Konzernumbau: HypoVereinsbank streicht Management zusammen

DPAErst die Deutsche Bank und die Commerzbank - jetzt steht auch die dritte große deutsche Privatbank vor einem Umbau: Die HypoVereinsbank will nach SPIEGEL-Informationen ihre Kosten senken. Dafür streicht sie im Management Stellen zusammen. Auch Niederlassungen könnten geschlossen werden.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/hyp...-a-865933.html
  1. #1

    Ein überfälliger Schritt

    Als Angestellter der UniCredit begrüße ich diesen Schritt. Jahrelang wurde der Fokus bei Umstrukturierung zu wenig auf die ertragsbringenden Abteilungen gelegt gerichtet, dieser Fehler wurde nicht wiederholt. Insbesondere die Tatsache das Private Banking in das Privatkundengeschäft zu integrieren war überfällig. Das im Bereich CiB eine Trennung vom Corporate Banking und dem Investment Banking vollzogen wird galt ebenso als gesetzt. Die spannende Frage die lange Zeit blieb war ob die Geschäftskunden als bisheriger Bestandteil des Bereichs PKMU zu dieser intern immer als "Mittelstandsbank" betitelten neuen Division gehören oder doch zu den Firmenkunden geschlüsselt werden. Es darf jedoch keine Tabus in der Bank geben noch weitere neue Wege zu gehen und nicht stets die Strategie alle 2 Jahre anzupassen. Ein fader Beigeschmack bleibt, der einfache Angestellte wird morgen erst informiert... Ein erster Schritt ist getan, mögen unsere Vorstände noch weitere folgen lassen. Die Zukunft der Bank liegt eben nicht nur in Kostensenkungen, sondern auch in Ertragssteigerungen und vielleicht auch einer besseren Öffentlichkeitsarbeit.
  2. #2

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Erst die Deutsche Bank und die Commerzbank - jetzt steht auch die dritte große deutsche Privatbank vor einem Umbau: Die HypoVereinsbank will nach SPIEGEL-Informationen ihre Kosten senken. Dafür streicht sie im Management Stellen zusammen. Auch Niederlassungen könnten geschlossen werden.

    Hypovereinsbank: Umbau kostet zahlreiche Stellen - SPIEGEL ONLINE
    Da werden sich die Schlecker-Frauen freuen, dass denen im Pflegeheim bald auch mehr männliche Kollegen zur Seite stehen.