"Halo 4" Angespielt : Der Krieger und die Nackte

MicrosoftDie "Halo"-Reihe gehört zu den erfolgreichsten der Videospielgeschichte, hat Milliarden Dollar eingebracht. Nach 46 Millionen verkauften Exemplaren kommt nur Teil vier, mit großem Tamtam und Rekorderwartungen. Viele Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Warum eigentlich?

http://www.spiegel.de/netzwelt/games...-a-865758.html
  1. #1

    Wie weit...

    ...hat der Tester das Spiel überhaupt gespielt? Der Text beschreibt die ersten zwei Level, die neuen Gegner werden nicht beschrieben, die sehr gute AI auch nicht. Vielleicht sollte SPON auch einfach Spielereviews lassen. ;-)
  2. #2

    Überschätzt

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Warum eigentlich?
    Das frag ich mich seit Halo 1 auch. Das war spielerisch sicher solide (steuerbare Fahrzeuge waren damals noch eine Seltenheit im Shooter-Genre), von der Story her aber doch eher abgedroschen und auch nicht besonders abwechslungsreich inszeniert.

    Das Bedürfnis nach einem Nachfolger hatte ich nie.
  3. #3

    Hinnehmen

    Oh Mann Master Görig, was haben Sie denn von diesem Spiel erwartet: Eine Abhandlung über Kierkegaard? Das ist ein Ballerspiel, jeder weiß das und wers mag solls kaufen. Fertich
  4. #4

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Die "Halo"-Reihe gehört zu den erfolgreichsten der Videospielgeschichte, hat Milliarden Dollar eingebracht. Nach 46 Millionen verkauften Exemplaren kommt nur Teil vier, mit großem Tamtam und Rekorderwartungen. Viele Fans haben sehnsüchtig darauf gewartet. Warum eigentlich?

    Computerspiel Halo 4 rezensiert von Carsten Görig - SPIEGEL ONLINE
    "Beispiel: "Sobald wir den Ereignishorizont überschreiten, zerreißt uns die Atmosphäre."" ist jetzt sooo falsch nicht. Bis auf die Tatsache, dass nicht die Atmospähre einen zerreißt, sondern die Gravitation. Atmosphäre im herkömmlichen Sinn gibts nämlich in der Nähe eines Ereignishorizonts nicht.

    Ich fürchte aber, dass der Autor des Artikels gar nicht weiß, was ein Ereignishorizont ist...
  5. #5

    Keine Rezension

    Was dem Artikel außer der persönlichen Abneigung des Autors zu entnehmen sein soll, bleibt leider ein Rätsel. Hätte man sich auch sparen können...
  6. #6

    Facepalm

    Wenn jemand schreibt, er habe in Halo CE (dem ersten Teil der Reihe) auf einem Planeten gekämpft, zeigt dadurch mehr als deutlich, dass er rein gar nichts kapiert hat und damit eigentlich nicht fähig ist, dieses Spiel zu bewerten. In Teil 1 spielt man größtenteils auf dem titelgebenden Halo, einer Ringwelt. Es handelt sich um einen künstlich geschaffenen Metallring, der Ringinnenteil eine Atmosphäre und dementsprechend verschiedene Arten von Regionen hat. Warum dieser Ring so geschaffen wurde, würde hier den Rahmen und den Intellekt des Autoren sprengen.
  7. #7

    Ohne Vorurteile

    Zitat "Egal. Ich versuche, ohne Vorurteile an den neuen Teil heranzugehen und bin über den Beginn überrascht"
    Hat wohl nicht ganz funktioniert.

    Aber egal, kein Spieler wird eine Rezession zu einem Computerspiel von Spiegel ernst nehmen.

    Und ja auch ich muss über die kleinen Viecher schmunzeln, weil sie gar nicht in das toughe Bild von Halo passen.
  8. #8

    Bin selbst kein Zocker von Halo

    aber ist der Kult um das Spiel nicht erst durch den Multiplayer Modus zu erklären? Ähnlich wie bei Call of Duty, wurde auch hier nur der Singleplayer Modus angestestet.
  9. #9

    ....nicht das Richtige!

    Seit geraumer Zeit stoße ich bei Spon auf diese Rubrik, aber mittlerweile denke ich sie sollte besser gecancelt werden.

    Zum einen ist die Philospohie, ein Spiel genau 1 Std anzuspielen, völlig sinnlos. Kaum ein Spieler entwickelt in nur einer Std. ein Gefühl zu einem Spiel. Man ist andere Vorgehensweisen oder auch eine andere Spielmechanik von Games gewohnt, die vorher gezockt wurden.
    Wie oft kam es schon vor, dass ich ein Spiel in die Ecke gelegt habe, weil es einfach nicht Zeit für dieses Spiel war? Dann aber beim nächsten Versuch völlig begeistert war.
    Zum andern habe ich das Gefühl dass der Autor überhaupt keine Fantasie hat, zudem macht er die Spiele, die er nicht mag, so madig dass man echt keinen Bock mehr darauf hat. Hab grad mal n Gameplay Video von Halo 4 angeschaut. Macht einen guten Shooter Eindruck.
    Ist subjektiv, klar.