Großbritannien: Konservative Abgeordnete geht ins Dschungelcamp

AP / PAIhren Parteifreund, Premier Cameron, nannte sie einst einen arroganten Jungen, der den Preis der Milch nicht kenne. Jetzt macht die britische Abgeordnete Nadine Dorries mit einer neuen Aktion auf sich aufmerksam: Sie nimmt am Dschungelcamp in Australien teil. Bei den Tories ist man befremdet.

http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-865814.html
  1. #1

    Wär das nicht auch ...

    ... was für Steinbrück?

    :)

    Obwohl, das Geld hat er ja schneller bei 5 bis 6 Reden zusammen.
  2. #2

    Frage an Radio Eriwan:

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Ihren Parteifreund, Premier Cameron, nannte sie einst einen arroganten Jungen, der den Preis der Milch nicht kenne. Jetzt macht die britische Abgeordnete Nadine Dorries mit einer neuen Aktion auf sich aufmerksam: Sie nimmt am Dschungelcamp in Australien teil. Bei den Tories ist man befremdet.

    Britische Abgeordnete geht ins Dschungelcamp - SPIEGEL ONLINE
    "Kommt diese Dame direkt aus der Kirche ins Parmament ?"
    Antwort von Radio Eriwan:
    "Wieso denn das ?"
    Antwort an Radio Eriwan:
    "Sie sieht so verorgelt aus....."
  3. #3

    Zitat von unifersahlscheni Beitrag anzeigen
    ... was für Steinbrück?

    :)

    Obwohl, das Geld hat er ja schneller bei 5 bis 6 Reden zusammen.
    5 bis 6? Oder nur 55000/15000 = 3.7, d.h. 4 durchschnittliche Reden - oder 2 plus ein bisserl im pleitegefaehrdeten Bochum. Und welcher Wohltaetigkeitsorganisation gedenkt die Dame ihr Honorar zukommen zu lassen? Im Ernst: ich habe viele Kommentare zu dem Thema im britischen Guardian gelesen, die zum groessten Teil abfaellig waren. Aber kein Kommentator hat gefordert, das Honorar zu spenden. Auf so eine Idee kommen anscheinend auch die kritischsten Briten nicht. Eher bezeichnend, wuerde ich sagen, und auch ein ganz kleines Indiz dafuer, wieso die Briten solche Schwierigkeiten mit der EU in ihrer heutigen Form haben.