Auswärtiges Amt: Westerwelle gönnt Diplomaten höhere Spesen

DPADeutsche Diplomaten dürfen sich freuen. Außenminister Westerwelle will die Aufwandsentschädigung im Auslandsdienst anheben. Der Liberale verweist auf gestiegene Lebenshaltungskosten und mehr Verpflichtungen. Die SPD spricht von einem schamlosen Hinlangen in Zeiten der Eurokrise.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-865615.html
  1. #1

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutsche Diplomaten dürfen sich freuen. Außenminister Westerwelle will die Aufwandsentschädigung im Auslandsdienst anheben. Der Liberale verweist auf gestiegene Lebenshaltungskosten und mehr Verpflichtungen. Die SPD spricht von einem schamlosen Hinlangen in Zeiten der Eurokrise.

    Westerwelle will höhere Aufwandsentschädigung für seine Diplomaten - SPIEGEL ONLINE
    Wenn man's nicht selbst bezahlen muß, kann man anderen leicht etwas gönnen:-)
  2. #2

    Ach.

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutsche Diplomaten dürfen sich freuen. Außenminister Westerwelle will die Aufwandsentschädigung im Auslandsdienst anheben. Der Liberale verweist auf gestiegene Lebenshaltungskosten und mehr Verpflichtungen. Die SPD spricht von einem schamlosen Hinlangen in Zeiten der Eurokrise.

    Westerwelle will höhere Aufwandsentschädigung für seine Diplomaten - SPIEGEL ONLINE
    Hier verweist man also auf gestiegene Lebenshaltungskosten? Soso. Dass diejenigen, die diese ganze zum Teil unnütze Blase finanzieren (Steuerzahler, nur zur Erinnerung) dürfen, selbst extrem gestiegene Lebenshaltungskosten und die Perspektive auf kaum bis gar keine Rentenzahlungen "genießen" darf, kann man da ja getrost ausblenden. Ach, ich vergaß: Wenn von diesen Seiten mehr gefordert wird, besteht die Gefahr der "spätrömischen Dekadenz" - und das geht nun mal gar nicht! Nur noch ekelhaft, was sich da abspielt - allerdings sollte sich die SPD am besten auch ganz bedeckt halten, widerliche Heuchlerbande, egal welche Farbe "das Banner" trägt.
  3. #3

    Und warum

    Zitat von l.augenstein Beitrag anzeigen
    Wenn man's nicht selbst bezahlen muß, kann man anderen leicht etwas gönnen:-)
    hat sich unser Außenminister so über die hohen
    Hartz-Sätze mokiert?
  4. #4

    Deutsche Diplomaten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Deutsche Diplomaten dürfen sich freuen. Außenminister Westerwelle will die Aufwandsentschädigung im Auslandsdienst anheben. Der Liberale verweist auf gestiegene Lebenshaltungskosten und mehr Verpflichtungen. Die SPD spricht von einem schamlosen Hinlangen in Zeiten der Eurokrise.

    Westerwelle will höhere Aufwandsentschädigung für seine Diplomaten - SPIEGEL ONLINE
    Ach ja die SPD! Wer hat die tage nochmals gefordert das gehalt des kanzlers zu erhöhen? Nicht wählbar diese linken.
  5. #5

    optional

    ... wie schön ich möchte auch Diplomat im Ausland werden. Ach Wellchen bitte - oder doch nicht?! Um ihn Zucker in den H...... zu blasen bin ich mir doch zu schade.
    Irgendwann kommt die Zeit - da ist Schluß mit dem schamlosen Zulangen. Diesen Herrschaften muss man eins auf die Pfoten geben.
    Wird für den Normalbürger nichts teurer?
    Komme gerade vom kleinen Einkauf - nichts in der Tasche aber knappe 50€ waren weg.
  6. #6

    Wer bei diesen eher geringfügigen...

    Vor diesem Hintergrund sagt der SPD-Haushälter Carsten Schneider: "Während in Sonntagsreden auch von Herrn Westerwelle gern die Haushaltskonsolidierung beschworen wird, scheitert die schwarz-gelbe Koalition in der Praxis". Deutschland würde von anderen europäischen Ländern in der Eurokrise konkrete Einsparungen fordern. "Und hier wird", so der Sozialdemokrat, "schamlos hingelangt."

    Beträgen von "schamlos hingelangt" spricht, schiesst ganz leicht über das Ziel hinaus.
  7. #7

    ...........

    Zitat von l.augenstein Beitrag anzeigen
    Wenn man's nicht selbst bezahlen muß, kann man anderen leicht etwas gönnen:-)
    Ganz zufällig bekommen die 33,000 EU-Beamten ab 2013 etwa 9% mehr Gehalt !

    Ja, ja, die Kosten sind für Diplomaten und EU-Beamte gewaltig angestiegen. Die Bürger haben also durchaus Verständnis dafür.....
  8. #8

    "Aus dem Auswärtigen Amt wird darauf hingewiesen, dass die Aufwandsentschädigungen Betriebsmittel seien, deren Verwendung zweckgebunden nachgewiesen werden müsse". Jaja wer's glaubt wird selig. Als ob dort in der Praxis auch nur irgendetwas überprüft. Diplomaten besitzen nicht umsonst einen eher zweifelhaften Ruf.
  9. #9

    Westerwelle ohne Durchblick?

    Was lese ich da unser Diplomaten sollen mehr Geld erhalten zum Teil extrem mehr..Worauf begründet sich dieser Tatbestand..??Unglaublich dem eigenen Land Masshaltigkeit und Europa Sparsamkeit zu verordnen und seiner eigenen Lobby unverblümt die Tatschen zu stopfen..Ein weiteres Beispiel wieweit unsere Regierung von der Realität des normalen Bürgers entkoppelt ist und speziell die FDP wiedermal Ihren Ruf als Wohlsstandswürstchen partei gerecht wird...