Will-Talk zur US-Wahl: Wilder Westen mit falschen Gästen

NDR"Obamas zweite Chance - hat er sie verdient?" So lautete das Talk-Thema bei Anne Will. Eine Antwort lieferte die Debattenrunde nicht - was auch an der begrenzten Kompetenz der Gäste lag. Dafür gab es etwas zu lachen.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/tv-k...-a-865995.html
  1. #1

    Überflüssiger Artikel

    Als ob bei irgendeiner Talkshow schon je etwas Sinnvolles herausgekommen wäre. Unsere drei Talkshowmoderatorinnen Maischberger, Will und Illner strotzen vor Unwissen und Unfähigkeit, einer Diskussion eine Richtung zu geben. Gäste werden von den Redaktionen nach Unterhaltungswert ausgewählt. Wie der Name dieser aus dem anglo-amerikanischen Raum kommenden Veranstaltung schon verrät: eine Show.
  2. #2

    US-Wahlkampf

    Ich habe die Berichterstattung über den US-Wahlkampf in deutschen Medien noch nie so massiv intensiv erlebt wie diesmal. Die Ereignisse der restlichen Welt waren für diesen Zeitraum geradezu offline gestellt. Das erinnert, wertneutral betrachtet, an die Berichterstattung der DDR, nur in anderer Himmelsrichtung und ohne Marketing- und Show-Effekte der Gegenwart. Besagte Anne Will Sendung habe ich nach Thema (schon wieder US-Wahl) und Gästepräsentation weggeschaltet. Danke an den Redakteur, der sich diesen Käse "reinziehen" musste.
  3. #3

    Wann sind endlich diese Talgschauen vorbei?

    Aber was kann man dann noch senden, was die Daheimhocker interessieren wuerde. Bundesliga und F1
    muss man ja doppelt bezahlen. Und die Krimis neigen sich dem Ende, es gibt kein Verbrechen mehr, was nicht xmal nachgestellt wurde.Selbst die Nachrichten sind in fester CDUhand. Also was nun??
    25 Jahre meines Lebens bin ich ohne Flimmerkiste ausgekommen, dann kam das 1. mit 4 Std abend und um Mitternacht die Nationnalhymne. War vollkommen genug!
  4. #4

    Ein Freud'sche Versprecher!?
  5. #5

    Wiederholung

    Die ARD lieferte einen weiteren Beweis, dass die Zahl der Talkshows im ÖRR deutlich zu hoch ist. Man weiss offensichtlich schon nicht mehr, wen man eigentlich noch einladen soll. Diese Runde bei Frau Will jedenfalls war absolut furchtbar. Im übrigen gilt auch der Satz, "es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem".
  6. #6

    wie schön, ....

    dass sich Frau Wagenknechts Rolle in einer Talkshow endlich vom CheerLeader (egal was sie macht, das Publikum tobt) zur QuotenLinken wandelt!!
    Ansonsten lustiger Artikel, triefend von der üblichen Spiegel Überheblichkeit.
  7. #7

    Überraschung: Es war eine interessante Sendung

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Obamas zweite Chance - hat er sie verdient?" So lautete das Talk-Thema bei Anne Will. Eine Antwort lieferte die Debattenrunde nicht -
    Ich teile diesen Komplettverriss der Sendung gar nicht. Normalerweise finde ich die Will-Show nicht erträglich und schaue sie nicht, diesmal wegen des Themas schon.

    Und, Überraschung: Es war eine interessante Sendung, eine sachliche Diskussion mit Gästen, die etwas zum Thema beitragen konnten, bis auf eine Ausnahme vielleicht. Eigentlich Will-untypisch, so ganz ohne Betroffenen-Sofa und mitfühlende Blicke.
  8. #8

    jeder der sich mit Politik beschäftigt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Obamas zweite Chance - hat er sie verdient?" So lautete das Talk-Thema bei Anne Will. Eine Antwort lieferte die Debattenrunde nicht - was auch an der begrenzten Kompetenz der Gäste lag. Dafür gab es etwas zu lachen.

    TV-Kritik zum Talk bei Anne Will über US-Wahl - SPIEGEL ONLINE
    wusste, nachdem man die Besetzung der Will Talkshow betrachtete, diese Gäste passen nun absolut nicht zum Thema.
    Diese Sendung konnte man daher gut vergessen oder erst har nicht einschalten.
    Uninteressant !
    Warum man immer wieder die Wagenknecht in diese Sendungen einlädt ist mir ein Rätsel, der Kommunismus ist doch vorbei und diese Frau soll weiterhin von ihm träumen.
  9. #9

    Ich glaube fast

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    "Obamas zweite Chance - hat er sie verdient?" So lautete das Talk-Thema bei Anne Will. Eine Antwort lieferte die Debattenrunde nicht - was auch an der begrenzten Kompetenz der Gäste lag. Dafür gab es etwas zu lachen.

    TV-Kritik zum Talk bei Anne Will über US-Wahl - SPIEGEL ONLINE
    Die Herren Kramer und Boeer werde ich mir in der Mediathek mal persönlich ansehen müssen.