Angry Birds Star Wars: Schweine im Weltall

RovioLuke Skywalker als wütender Vogel, Darth Vader als grunzendes Schwein: Der neueste Teil der Spielereihe Angry Birds spielt im "Star Wars"-Universum - und das funktioniert erstaunlich gut. Längst hat die finnische Firma Rovio aus der simplen Spielidee eine globale Medienmarke geschaffen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/...-a-866185.html
  1. #1

    Wie war das nochmal?

    Jaaaa, guuuut mein junger Vogel, sehr, sehr gut. Gib dich ganz deinem Zorn hin.
  2. #2

    Komisch

    Is schon komisch. Angry Birds gehört zu den Spionage Spielen schlecht hin. Zum Einen liest man immer wieder Artikel (auch bei Spiegel Online) dass solche Spiele ohne Grund auf alle möglichen Daten zu greifen, zum Anderen wird aber genau für ein solches Produkt geworben. Hat da ein Redakteur vielleicht nen kleinen Bonus von den Herstellern kassiert?
  3. #3

    Angry Birds Stock Exchange

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Luke Skywalker als wütender Vogel, Darth Vader als grunzendes Schwein: Der neueste Teil der Spielereihe Angry Birds spielt im "Star Wars"-Universum - und das funktioniert erstaunlich gut. Längst hat die finnische Firma Rovio aus der simplen Spielidee eine globale Medienmarke geschaffen.

    Angry Birds Star Wars App: Schweine im Weltall - SPIEGEL ONLINE
    Na, hoffen wir mal, dass es den verärgerten Vögeln nicht so erghet, wie dem Moorhuhn (von dem haben ich sogar ein echt knuddeliges Plüsch-Tier)...
  4. #4

    overkill

    War heute sehr schockiert beim Durchstreifen eines Spielzeugladens. Hatte das Gefühl, bald ein Drittel der Spielsachen da hatten was mit Star Ward zu tun. Da vergeht es einem selbst als alter Fan.
  5. #5

    Ja und ??

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Luke Skywalker als wütender Vogel, Darth Vader als grunzendes Schwein: Der neueste Teil der Spielereihe Angry Birds spielt im "Star Wars"-Universum - und das funktioniert erstaunlich gut. Längst hat die finnische Firma Rovio aus der simplen Spielidee eine globale Medienmarke geschaffen.

    Angry Birds Star Wars App: Schweine im Weltall - SPIEGEL ONLINE
    ich sage mal, was das Marketing betrifft :
    1) FC Bayern
    2) LUCAS Films (grade Spielesparte NACH Film "Star Wars")
    3) "Wilde Kerle"
    usw. usw..

    Das ist doch gut, wenn ein Erstereignis es schafft, im Nachhinein so viele Fans an sich zu binden....

    Nebenbei waren die Macher von "Angry Birds" zu Anfangs haarscharf an der Pleite vorbeigerasselt......es sei ihnen doch gegönnt.

    Das ist auf Grund der Mischung zwischen Altbekanntem, neuen Features, Simplizität im Spiel und einem absolut ausgewogenen Anteil von "Free" und "Payment", DIE geniale Mischung.

    "Moorhuhn" hätte das ebensogut realisieren können, ist aber, bereits zu reinen PC-Zeiten, leider untergegangen.
  6. #6

    Die Moorhuhnliga...

    ...stirbt halt nie aus.

    Ist wie Steine in einen See schmeißen, macht immer wieder Spaß.
  7. #7

    Die Moorhuhnliga...

    ...stirbt halt nie aus.

    Ist wie Steine in einen See schmeißen, macht immer wieder Spaß.
  8. #8

    dieses spiel ist auf seine eigene art faszinierend: im grunde genommen schon ab der zweiten runde langweilig und mit jedem neuen release ein lahmer aufguss vom vorgänger. was treibt die menschen an, ihre zeit mit solchem schrott zu verplempern? vielleicht ist es nur die digitale variante des rosenkranzes. die finger werden beschäftigt und man weiß zwischen zwei sinnentleerten facebook-postings sowieso grad nichts besseres mit sich anzufangen.
  9. #9

    Zitat von Artikel
    Im kommenden Jahr könnte Rovio an die Börse gehen.
    In dem Fall ist also der Höhepunkt des Hypes um Angry Bird für kommendes Jahr zu erwarten. Oder glaubt irgendjemand ernsthaft diese auf einem Casual Game aufbauende „globale Medienmarke“ halte länger als die von Moorhuhn (Börsengang von Phenomedia 1999, Insolvenz 2012) oder FarmVille etc. (Börsengang von Zynga 16.12.2011 mit Ausgabepreis 10$, heute noch gut 2$)?