Kitaplatz-Not: Ministerin Schröder rügt Bundesländer

DPAIn Deutschland fehlen 220.000 Kita-Plätze - deutlich mehr als bislang angenommen. Auch Familienministerin Schröder wurde von den schlechten Zahlen überrascht - die Länder hätten mehr Plätze gemeldet als offenbar vorhanden. Schröder fordert Erklärungen.

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...-a-865601.html
  1. #1

    Million

    Im letzten Satz sollte es wohl "Milliarde" heißen. Der Blog von Herrn Lobo stimmt sowieso (speed vs. reliability)
  2. #2

    Das denke ich nicht

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Deutschland fehlen 220.000 Kita-Plätze - deutlich mehr als bislang angenommen. Auch Familienministerin Schröder wurde von den schlechten Zahlen überrascht - die Länder hätten mehr Plätze gemeldet als offenbar vorhanden. Schröder fordert Erklärungen.

    Kita-Ausbau: Familienministerin Schröder kritisiert Länder - SPIEGEL ONLINE
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Frau Schröder hier überrascht wurde, da dieses Versagen schon seit langer Zeit bekannt war.
    Dadurch wuchs ja erst der Gedanke eines Betreuungsgeldes.....
    Für wie dumm haltet man uns eigentlich?
  3. #3

    So eine Nullnummer...

    Was meint denn das Schröderchen wie schnell so ein Kindergarten gebaut wird? So ein Haus mit Spielplatz wird nicht einfach mal so zusammengesteckt und ist umgehend fertig zum Einsatz.
    "Wir müssen alles tun, um den Eltern ihre Sorgen und Ängste zu nehmen." - Da stehen aber nicht die KITA's an erster Stelle, liebe Frau Schröder. Durch Ihren Rückzug aus dem Amt wäre schon viel getan.
  4. #4

    Hihi

    Zitat von sara100 Beitrag anzeigen
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das Frau Schröder hier überrascht wurde, da dieses Versagen schon seit langer Zeit bekannt war.
    Dadurch wuchs ja erst der Gedanke eines Betreuungsgeldes.....
    Für wie dumm haltet man uns eigentlich?
    Ihr letzter Satz ist schön...
  5. #5

    optional

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Deutschland fehlen 220.000 Kita-Plätze - deutlich mehr als bislang angenommen. Auch Familienministerin Schröder wurde von den schlechten Zahlen überrascht - die Länder hätten mehr Plätze gemeldet als offenbar vorhanden. Schröder fordert Erklärungen.
    Jetzt ist sie aber überrascht. Keiner hat gemacht was die Urlaubs- und Babypause-Ministerin will.

    Na sowas...
  6. #6

    organisierte Verantwortungslosigkeit

    Es ist schon unglaublich, wie Politiker aller couleur immer wieder betonen, wie wichtig es ist, für alle Kinder ab 1 Jahr einen Kitaplatz vorzuhalten.

    Dabei ist die Zielgröße ja in Wirklichkeit noch nicht einmal 100%, sondern deutlich unter 50%, weil entgegen aller Sonntagsreden und der im Zusammenhang mit dem Betreuungsgeld erzeugten Stimmung ("antiquiertes Familienbild" ) tatsächlich nicht mal die Hälfte der Eltern seine unter 3jährigen Kinder in die KiTa steckt.

    Aber auch diese Zielgröße von ca 40% wird bei weitem verfehlt, und jeder in der Politik weiß das! Trotzdem tut man weiter so, als halte man das für total wichtig, Zukunftsaufgabe, blabla.
    Den Bund trifft dabei noch der geringste Teil der Verantwortung. Das Geld vom Bund ist ja da und wird zur Verfügung gestellt, aber es wird von den Ländern nicht abgerufen und an die chronisch klammen Kommunen weitergeleitet.
    Wenn ich dann zB Frau Kraft und Frau Schwesig sehe, die gegen das Betreuungsgeld und für den angeblich ach so wichtigen Kita-Ausbau wettern, könnte ich grad....
  7. #7

    Mauerblümchen von Murksels Gnaden

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    In Deutschland fehlen 220.000 Kita-Plätze - deutlich mehr als bislang angenommen. Auch Familienministerin Schröder wurde von den schlechten Zahlen überrascht - die Länder hätten mehr Plätze gemeldet als offenbar vorhanden. Schröder fordert Erklärungen.

    Kita-Ausbau: Familienministerin Schröder kritisiert Länder - SPIEGEL ONLINE
    Dass dieses blutleere verhärmte Wesen Ministerin spielen darf, wundert mich jedes Mal wieder aufs Neue. Aber überrascht war sie bestimmt nicht: Die Herdprämie zielt doch genau darauf ab, den Kitamangel zu verschleiern.
  8. #8

    Meine Kinder

    erziehe ich mir selber oder die Mutter, je nachdem wer gerade zu Hause ist, im Notfall gibbst ne Tante oder nen Onkel dafür. bei uns in Brasilien werden Kinder in der Familie erzogen und nicht in staatlichen Strafanstalten wie unter Stalin
  9. #9

    580 Millionen für 30.000 zusätzliche Plätze?

    Das wären über den Daumen 1.8 Millionen je Platz oder verrechne ich mich da? Kein Wunder das die das Betreuumgsgeld durchdrücken müssen das sind nur knapp 1400 Euro pro Kind und Jahr wenn ich auf den Anspruch für meine Tochter verzichte