Bei Wahlsieg: Steinbrück will Betreuungsgeld sofort kassieren

dapdDie Opposition läuft kurz vor der Abstimmung im Bundestag Sturm gegen das Betreuungsgeld: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück würde die "Herdprämie" nach einem Wahlerfolg sofort beerdigen. Zudem bekräftigte er, juristisch gegen die geplante Leistung vorgehen zu wollen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-866220.html
  1. #1

    Wieso?

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück würde die "Herdprämie" nach einem Wahlerfolg sofort beerdigen.
    Wieso macht sich dieser Hampelmann Gedanken über nie eintretende Situationen?
  2. #2

    Typisch

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opposition läuft kurz vor der Abstimmung im Bundestag Sturm gegen das Betreuungsgeld: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück würde die "Herdprämie" nach einem Wahlerfolg sofort beerdigen. Zudem bekräftigte er, juristisch gegen die geplante Leistung vorgehen zu wollen.

    Steinbrück würde Betreuungsgeld sofort abschaffen - SPIEGEL ONLINE
    Peer, kassieren kann er.
  3. #3

    Ach ja,

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opposition läuft kurz vor der Abstimmung im Bundestag Sturm gegen das Betreuungsgeld: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück würde die "Herdprämie" nach einem Wahlerfolg sofort beerdigen. Zudem bekräftigte er, juristisch gegen die geplante Leistung vorgehen zu wollen.

    Steinbrück würde Betreuungsgeld sofort abschaffen - SPIEGEL ONLINE
    der Herr der markigen Worte...da ist er ja ganz gross...aber wenn es dann um die Umsetzung von an sich vernünftigern Ideen geht, wird´s wieder alles nichts. Wie viele Wählerstimmen können Sie wohl noch damit einfangen, Herr Steinbrück? Kümmern Sie sich lieber um die Hartz IV Gesetze, dann werden Sie auch wieder als Sozialdemokrat wahrgenommen!
  4. #4

    Sehr schlchte Erfahrungen mit Betreuungsgeld in Skandinavien

    Der logische Menschenverstand erkennt sofort, dass beim Betreuungsgeld etwas nicht stimmt.

    Betreuung eines kleinen Kindes zu Hause ist das natürlichste der Welt, das geht auch ohne zusätzliches Taschengeld.

    Wer ein Kind in eine KiTa gibt, geht normalerweise arbeiten. Hiermit tut er etwas für sich und für die Gesellschaft in Form weiterer Steuereinnahmen und bezahlt zusätzlich noch sehr viel Geld für die Kleinkindbetreuung!

    Auf der anderen Seite haben diejenigen, die die Kinder zu Hause erziehen keine teuren KiTa-Ausgaben und bekommen nun noch zusätzlich etwas. Wer sowieso reich ist und eine Nanny zu Hause beschäftigt, der streicht noch zusätzliches Geld ein, wo es absolut fehl am Platze ist.

    Außerdem haben die Erfahrungen in Skandinavien gezeigt, dass das Betreuungsgeld eher die Gefahr von Integration kleiner Kinder mit Migrationsvordergrund, die eh zu Hause gelassen werden wollen, weiterhin mindert. Einfach mal nach den schlechten Erfahrungen googeln, Stichworte sind "Betreuungsgeld" und "Norwegen".
  5. #5

    Gute Regierung

    Man kann vielleicht mit einigen Dingen nicht zufrieden sein was diese Regierung macht. Aber auf der anderen Seite würde eine Rot-Grüne Regierung diese Zahlungen an die Eltern leisten können?

    Klares Nein. Unser Geld wäre schon nach Griechenland "verschwunden".
  6. #6

    Steinbrück will kassieren...

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opposition läuft kurz vor der Abstimmung im Bundestag Sturm gegen das Betreuungsgeld: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück würde die "Herdprämie" nach einem Wahlerfolg sofort beerdigen. Zudem bekräftigte er, juristisch gegen die geplante Leistung vorgehen zu wollen.
    Ja, KASSIEREN ... davon versteht Steinbrück was!
  7. #7

    .

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die Opposition läuft kurz vor der Abstimmung im Bundestag Sturm gegen das Betreuungsgeld: SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück würde die "Herdprämie" nach einem Wahlerfolg sofort beerdigen. Zudem bekräftigte er, juristisch gegen die geplante Leistung vorgehen zu wollen.

    Steinbrück würde Betreuungsgeld sofort abschaffen - SPIEGEL ONLINE
    Steinbrück verspricht viel. Wieso? Weil er genau weiss, dass es nur zu einer großen Koalition kommt und er dann nichts mehr umsetzen braucht, was er verprochen hat.
  8. #8

    Peer übertreibt

    "Steinbrück will Betreuungsgeld sofort kassieren" - hat der liebe Peer nicht schon genug kassiert??
  9. #9

    Endspurt!

    Also jetzt mal ehrlich. was soll das? Bonsche fuer die naechste Wahl.
    Auch die allerduemmste junge Mutter waere doch die Witzfigur der gesamten Nachbarn! Und wenn sie nun einen 400 Euro Job hat um diesen fuer 100 (150) Euro aufzugeben, dann waere sie reif fuer die Klappsmuehle.

    PS. Selbst da gibt es Taschengeld und Essen und Trinken ist frei,
    in der PLK und Fernsehen gibt es umsonst!!!!!!!!!

    Und das Besondere daran, frau kann in die Altersversorgung einzahlen, dann bekommt sie nochmal 15 Euro. Und der Mindestbetrag dieser Praemie wird nirgends genannt. Vermute, so um 25 Euro oder mehr.
    Dann hat sie noch 90 Euro uebrig, da bekommt sie dann fuers Zuhausebleiben taeglich 3 (drei) Euro!!
    Einfach toll, Frau Schroeder! VORMACHEN !!!

    Hier wird Totalwerbung fuers Versicherungsgewerbe betrieben!!!
    Gibt es da auch Provision Frau Schroeder und Frau Merkel ??????