.
  2. #2

    Der vielleicht letzte Kampf einer korrupten Altherreriege ( man schaue sich nur die Milliardenvermögen der Politiker an ), den sie auf jeden Fall mittelfristig verlieren wird. Die elektronische Wissensgesellschaft wird auf Dauer alle Diktatoren dieser Welt entfernen.
  3. #3

    "Im Vorfeld hatten schwere Korruptionsskandale

    und Machtkämpfe die Partei erschüttert"

    Ja? Wirklich?

    Mit "schwere Korruptionsskandale" ist doch wohl der Bericht der New York Times" zu den 2,7 Mrd USD Vermögen, die sich im Umfeld um den scheidenden Premierministers angesammelt haben sollen, gemeint, oder?

    Und die Machtkämpfe? Bo Xilai?

    Ich schmeiß mich...
  4. #4

    Allerdings

    kann man das "Abklemmen" von Google und Facebook auch als Schutz vor der Datensammelwut einer fremden Macht verstehen.
  5. #5

    mein Gott...

    was müssen die alten Herren Angst um ihre Macht, Pfründe und Bankkonten haben. Die sind doch gelähmt vor Angst auch nur einen Millimeter ihrer Macht zu verlieren.
  6. #6

    Bisher, DMenakker, gibt es keine Beweise

    Zitat von DMenakker Beitrag anzeigen
    Der vielleicht letzte Kampf einer korrupten Altherreriege ( man schaue sich nur die Milliardenvermögen der Politiker an ), den sie auf jeden Fall mittelfristig verlieren wird. Die elektronische Wissensgesellschaft wird auf Dauer alle Diktatoren dieser Welt entfernen.
    für "Milliardenvermögen der Politiker".

    Es gibt einen Bericht einer amerikanischen Zeitung, in dem über Milliardenvermögen in der Familie Wen Jiabaos spekuliert wird.

    Wobei Wen sehr sorgfältig nicht der Korruption bezichtigt wird.

    Ist ja aber auch gar nicht nötig, das machen die Leser schon selbst, wie man an Ihrem Kommentar sieht.
  7. #7

    Die und Wir....

    Zitat von laolu Beitrag anzeigen
    für "Milliardenvermögen der Politiker".

    Es gibt einen Bericht einer amerikanischen Zeitung, in dem über Milliardenvermögen in der Familie Wen Jiabaos spekuliert wird.

    Wobei Wen sehr sorgfältig nicht der Korruption bezichtigt wird.

    Ist ja aber auch gar nicht nötig, das machen die Leser schon selbst, wie man an Ihrem Kommentar sieht.
    In der Tat war das Timing der Berichte durch die NYT und Bloomberg optimal, sodass man den Eindruck gewinnen konnte, dass der Parteitag mal ein bischen aufgemischt werden sollte....
    Unabhaengig bewiesen ist bis jetzt garnichts....aber der "Erfolg" ist schon betraechtlich....
    Wahrscheinlich sollten die Berichte auch zeigen, dass DIE DA korrupt sind und WIR in den USA NICHT....

    Manche glauben sogar an den Weihnachtsmann.....
  8. #8

    Pascal

    ich finde es laecherlich wie china "ihre" webseiten publizieren. Im prinziep wollen sie blos das wir alle nach ihren masnahmen tanzen. ich finde es auch sehr unfair gegen ueber dem business anderer wie facebook dah es nicht in china wachsen kann weil sie es sperren.Das machen sie nur das solche sachen wie QQ youku und tudou groesser werden das die reichen noch reicher werden und das regt mich verdammt noch mal auf wen man so ist vorallem weil das chinesische goverment nichts fuer ihre buerger tuht und nur das wichtigste zahlt und nicht was die menschen brauchen. Sie spaaren bei den menschen und zahlen in die umweltverschmutzung und in sich selbst ich glaube nicht wirklich das das chinesische goverment einen Schei* gibt wie es den buergern geht
  9. #9

    Pascal

    ich finde es laecherlich wie china "ihre" webseiten publizieren. Im prinziep wollen sie blos das wir alle nach ihren masnahmen tanzen. ich finde es auch sehr unfair gegen ueber dem business anderer wie facebook dah es nicht in china wachsen kann weil sie es sperren.Das machen sie nur das solche sachen wie QQ youku und tudou groesser werden das die reichen noch reicher werden und das regt mich auf wen man so ist vorallem weil das chinesische goverment nichts fuer ihre buerger tuht und nur das wichtigste zahlt und nicht was die menschen brauchen. Sie spaaren bei den menschen und zahlen in die umweltverschmutzung und in sich selbst ich glaube nicht wirklich das das chinesische goverment einen Scheibenkleister gibt wie es den buergern geht.

    ich bin 14 jahre alt und lebe seit 2 jahren in china gott sei dank muss ich nicht mer lange in diesem loch leben

    sorry fuer die rechtschreibfehler keine lust auf korrektieren