Hanks' Kritik an "Wetten, dass..?": Markus Lanz geißelt Medien-Hysterie

REUTERSWurden Tom Hanks' kritische Äußerungen zu "Wetten, dass..?" aufgeblasen? So jedenfalls sieht es Markus Lanz - die Medien hätten hysterisch auf den ironischen und pointierten Ton des US-Stars reagiert.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/mark...-a-865611.html
  1. #1

    Keiner

    braucht diese Sendung und diesen "Moderator" der in unsäglich langweiliger Art versucht seinen einstudierten Humor unter die Leute zu bringen. Ich halte Lanz in jeder Sendung schlichtweg für eine Zumutung und finde es zum kotzen das die öffentlich-rechtlichen meine Gebühren für diesen Allroundkasper vergeuden.
  2. #2

    na ja,... amerikanisches TV

    Also auch wenn man dieses "Wetten Dass" nicht mag,über was sich hier die Sternchen aus USA so lächerlich machen klingt schon sehr arm.Niveau im TV erwarten und dann aus Amerika kommen,also mehr als lachhaft.Diese Selbstdarsteller kommen doch nur um ihren neuesten Mist zu präsentieren von dem es auch nicht gerade helle Kerzen scheint.
  3. #3

    Auf zur nächsten Runde

    Lasst uns über ein TV-Format diskutieren, das sich schon vor 20 Jahren so schnarchig war wie der Rest des Fernsehens (ÖR UND Private) auch.
  4. #4

    Gähn...

    die letzten 20 Jare hat es gereicht, diese Sendung einfach nicht anzuschauen um seine Ruhe davor zu haben.
    Jetzt werde ich täglich per Liveticker unterrichtet, wie schlecht die letzte Sendung war und welch Untergang des Abendlandes sich daraus ergibt.

    Als Nichtseher stellt sich für mich nur eine Frage?

    Wenn da mittlerweile ein RTl-Mann moderiert, die Comedy-Truppe von RTL einen Stammplatz bekommt, und das alte Personal 1:1 zu RTL gewechselt ist.....wann kauft RTL endlich dieses Format und sendet es selber?
    Das hätte für mich den unbestreitbaren Vorteil, das diese unterirdische Unterhaltungs-Show aus dem vorigen Jahrhundert endlich nicht mehr von meinen Zwangsgebühren finanziert wird.
    Aber wahrscheinlich ist das RTL ganz recht, das ihre Leute jetzt auf Staatskosten laufen
  5. #5

    100 Tage Schonfrist bitte

    Tom Hanks ist Profi genug um nichts ernsthaft böses über den Gastgeber seines Promotionauftritts zu sagen. Herr Lanz muss aber die Rollenverteilung der Sendung verstehen. Der Rosa Jogginganzug ist der Depp. Wer den trägt kriegt die Katzenmütze und spielt Sackhüpfen. Allen anderen müssen gut dastehen, dafür ist er verantwortlich.
  6. #6

    Markus Lanz

    ist, was das Thema "Wetten, dass..?" angeht, einfach nur lächerlich.
  7. #7

    Einfach peinlich

    Die ganze Sendung war niveaulos und einfach nur peinlich. Sackhüpfen, wie auf'm Kindergeburtstag, mehr fällt denen nicht mehr ein...
  8. #8

    Mein Profil

    Ach so, das Sackhüpfen war wohl auch ironisch und pointiert gewesen, und die Reaktion darauf hysterisch.
    Alles ein großes Missverständnis, das wird man in der nächsten Folge beim Topfschlagen sehen.
    Das dann mit Markus Lanz im Stringtanga (als selbstgewähltem Wetteinsatz).
  9. #9

    Kinderquatsch mit Michael

    "In einem Radio-Interview schilderte der Hollywoodstar eine Szene, in der er "mit einer Katzenmütze auf dem Kopf" dagestanden und zugeguckt habe, "wie der Moderator in einem Sack um mich rumhüpft".

    Vielleicht hätte man Herrn Hanks sagen sollen, dass er per Zeitsprung in einer alten Folge von "Kinderquatsch mit Michael" gelandet war.