Vorher-Nachher-Aufnahme: Wie "Sandy" einen Küstenort zerschnitt

NASADie Zerstörungskraft des Hurrikans "Sandy" veränderte mancherorts die Form der US-Küste. In der Stadt Mantoloking in New Jersey zog sich eine Wasserschneise mitten durch den Ort, wie Luftaufnahmen zeigen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/n...-a-866166.html
  1. #1

    Das zetstörte Montoloking

    Warum wurde auf dieser kleinen Insel überhaupt gebaut?
    Ja, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, auch wenn
    es total Sinnlos ist.
    Wenn man seinen Bürgern die Freiheit garantiert, mit
    welchem Argument kann ich ihn vor einer Sandy schützen?
  2. #2

    Wo sind....

    Die Bilder? Vielleicht lieber doch erst den zweiten Kaffee trinken bevor man den Artikel einstellt!
  3. #3

    Es stellt sich die Frage

    wieviel Meter über dem Meeresspiegel dies alles gebaut ist.
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Ein besonderes Anliegen: Wenn Sie morgen Ihr Haus besichtigen, nehmen Sie sich bitte ein paar Sekunden Zeit, um die amerikanische Flagge und - sofern vorhanden - die Flagge der Gemeinde anzubringen. Lassen Sie uns dem Rest von New Jersey und der Welt zeigen, dass wir stark sind!"

    Wohl in wenigen anderen Staaten würde eine Bezirksregierung die Bürger mit solchen Parolen nach einer Katastrophe zum Durchhalten ermuntern.
    Mir fielen da ein paar ein, sind aber allesamt keine schmeichelhaften Vergleiche.
  5. #5

    Wenn man Ortschaften

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Zerstörungskraft des Hurrikans "Sandy" veränderte mancherorts die Form der US-Küste. In der Stadt Mantoloking in New Jersey zog sich eine Wasserschneise mitten durch den Ort, wie Luftaufnahmen zeigen.
    ... auf eine Sandbank setzt. Vielleicht sollte man daraus die Konsequenz ziehen, dass man sich wieder an die natürliche Küstenlinie hält statt einen schnurgeraden Sand-Damm zu bauen und zu bewohnen.
    mantoloking - Google Maps
  6. #6

    Toller Artikel

    Wo sind den die Fotos?
  7. #7

    Ungalublich traurig!

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Zerstörungskraft des Hurrikans "Sandy" veränderte mancherorts die Form der US-Küste. In der Stadt Mantoloking in New Jersey zog sich eine Wasserschneise mitten durch den Ort, wie Luftaufnahmen zeigen.

    Wie Sandy den US-Ort Mantoloking in zwei teilte - SPIEGEL ONLINE
    Aber auch unglaublich dumm! Wer kommt schon auf die Idee seine Hütte aus Holz auf Meereshöhe auf einem 50 m breiten Sandstreifen zu bauen? Leider nur jemand bei dem Dummheit und Überheblichkeit über dem gesunden Menschenverstand stehen. Deshalb wird es auch nie dazu kommen, dass der einfache Mensch begreift, wie klein er ist und das die Erde keine Scheibe, sondern eine Kugel und damit ein in sich geschlossenes System darstellt. Dieses System schlägt gerade mit aller Macht für unsere Vergehen an der Umwelt zurück und wir können uns kaum bis gar nicht dagegen wehren!
  8. #8

    Küstenschutz

    Was mir besonders auf dem vorher Bild auffält ist der fehlende Küstenschutz und die extreme Nähe der Häuser zum Wasser. Kein Deich, keine Dünen und eine maxmimal Entfernung von 50m zwischen Bebauung und Küste. Da liegt doch auf der Hand, dass ein Sturm oder eine Flut dort gravierende Schäden anrichten können. Ich frage mich wie diese Leute so unbedarft wohnen konnten, zumal so ein Hurricane ja in New Jersey alle 2-3 Jahre auftritt und keine Seltenheit darstellt. Vielleicht werden ja jetzt ein paar Niederländer engagiert, um mal einen ordentlichen Deich zu bauen. Vermutlich ist das aber zu kommunistisch für Amerika, ein paar Flaggen tun es ja auch.
  9. #9

    So siehts in Sylt auch bald aus...

    aber wir haben das ja nicht kommen sehen, mit dem Klimawandel. Der Natur ist es wurscht, ob wir da sind oder nicht. Am Ende bleibt Natur.