Streit um Strafen: Unionsnaher Verein will Urheberrecht konservieren

Sie wollen das "geistige Eigentum" im Internet schützen: Ein neuer Verein namens "Engage" will sachlich über den Streit um Urheberrechte informieren. Tatsächlich dürfte es dem unionsnahen Arbeitskreis vor allem darum gehen, Provider zu Hilfssheriffs zu machen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...-a-865553.html
  1. #1

    Logische Konsequenz

    Neben zahlreichen ehrlichen Internet-Nutzern gibt es leider unzählige, die die technischen Möglichkeiten der Digitaltechnik missbräuchlich nutzen (siehe die zuletzt 4 Millionen Nutzer auf kino.to pro Tag!). Daher ist es richtig und konsequent, die Rechte der Urheber und Rechteinhaber (Produzenten etc.) zu stärken.
  2. #2

    richtig

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie wollen das "geistige Eigentum" im Internet schützen: Ein neuer Verein namens "Engage" will sachlich über den Streit um Urheberrechte informieren. Tatsächlich dürfte es dem unionsnahen Arbeitskreis vor allem darum gehen, Provider zu Hilfssheriffs zu machen.

    Engage: Unionsnaher Verein will Urheberrecht konservieren - SPIEGEL ONLINE
    gut so.

    filesharing ist kein kavaliersdelikt und kostet auch in deutschland viele arbeitsplätze.

    da nützt es auch nichts, in diesem tendenziösen artikel das geistige eigentu in "" zu setzen.
  3. #3

    Selten

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie wollen das "geistige Eigentum" im Internet schützen: Ein neuer Verein namens "Engage" will sachlich über den Streit um Urheberrechte informieren. Tatsächlich dürfte es dem unionsnahen Arbeitskreis vor allem darum gehen, Provider zu Hilfssheriffs zu machen.

    Engage: Unionsnaher Verein will Urheberrecht konservieren - SPIEGEL ONLINE
    einen solchen Schwachsinn gelesen:
    Zitat von Artikel:
    Der wiederum ist als Urheberrechts-Hardliner der Union bekannt; er will, dass Provider ihre Kunden verwarnen, wenn sie einen Urheberrechtsverstoß im Internet begehen.
    Nicht nur, dass es hier um einen großangelegten "Lauschangriff" geht, sondern die Frage beginnt schon damit, ob ich als User einen Urheberrechtsverstoß (UhV) begehe, wenn ich auf den Link den ein Forist gepostet hat klicke und dieser Link auf privat hochgeladenens TV-Material eines ÖR-Senders verweist.
    Denn beim Anschauen des Streams lade ich ja auch wieder etwas runter.
    Zudem hat ja dann SPON seine Pflichten verletzt, wie auch die Seite die den Stream hostet.
    Zudem wie soll "mein" Provider feststellen, ob ich eine UhV begehe? Nur durch das Besuchen eines Boards oder einer Hosterseite?
    Mein Provider kennt ja nicht den Inhalt der Daten die ich dort up- oder downloade.
    Oder er muss Zugriff auf meine HDD haben.
    Also was soll dieser "Vorstoß"?
    Liest sich letztlich mal wieder so, als ob reine Theoretiker sich da was ausmalen wollen, ohne den technischen Hintergrund nur ansatzweise zu verstehen.
  4. #4

    ...also...

    ...ihr Rechteinhaber dürft eure Profite maximieren wie ihr woolt, sie seien euch gegönnt. Ich wiederum habe noch nie gegen irgendein Urheberrecht - zumindest wissentlich - verstroßen und habe das auch nicht vor.

    ABER: Leute, denen offensichtlich alle Mittel Recht sind dafür zu sorgen, dass mein Provider mich überwacht und Daten sammelt die ihn nichts angehen und damit meine Grundrechte verletzt... Solche Leute betrachte ich als offene Feinde unserer Verfassung, die unsere grundlegende Werte opfern wollen für die Aufrechtserhaltung überkommener Geschäftsmodelle.
  5. #5

    ...

    Mein Papa hätte sicher auch gerne das Recht gehabt, wegen der Getriebe, die er zusammengeschraubt hat, Urheberrecht einzufordern, damit er (bei 70 Jahren Laufzeit) auch seine Urenkel davon ernähren kann. Urheberrecht und Patentrecht ist deutlich überbewertet. Mozart kann froh sein, das er tot ist, sonst wäre er 100%ig von irgend einem Verlag wegen seiner dauernden Selbst-Zitate in seien Kompositionen verklagt worden.Das Urhebberrecht gehört ÜBERARBEITET, nicht seine Durchsetzung.
  6. #6

    @ gerchla63 und slava grof: Finden Sie es denn auch in Ordnung, wenn Ihr E-mail-Verkehr und Ihr Surf-Verhalten von Ihrem Provider überwacht wird? Und das einfach nur vorsorglich, für den Fall, dass Sie etwas illegales tun?
  7. #7

    Personelle Verquickung

    "Das Blog Netzpolitik.org weist außerdem auf eine personelle Verquickung hin: Christian-Henner Hentsch, Geschäftsführer von "Engange" beschäftigt bei der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht, ist Mitarbeiter des CDU-Abgeordneten Günter Krings."

    Wenn man anfangen würde, die "personellen Verquickungen" von Netzpolitik.org zu untersuchen, würde man Wochen damit beschäftigt sein. Die sind nämlich "verquickt" mit den Piraten, die - wie wir wissen - Filesharing legalisieren wollen.

    https://netzpolitik.org/about-this-blog/

    Das ist die technologiegläubige Generation, die der Meinung ist, dass alles, was man im Internet findet, einfach so da war und deshalb auch kostenlos sein muss. "Information wants to be free!"
  8. #8

    Zitat von sysop Beitrag anzeigen
    Sie wollen das "geistige Eigentum" im Internet schützen: Ein neuer Verein namens "Engage" will sachlich über den Streit um Urheberrechte informieren. Tatsächlich dürfte es dem unionsnahen Arbeitskreis vor allem darum gehen, Provider zu Hilfssheriffs zu machen.

    Engage: Unionsnaher Verein will Urheberrecht konservieren - SPIEGEL ONLINE
    Da gibt es doch noch viel mehr Möglichkeiten für den Staat, Aufgaben zu delegieren.

    Wie wäre es denn, wenn jeder Geschwindigkeitskontrollen selber durchführen darf. Einen geeichten Radarblitzer beschafft und munter Knöllchen verschickt.

    Schließlich geht es um die Sicherheit auf unseren Straßen und damit um Menschenleben.
  9. #9

    ...da...

    Zitat von plantperson Beitrag anzeigen
    @ gerchla63 und slava grof: Finden Sie es denn auch in Ordnung, wenn Ihr E-mail-Verkehr und Ihr Surf-Verhalten von Ihrem Provider überwacht wird? Und das einfach nur vorsorglich, für den Fall, dass Sie etwas illegales tun?
    kommt jetzt sicher als Antwort: "Ja klar, kein Problem, ich hab doch nichts zu verbergen"... ;)