Münchhausen-Check: Frau Merkel und die Energiewende

DPASagen unsere Politiker die Wahrheit? Was ist richtig, was falsch? SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL klopfen Politikeraussagen auf ihren Wahrheitsgehalt ab. Heute im Münchhausen-Check: die Kosten für die Energiewende.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-865286.html
  1. #1

    Bei Abzocke

    ist irgendwann das Limit erreicht. Eigentlich müsste Energie immer weniger kosten. Die Privatisierung im Energiemarkt hat nur dazu geführt, daß Gewinne privatisiert und Kosten sozialisiert wurden. Und wenn mal nichts gehen sollte haftet sowieso der Steuerzahler. Siehe EnBW
  2. #2

    Die Kostendiskussion geht ander Bedeutung der Energiewende vorbei

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sagen unsere Politiker die Wahrheit? Was ist richtig, was falsch? SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL klopfen Politikeraussagen auf ihren Wahrheitsgehalt ab. Heute im Münchhausen-Check: die Kosten für die Energiewende.

    Münchhausen-Check: Wie teuer wird die Energiewende wirklich? - SPIEGEL ONLINE
    Die Kostendiskussion ist Nebelwerferei. Mit der Kostendiskussion versuchen Privilegienstrukturen und Machtstrukturen davon abzulenken, was die Energiewende tatsächlich bedeutet; nämlich die Wende von einer zentralistischen und großtechnologischen Mangel- und Knappheitsverwaltung fossiler Energieträger zur dezentralen und demokratischeren Überflussverteilung regenerativer Energien.

    Die Energiewende vom Ende her denken und verstehen! - Am besten, Sie dchten auf der Stelle selber nach
  3. #3

    185 Euro im Jahr?

    Laut der "Welt" wird das Fördervolumen für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2013 bei 20,4 Milliarden Euro liegen. Einen Teil dieser Summe bezahlen wir über die EEG-Umlage. Aber den Rest bezahlen wir auch. Nämlich dann, wenn die nichtbefreite Industrie, der Handel, die Verwaltung, das Gewerbe (Bäcker!) ihre Mehrkosten weitergeben. Alles wird teurer.

    Wenn wir die 20,4 Millarden Förderung 2013 durch 82 Millionen Einwohner teilen, so kommen wir auf 250 €, die jedermann jährlich bezahlt. Ein vierköpfiger Haushalt in Deutschland wird also im 1000 Euro im Jahr ärmer.

    Das ist einfach zu viel Geld für das Energie-Hobby der Ökoschickeria.
  4. #4

    Sorry,aber diese FRau kat keine Kontrolle mehr

    über Deutschland und schon gar nicht über Europa,Euro und Schulden.Sie zeichnet alles ab was ihr unter der Nase gehalten wird und vor allem was die Technokraten vorgeben.Merkel hat Deutschland von Innen nach Außen wie eine Socke gedreht und damit beste westdeutsche Struktur beschädigt! Anstatt die alte DDR von uns hätte lernen können,hat sie die kranke Politik des Ostens zu einer westlichen gemacht und jetzt versucht sie mit wirbelnden Händen uns noch ihre fantastische Politik zu erklären! Es wird allerhöchste Zeit sie abzuwählen!
  5. #5

    Teure Energieumstellung ist künstlich herbeigeführt

    Zitat von jipjensen Beitrag anzeigen
    Laut der "Welt" wird das Fördervolumen für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien 2013 bei 20,4 Milliarden Euro liegen. Einen Teil dieser Summe bezahlen wir über die EEG-Umlage. Aber den Rest bezahlen wir auch. Nämlich dann, wenn die nichtbefreite Industrie, der Handel, die Verwaltung, das Gewerbe (Bäcker!) ihre Mehrkosten weitergeben. Alles wird teurer.

    Wenn wir die 20,4 Millarden Förderung 2013 durch 82 Millionen Einwohner teilen, so kommen wir auf 250 €, die jedermann jährlich bezahlt. Ein vierköpfiger Haushalt in Deutschland wird also im 1000 Euro im Jahr ärmer.

    Das ist einfach zu viel Geld für das Energie-Hobby der Ökoschickeria.
    Ja und? Was hat das mit der Modernisierung der Energieversorgung zu tun?

    Es gibt 5 Monopolisten die Rekordgewinn nach Rekordgewinnn verbuchen, staatlich steuerlich unterstützt und gepampet werden und wurden und kein Interesse an dezentraler Energiegewinnung haben.

    Es wäre technisch machbar, sogar für Einzelhaushalte in Mietwohnungen, einen Teil des Eigenstrombedarfes selbst zu erzeugen.

    Es ist aber gar nicht vorgesehen und gewollt. Ebensowenig Preissenkungen.

    Das es immer noch Leute gibt die den Zusammenhang und Filz zwischen Großfinanz, Monopol und Politik nicht erkennen ist erstaunlich.
  6. #6

    Merkels Behauptung ist ...wie immer bei Politikern....

    ...ist manipulativ.

    Wichtiger ist : Deutschlands Strompreise für Privatkunden steigen extrem , aber billiger Überschussstrom wird ins Ausland verkauft. Die Melkmaschne ist durch Politikerhand erzeugt, hat den Titel EEG-Umlage und Netzumlage, begünstigt Vielverbraucher der Industrie und hat einen Deppen : den kleinen Bürger. Die Frage bleibt : ist diese Abzocke Ergebnis von Polikerdummheit oder Politikerkorruption ?
  7. #7

    Was Energie angeht, da gibt es so viele Aussagen der CDU,

    dass Sie alles testen können und irgendwo immer etwas Wahres und etwas Falsches finden. Auch eine Taktik: Keiner weiß, was los ist, also kann man auch nicht dagegen sein.
  8. #8

    Zuerst die Schiffe verbrennen und dann erst auf der Trauminsel nach Wasser suchen

    .... kann heftig ins Auge gehen. Scheint eine passende Alegorie zur caotischen Energierwende. Wenn man so Schöngeister wie den Herrn Prof. Töpfer mit derariten Projekten betreut, kann man fast sicher sein, dass die Angelegenheit ins Beinkleid geht.
  9. #9

    Frau Merkel und Wahrheit

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sagen unsere Politiker die Wahrheit? Was ist richtig, was falsch? SPIEGEL ONLINE und die Dokumentationsjournalisten des SPIEGEL klopfen Politikeraussagen auf ihren Wahrheitsgehalt ab. Heute im Münchhausen-Check: die Kosten für die Energiewende.

    Münchhausen-Check: Wie teuer wird die Energiewende wirklich? - SPIEGEL ONLINE
    Diese Frau auch nur ansatzweise mit dem Wort „Wahrheit“ in Verbindung zu bringen, finde ich äußerst gewagt.